Archiv | Juli 29th, 2013

Wenn die Arbeit krank macht

29 Juli 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

Zeitdruck, neue Technik, ausufernde Wochenendarbeit und Überstunden. Viel Stress – wenig Prävention!
Tagung: 17.–19. September 2013, Leipzig

Ständige Erreichbarkeit, befristete Arbeitsverträge, steigender Leistungs- und Zeitdruck sind einige der Faktoren, die zu Stress und vielfach zu psychischen Erkrankungen führen. Und es betrifft viele: rund 44 Prozent der Beschäftigten fühlen sich häufig oder oft nach der Arbeit leer und ausgebrannt. Bei denen, die häufig unter großem Zeitdruck arbeiten müssen, sind es sogar 75  Prozent. Das ergab eine repräsentative Befragung zum DGB Index Gute Arbeit 2012. 
Zu diesem Ergebnis kommt auch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA), die für ihren Stressreport Deutschland 2012 fast 18.000 Arbeitnehmer bundesweit zu psychischen Anforderungen, Belastungen und Stressfolgen befragt hat. Demnach sind 43 Prozent der Befragten davon überzeugt, dass ihr Arbeitsstress in den vergangenen zwei Jahren zugenommen hat. Und jeder zweite Arbeitnehmer arbeitet unter einem enorm starken Termin- und Leistungsdruck.
Diese Ergebnisse bestätigen, dass der Arbeitsschutz in jeder Hinsicht in den Betrieben stark vernachlässigt wird: Nur insgesamt 9 Prozent der Beschäftigten wurden im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung in ihr gefragt, ob sie sich bei ihrer Arbeit z.B. einem Übermaß an Arbeitsmenge und Arbeitsintensität, Zeitdruck oder problematischem Führungsverhalten ausgesetzt sehen.
Dabei steht fest, dass Stress krank macht: Experten gehen aufgrund von Erhebungen davon aus, dass rund 60 Prozent unter Beschwer den wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Rückenschmerzen leiden. In vielen Betrieben ist der Arbeitsschutz, insbesondere bei psychischen Belastungen, nach wie vor mehr als lückenhaft.

Während der dreitägigen Tagung entwickeln die Teilnehmer und Veranstalter präventive Strategien. Moderiert wird die Veranstaltung von Matthias Wilke (DTB Kassel). Mit von der Partie sind wieder hochkarätige Referenten und Gäste. Ein Auszug: Annelie Buntenbach, Günter Wallraff, Michaela Böhm, Wolfgang Däubler, Antje Ducki. Die Veranstaltung verzeichnet bereits jetzt einen derart großen Anmeldesturm, dass die Teilnehmer in zwei größeren Hotels untergebracht werden – rekordverdächtig.

Der Arbeits- und Gesundheitsschutz ist der entscheidende Faktor für die Gestaltung der Arbeitswelt und muss als solcher auch Anwendung finden. Nötig sind deshalb klare Regeln für Betriebs- und Dienstvereinbarung, die bei der Tagung erarbeitet werden. Wir werden praxisorientierte Lösungen vorgestellt die aufzeigen, wie man arbeitsbedingte Belastungen in den Griff bekommt.

Anmeldung:
 http://www.soliserv.de/seminare/dtb-Forum_Berlin_2013/FAX-Anmeldung-8.dtb-Forum_November_2013.pdf

weitere Infos unter:
http://www.dtb-kassel.de/

arbeit-krank

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Juli 2013
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets