Archiv | April 3rd, 2014

Verschleierter Energie-Deal in Bergisch Gladbach

03 April 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Eine Koalition zwischen CDU und SPD wird in Bergisch Gladbach vorbereitet. Aber vor der Kommunalwahl will man dies nicht allzu laut äußern und noch schnell die „Schäfchen“ bei dem „Stadtwerke-Deal“ ins Trockene bringen. Dabei bleibt am Ende wahrscheinlich einer wieder auf der Strecke: Der Bürger. Er wird gezielt desinformiert.

Ungewöhnliches tut sich in der Politik in Bergisch Gladbach. CDU und SPD wollen gemeinsam beschließen sich an der BELKAW zu beteiligen. Dabei sollen 80 MIO Euro neue Schulden aufgenommen werden. Den Bürgern will man dabei nicht zu viel verraten und greift zu unsauberen Tricks. In der ersten Veranstaltung zur Bürgerinformation präsentierte man mehrere Varianten wie man sich mit Unterschiedlichen Partnern an  Stadtwerken beteiligen oder solche gründen kann. Wir fassen die Varianten kurz zusmmen in Stichworten:

1. BELKAW – Beteiligung
2. Eigene Stadtwerke (mit Hilfe der Stadtwerke Aachen)
3. Schwäbisch Hall Deal
4. Keine Investition

Dabei kann der Bürger selbst kaum vergleichen. Die Kennziffern werden nicht richtig genannt. Bei der Variante 1 wird dem Bürger der sog. Barwert genannt, d.h. der Mehrwert aus der Investition zum heutigen Teitpunkt (abgezinst). Der Abzinsfaktor wird dabei nicht genau genannt, auch nicht wie man den Barwert genau berechnet hat. Bei der Variante 2 (Stadtwerke mit Hilfe der Aachener) wird eine Rendite von ca 6%  genannt. Die Investitionssumme ist hier geringer, daher auch der Barwert aber auch das Risiko. Bei Variante 3 kommt niemand von der Schwäbisch Hall mehr zu den Informationsveranstaltungen Begründung: „Es handele sich um Schein Veranstaltungen.“ Der Deal stünde somit fest.

CDU und SPD wollen für Variante 1 Stimmen. Alle anderen Parteien und eine vielzahl von Bürger-Gruppierungen will unter den Umständen nicht investieren und wählt somit Variante 4.

Nicht zu vergessen ist auch: Bei allen Deal-Varianten ist der angebotene Energiemix sehr umweltschädlich. Der Anteil an erneuerbaren Energien ist sehr gering.

info-energieversorgung

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
April 2014
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets