Archiv | März 1st, 2013

Kolbhalle in Köln am 11. März von Räumung bedroht

01 März 2013 von Dirk Sonntag

Vorlesen mit webReader

Seit 23 Jahren bietet die Kolbhalle in Köln-Ehrenfeld, Helmholtzstraße 8, Kunst und Freiräume für interkulturelle Begegnungen. Die Kolb-Fabrik zieht Künstler und Touristen aus der ganzen Welt an. Der Film “Sandmann” mit Goetz George so wie zahlreiche Folgen der Serie Tatort wurden auf dem Gelände produziert. Thomas Baumgärtel, der weltberühmte Bananensprayer, stellte mehrere Male auf dem Gelände aus. Dieser einzigartige Ort soll nun am 11. März auf Wunsch der Stadt Köln mit einem nicht rechtskräftigen Urteils des Amtsgerichts Köln geräumt werden, um Platz für „Investoren“ zu machen.

Die Kolbfabrik Artist Community bietet viele historische Restaurationsobjekte und Filmrequisite, so den ältesten Zirkuswagen Kölns. Auch traditionelle Holzbauwagenkunst wird betrieben. Das Labyrinth, Das Marsprojekt, Das Sommerbluttheater, Auftritte von Jazzlegenden Helge Schneider und Frank Köllges wird es nach dem Willen der Kölner Ratsherren bald nicht mehr geben.

Die KünstlerInnen der Kolbhalle rufen zu einem gemeinsamen Trauermarsch auf, am 7. März, Treffpunkt Rudolfplatz/Köln ab 15 Uhr. Der Marsch soll zur Kolbhalle in Ehrenfeld führen. Dort angekommen erwartet euch ein Infoabend, Speis und Trank, mit Einblicken in die umfangreichen Kulturarbeiten der Kolbhalle. Presse und wache Bürger werden gebeten diese Veranstaltung ernst zu nehmen. Köln kann nicht auf diesen Platz der Begegnung verzichten. Aktuelle Infos auf facebook (Leider war dort anfänglich ein falsches Datum für den Trauermarsch angegeben. Wir hatten es im Artikel übernommen und bitten es zu entschuldigen)

Kommentare (1)

Advertise Here
Advertise Here
März 2013
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets