Archiv | Juni 25th, 2014

Mit dem Bauwagen Bergisch Gladbach erleben

25 Juni 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Traditionelle Sommerferienaktion wird von vielen Kooperationspartnern unterstützt

Bald ist es wieder soweit. Wie bereits seit mehreren Jahren organisiert der 1. Pfarrbezirk der Evangelischen Kirchengemeinde Bergisch Gladbach auch in diesem Sommer ein Ferienprogramm für Kinder von 6 bis 14 Jahren.

Unter Federführung des „Sozialen Netzwerkes Stadtmitte“ steht ab Montag, 07.07.2014, der bekannte Bauwagen an unterschiedlichen Standorten in Bergisch Gladbach und lädt die daheimgebliebenen Kinder zum Spielen und Spaßhaben ein.

Am Dienstag (24.06.2014) informierten Mit-Organisator Szymon Bartoszewicz sowie Vertreterinnen und Vertreter der Kooperationspartner über das diesjährige Projekt. Gemeinsam kann ein umfangreiches Angebot für die Kinder und Jugendlichen in der Stadt zur Verfügung gestellt werden.

„Das erweiterte Konzept des letzten Jahres hat sich bewährt und wird in diesem Jahr fortgeführt“, erklärte der Projektleiter des „Sozialen Netzwerks Stadtmitte“. Unter Beteiligung vieler Kooperationspartner und durch die erneute Unterstützung der „Bürgerstiftung Bergisch Gladbach“ kann das Projekt auch dieses Jahr in den ersten vier Sommerferienwochen durchgeführt werden.

Von Montag bis Freitag ist der Bauwagen immer von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Neben vielen Spielen, die durch den Spieleverleih Bergisch Gladbach zur Verfügung gestellt werden, beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diesmal mit der „Papierstadt“ und werden unter anderem selber Papier schöpfen und kleine Kunstwerke herstellen.

Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Neben den obligatorischen Obst- und Gemüsesnacks wird ein warmes Mittagessen angeboten. Bereits in den vergangenen Jahren ist nämlich aufgefallen, dass viele Kinder schon hungrig zur Bauwagenaktion erschienen.

Das gesamte Sommerferienprogramm (auch das Essen) ist für die Kinder kostenfrei.

Die genauen Termine und Standorte des Bauwagenprojektes sind:
07.07. – 11.07.2014        Gronau/Heidkamp, Richard-Zanders-Straße, Höhe Hausnr. 90
14.07. – 18.07.2014         Stadtmitte, Forumpark, Bergisch Gladbach
21.07. – 25.07.2014         Heidkamp, Grünfläche FIM, Lehrbacher Weg 4
28.07. – 01.08.2014        Herkenrath, Schulhof GGS Herkenrath, St. Antonius-Str. 22

Eine Besonderheit in diesem Jahr ist die Ausweitung des Bauwagenprojektes über die Sommerferien hinaus. Denn nach den Ferien steht der Bauwagen wieder in der Jakobstraße, an der Flüchtlingsunterkunft. Hier werden an zwei Tagen in der Woche die Türen geöffnet und die dort lebenden Kinder spielerisch betreut. Darüber hinaus werden eine Hausaufgabenhilfe und Sprachförderung (nicht nur für die Kinder) angeboten.

Kooperationspartner: Soziales Netzwerk Stadtmitte, Amt für Jugend und Soziales Bergisch Gladbach, Bürgerstiftung Bergisch Gladbach, Mehrgenerationenhaus Bergisch Gladbach, Q1 Jugend- Kulturzentrum, Q1stein Kinder- und Jugendakademie, Fachdienst für Integration und Migration für den Rheinisch Bergischen Kreis, Rheinisch-Bergische-Siedlungsgesellschaft.

bauwagen-projekt

 

 

 

 

 

 

 
Vorne von links: Udo Tillmann (Stadt Bergisch Gladbach), Szymon Bartoszewicz (Soziales Netzwerk Stadtmitte), Nathalie Lesnik (Q1stein Kinder- und Jugendakademie), Nicole Mrziglod (Mehrgenerationenhaus), Yvonne Rau (RBS), Manfred Lorenz und Raphael Franken (beide Bürgerstiftung)
Hinten im Bauwagen von links: Conny Uphoff (Q1) und Martina Beckemeier (RBS)

Kommentare (0)

Arbeitskreis „Deutsch-Französische Freundschaft“ lässt Städtepartnerschaft wieder aufleben

25 Juni 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Rathaus-Empfang für Delegation aus Bourgoin-Jallieu

Es war die erste große Bürgerbegegnung nach vielen Jahren, die vom 19. Juni bis 22. Juni 2014 zwischen den Partnerstädten Bergisch Gladbach und Bourgoin-Jallieu stattfand. Eine so genannte Bürgerreise führte 18 Gäste aus Frankreich in Bergisch Gladbacher Gastfamilien. Organisiert wurde dieses besondere Treffen vom „Comité de Jumelage et d`Echanges Internationaux de Bourgoin-Jallieu“ und dem Arbeitskreis „Deutsch- Französische Freundschaft“

Am Freitagmorgen (20.06.2014) empfing der 1. Stellvertretende Bürgermeister Josef Willnecker die Gäste und deren Gastfamilien im Großen Ratssaal im Bergisch Gladbacher Rathaus. Die Begrüßung verlief, wie es in Frankreich üblich ist: Küsschen hier, Küsschen da, begleitet von mindestens einem freundlichen Satz für jeden. Willnecker ließ die Neubelebung der Deutsch-französischen Freundschaft hochleben und fand es großartig, dass die Bürgerinnen und Bürger aus der Partnerstadt in Frankreich die zwölfstündige Anfahrt auf sich genommen haben, um die Freundschaft mit den Bergisch Gladbacherinnen und Bergisch Gladbachern wieder aufleben zu lassen.

Danach begrüßte Klaus Wohlt, Vorsitzender des Arbeitskreises „Deutsch-Französische Freundschaft“ die Gäste und dankte vor allem den Gastfamilien. Er lobte die sehr große Gastfreundschaft in Bergisch Gladbach – er sogar hätte noch einige Franzosen mehr in Gastfamilien vermitteln können. Auch Marie-France Marmonier, die neue, im Januar 2014 gewählte Vorsitzende des Comité de Jumelage von Bourgoin-Jallieu, sprach Ihren Dank aus, für die Einladung und vor allem den herzlichen Empfang durch Josef Willnecker im Rathaus. Die Bürgerreisegruppe hatte einige Geschenke im Gepäck: Neben zahlreichen Weinen aus der Region war auch ein Bergkristall für den Stellvertretenden Bürgermeister dabei.

Die Sprache war keine Barriere, zumal viele Bergisch Gladbacher gute Französischkenntnisse haben und auch einige Bürgerinnen und Bürger aus Bourgoin-Jallieu einige Deutschkenntnisse aufwiesen.

Insgesamt blieb die Delegation vier Tage in der Region und machte Ausflüge in die einzelnen Stadtteile, besucht kulturelle Einrichtungen, wie das Kunstmuseum Villa Zanders und das Bergischen Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe. Auch ein Ausflug nach Köln sah das Reiseprogramm vor. Doch mit bloßem Sightseeing war es nicht getan; in einem Arbeitskreis wurde sich rege über Ideen und Pläne zum Ausbau der städtepartnerschaftlichen Beziehungen ausgetauscht.

Ihren Ausklang fand die Reise am Samstagabend in einer kleinen Abschiedsfeier. Es wurden viele Einladungen wechselseitig ausgesprochen und sicher bleiben einige Reisende und Gastgeber miteinander in Kontakt – bis zur nächsten großen Begegnung.

 

Kommentare (0)

Blitzer lauert in der Auen

25 Juni 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Aufrüstung am Straßenrand

Man muss heute schon zweimal hinsehen um sie zu erkennen: Die mobile Radarfalle hat sich in Refrath positioniert. Der Messwagen hat sich mit seiner Lichtschranke in der Straße „Im Feld“ postiert umd den Verkehr auf der Straße „In den Auen“ zu überwachen. Hier gilt Tempo 30, gegenüber befindet sich nicht nur Blitz und Kamera, sondern auch ein Kindergarten. Bei sonnigem Wetter und 17 Grad werden die Bilder ganz besonders gut.

Bitte fahren Sie vorsichtig und immer angemessen.

 

Kommentare (0)

Kuriose Schlägerei mit Rattenfalle

25 Juni 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Am Dienstagnachmittag (24.06.2014) kam es gegen 17.40 Uhr zu einer kuriosen Schlägerei zwischen zwei Bergisch Gladbachern. Die beiden alkoholisierten Männer (43 und 47) gerieten im Bereich der Stationsstraße in Streit, nachdem der 47-Jährige den etwas jüngeren Mann um ein Bier gebeten hatte, was dieser allerdings ablehnte. In Reaktion hierauf schlug der 47-Jährige nicht nur mit seiner Faust zu, sondern zog aus einem Gebüsch eine Rattenfalle und hieb dem 43-Jährigen damit mehrfach gegen den Kopf. Als das Opfer sich wehrte, gingen beide blutverschmiert zu Boden. Eine sofortige Behandlung war aber nicht erforderlich. Die Kreispolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

polizei-bulli-front

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Juni 2014
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets