Kategorien | Odenthal, Politik

11 Fragen an Bürgermeister-Kandidat Dr. Klaus-Georg Wey

09 September 2015 von admin

Vorlesen mit webReader
dr_klaus_wey

Dr. Klaus-Georg Wey (Kandidat für SPD und Bündnis 90/Die Grünen)

Am 13. September haben die Odenthaler die Wahl. Die Redaktion GL Aktuell stellt Ihnen die Kandidaten genauer vor in der Serie 11 Fragen an die Bürgermeister-Kandidaten in Odenthal.

Dr. Klaus Wey ist gemeinsamer Kandidat von SPD und Bündnis 90/Die Grünen.

Frage 1:
Welche Qualifikationen für die Führung einer so großen Verwaltung einer Stadt bringen Sie mit und wie möchten Sie den Umgang mit der Verwaltung gestalten?

Seit 1986 habe ich öffentliche Verwaltungen  in ähnlicher Größenordnung wie Odenthal (ca. 65 Bedienstete) geleitet. Vor allem als langjähriger Hauptdezernent bei der Bezirksregierung Düsseldorf waren damit erhebliche Verantwortung für verschiedene Ebenen von rechtlichen und personellen Entscheidungen erfolgreich zu bewältigen.
Als Experte für Qualitätsmanagement kann ich Leistungssteigerung gemeinsam mit den Beschäftigten erreichen und die richtigen Impulse für hohe Serviceleistungen und evtl. nötige Verwaltungsreformen setzen.

Frage 2:
Wie stellen Sie sich die künftige Wirtschaftsförderung der Gemeinde Odenthal vor? Wie wollen Sie Ausbildungsplätze und Arbeitsplätze schaffen?
Schnelles Internet überall, gemeinsame Standorte (Handwerkerhöfe u. ä,) für Synergieeffekte im Bereich des stillen Gewerbes, in diesem Sinne Bebauungspläne überprüfen.

Frage 3:
Was würden Sie für die Kindergärten, die Schulen und den Sport in Odenthal tun?
Für junge Familien haben die Bildungsangebote in Kindergarten und Schulen hohe Bedeutung,  in Verbindung mit Vereinbarkeit Schule und Beruf. Dies bedeutet vor allem sichere Betreuungszeiten garantieren.
Grundschulen: Unterschieden werden muss zwischen rechtlich eigenständigen Schulen und Schulstandorten. Es sind fünf Schulstandorte möglich, wenn die Schulen gemeinsame pädagogische Konzepte erarbeiten und die Eltern bereit sind, jahrgangsübergreifende Klassen zu akzeptieren. Das hätte längst ausgelotet werden können!
Sekundarschulen: Zentral hier ist deutliche Profilierung für die Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik sowie Angebote für Ganztagsbetreuung auch im Gymnasium für Klassen 5-7.

Frage 4:
Würde es mit Ihnen als Bürgermeister in sechs Jahren noch die Büchereien und Kulturangebote geben?

Selbstverständlich, aber es muss auch eigene Leistungen der jetzigen Träger geben und Förderung des Ehrenamtes. Über die Zusammenlegung oder Erweiterung der Angebote im Schulzentrum  muss nachgedacht werden, damit die Kinder und Jugendlichen leichter mehrfach in der Woche Zugriff auf die Bestände und Inhalte haben. Hier sollte es keine Eifersüchteleien der Träger geben. Gemeinsam ist mehr Qualität möglich!

Frage 5:
Wie stehen Sie persönlich zur Förderung der „erneuerbaren Energien“ und in welchen Bereichen könnte unsere Gemeinde hiervon profitieren?
In Odenthal habe ich selbst  gerade zu diesem Thema eine Fachtagung organisiert und geleitet (22.08.2015). In allen Kommunen des Rheinisch-Bergischen Kreises kann hier joch viel passieren. Gebäude der Gemeinde Odenthal können hier Vorbildcharakter haben ebenso wie Beratung vor Ort, vor allem in den Bereichen Solarthermie, Wärmepumpen usw. Für die Gemeinde können dadurch sogar Einspareffekte erzielt werden (vgl. Antwort zu 11). Allerdings passen keine Windräder nach Odenthal.

Frage 6:
Welche Vorbereitungen werden Sie treffen, um für eine zunehmende Zahl älterer Menschen in Odenthal die Lebensqualität zu erhöhen?

Zu verbessern sind:
Beratungsangebote hinsichtlich Barrierefreiheit bei Wohnen, Betreuungs- und Pflegeformen.
Barrierefreiheit bei Bushaltestellen, Fußwegen, Kreuzungen, Straßenquerungen
Unterstützung durch Gemeindeverwaltung bei Seniorentreffs, Zugang zu Bibliothek- und Kulturangeboten für ältere Menschen.

Frage 7:
Sind Sie mit der gegenwärtigen Art der Versorgung des Kleinstädtchens Odenthal mit Polizeidiensten zufrieden oder sehen Sie die Notwendigkeit zu Verbesserungen?

Derzeit sind mir besondere Probleme für Odenthal nicht bekannt, die eine Änderung im allgemeinen Polizeidienst nötig machen könnten.
Allerdings wünsche ich mir mehr feste und mobile Geschwindigkeitskontrollen, um die Raserei und Lärmbelästigung in Odenthal zu vermindern. Mögliche Standorte dafür z. B.: Scherfbachtal, Alte Wipperfürther Str. in Eikamp und Altehufe uvm.

Frage 8:
Wie wollen Sie Odenthal für Familien attraktiver und kinderfreundlicher gestalten?
Wenn Schulen und Kindergärten so gestaltet sind, wie unter Frage 3 beantwortet, ist das Wesentliche erreicht. Zu ergänzen wäre noch: bessere Vernetzung und Erreichbarkeit der Sportangebote innerhalb Odenthals

Frage 9:
Odenthal liegt am Rande eines Ballungsgebietes und hat eine Menge für Erholungssuchende zu bieten. Wie würden Sie die Naherholung und den Tourismus in Odenthal fördern? Was würden Sie für die Natur tun?

Tourismus in Odenthal muss möglichst sanft ausgebaut werden. Vorrangig sind derzeit:
Mehr Info-Punkte
Bessere Radwege- Ausschilderung
Ertüchtigung und Verbesserung der Radwege für E-Bike- Verkehr.

Frage 10:
Wie würden Sie das Miteinander der Kulturen fördern?
Odenthal besitzt eine Vielzahl aktiver Vereine, die offen sind für das Miteinander unterschiedlicher Kulturen. Hier muss für zuwandernde oder zuziehende Menschen das Informationsangebot verbessert werden. Besonders gemeinsamer Sport bringt viel Nähe, ebenso die Mithilfe von Menschen mit persönlicher Erfahrungen in der Zuwanderungsgeschichte bei der Betreuung und Integration von Asylberechtigten.

Frage 11: Wo sehen Sie Sparpotentiale im Haushalt von Odenthal? Wie würden Sie Kosten senken?

Überprüfung aller Ausgabepositionen, insbesondere Abschreibungen, Heizungskosten einsparen durch energetische Gebäudesanierungen, Reinigungskosten, allgemeine Verwaltungskosten (Planung in Odenthal derzeit z. B. Telefonkostensteigerung 2013-2018 um 50%!!!). Dämpfung der Personalkosten. Daneben muss es aber auch Einnahmesteigerungen geben durch Umsetzung der Vorschläge des Gemeindeprüfungsamtes NRW, z. B. andere Abwassergebührenkalkulation. Erhöhung der Einnahmeseite durch Wirtschaftsförderung.

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Oktober 2019
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets