Archiv | Mai 19th, 2012

Kirschblütenlauf

Tags: , , , , , , , , ,

9. Kirschblütenlauf am Sonntag in Refrath

19 Mai 2012 von admin

Vorlesen mit webReader

Ein spannendes Kopf an Kopf rennen gab es letztes Jahr um den erstmals ausgelobten Wanderpokal für die Bergisch Gladbacher Grundschule mit den meisten Meldungen. 
Die GGS Kippekausen gewann den riesigen Pott knapp vor der Konkurrenz aus der GGS Refrath und der GGS Katterbach. Dieses Jahr werden 300 Schüler, getrennt nach Mädchen und Jungen, jeweils 1000 Meter laufen um die begehrten Trophäen für Jahrgangs- und Mannschaftssiege zu ergattern. Medaillen für alle großen und kleinen Renner werden wieder vom Hotel Uhu direkt hinter der Ziellinie verteilt.

Laufserie mit VIP-Lounge
Als Hauptsponsor stellt die Kreissparkasse Köln nicht nur den roten Start-Ziel-Bogen, der über die Startlinie vor der KSK-Filiale am Siebenmorgen gestellt ist, sondern auch eine VIP-Lounge auf dem Peter Bürling Platz. Die Sportstiftung der Kreissparkasse Köln fördert seit vielen Jahren die die 3-Kreise-Laufserie. Der Kirschblütenlauf ist der Auftakt. Es folgen der Brühler Stadtlauf am 26. Mai und die Hasenrunde in oberbergischen Gummersbach-Strombach. Der GL-Citylauf-Cup ist weiterhin ein Renner mit den Klassikern GL-Stadtlauf am 7. September und dem Bensberger Martinilauf am 4. November. Wertvolle Punkte können 10 km Läufer für den beliebten PSD Bank Köln Lauf Cup sammeln.

Gutscheine und Sachpreise zu gewinnen
Neben den 98 Pokalen gibt es auch auch wertvolle Gutscheine und Sachpreise zu gewinnen. Die Siegerteams der Firmenwertung (5 und 10 km) dürfen in den Klettergarten K1 oder werden mit einem Krombacher Party Fässchen belohnt. Gesamt- und Altersklassensieger dürfen sich freuen: das Mediterana, das Restaurant Malteser Komturei, das Fotostudio Mammen, Achim Achilles, Sebamed und Runners Point in Bergisch Gladbach sind ebenfalls als Sponsoren mit von der Partie.
Alle Infos und online-Anmeldung unter www.kirschbluetenlauf.de

Infos:
– 1070 Kirschblütenläufer sind bereits angemeldet 
- davon 260 Grundschüler / 105 im offenen Schülerlauf / 110 Bambinis (Rekord !)
– Nachmeldungen sind am Sonntag ab 11 h vor Ort noch möglich  
- in der Turnhalle Steinbreche am Marktplatz in Refrath 
- Parkfläche auf dem Sportplatz hinter der Turnhalle offen sowie: Marktplatz, Steinbreche,  Dolmanstraße mit Seitenstraßen, Frankenforster Straße, Neuenfeldweg, Rewe-Parkplatz Lustheide
– Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel wird empfohlen
– z.B die KVB-Linie 1
– knallig: Schirmherr Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke gibt Startschuss
– laut: Sambagruppe Shaking Eggs werden die Läufermassen einheizen
– glänzend: Athleten-Hotel UHU sponsert 1300 Medaillen
– alkoholfrei: Krombacher Brauerei Promotion mit der vollen Palette
– knackig: 1200 Äpfel vom Frischecenter Breidohr
– gebührend: erstmals Krüger-Show als Bühne für Siegerehrungen

Zeitplan 9. Kirschbütenlauf:
11.00 h Eröffnung des Meldebüros – Turnhalle Steinbreche
13.20 h 500 m Kinderlauf ( ohne Zeitmessung )
13:40 h 1000 m Grundschul-Mädchen – 100pro RunningCup
14:00 h 1000 m Grundschul-Jungen – 100pro RunningCup
14:30 h 1000 m offener Lauf für Schülerinnen und Schüler bis 15 Jahre
15:00 h Internationaler 2. tecis-team-sprint – Einladungslauf
15:30 h 5 km BARMER GEK Lauf mit Firmenwertung
16:30 h 10 km KSK-Kirschblütenlauf mit Firmenwertung

Kommentare (0)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Reiche Bürger, arme Stadt

19 Mai 2012 von admin

Vorlesen mit webReader


Der WDR fasst in 45 Minuten zusammen, wie das reiche Bergisch Gladbach zum Sanierungsfall wurde. Schauen Sie hin und erfahren Sie wie eine der reichsten Städte des Landes runtergewirtschaftet wurde bis in den Nothaushalt.

Zitat WDR:

„Immer mehr Kommunen wirtschaften am Rand der Pleite. Mehr als 130 Kommunen allein in Nordrhein Westfalen regieren mit einem Nothaushalt. Ihre Ausgaben und Einnahmen sind streng reglementiert. Geld für Neuinvestitionen ist kaum vorhanden. Den Städten bleibt nur, den Mangel zu verwalten. Der Grund für die Pleiten seien dramatisch gewachsene Aufgaben, die der Bund den Gemeinden aufbürde – vor allem für Ausgaben im Sozialbereich. Doch haben auch die Kommunen selbst Schuld an der finanziellen Misere? Wie halten es zum Beispiel vermögende Bürger mit der Steuer? Autor Ingolf Gritschneder ist diesen Fragen am Beispiel der Stadt Bergisch Gladbach nachgegangen. Mit rund 110.000 Einwohnern ist Bergisch Gladbach eine der kleinsten Großstädte des Landes. Die Stadt am Rande des Bergischen Landes und der Kölner Bucht schiebt einen riesigen Schuldenberg vor sich her und muss mit einem Nothaushalt regieren. Dabei galt Bergisch Gladbach einst als eine der wohlhabendsten Städte im Lande. Noch heute leben hier viele schwerreiche Bürger. Zwei der berühmtesten Gourmet-Restaurants Deutschlands gibt es hier, eine weit über die Grenzen bekannte Wellness-Oase und einen der deutschlandweit schönsten Golf-Plätze. Trotzdem ist die Finanzlage desolat. Der Film fragt vor allem nach den Steuereinnahmen, die in der Stadt wie ein Staatsgeheimnis behandelt werden. Warum kommt von den Milliarden-Umsätzen der Unternehmen so wenig im Stadtsäckel an? Eine Story von großen und kleinen Geschäften, von persönlichem Profit und öffentlicher Not.“

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Mai 2012
M D M D F S S
    Jun »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets