Archiv | Juli 3rd, 2014

Schildgen: Brand bei Bosch Müller

03 Juli 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Gegen 19:28 Uhr wurde die Gladbacher Feuerwehr zu einem Brand in der Altenberger-Dom-Straße bei der Firma Bosch Müller, einer KFZ-Werkstatt mit Ladenlokal gerufen. Bei Eintreffen wurde festgestellt, dass es in dem Ladenlokal des Wohn- und  Geschäftshauses in einer Ecke an einer Holzvertäfelung brannte. Das Ladenlokal sowie auch der Treppenraum zu den darüber liegenden Wohnungen war stark verraucht. Der Brand wurde von einem Trupp unter Atemschutz mit einem hohlstrahlrohr gelöscht. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz lüftete das Treppenhaus mittels Hochleistungslüfter und kontrollierte die beiden darüber liegenden leerstehenden Wohnungen. Auf  dem Gelände von Bosch Müller befinden sich in der Regel einige Oldtimer zu Wartung und viele Schmierstoffe und weitere brennbare Substanzen. Daher hatte man nocham Glück im Unglück dass der Schaden sich nur auf geschätzte 5000 € beläuft.

Die Einsatzkräfte konnten Ihren Einsatz gegen 21 Uhr wieder beenden.

 

Kommentare (0)

Grundschulen ermittelten ihre Stadtmeister

03 Juli 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Bergisch Gladbacher Grundschulen ermittelten an zwei Tagen ihre Stadtmeister in der Leichtathletik und beim Fußball

Bei idealen Wetterverhältnissen kamen am Dienstag (01.07.2014) insgesamt 13 Grundschulen in die BELKAW-Arena und ermittelten ihre Stadtmeister in der Leichtathletik. Nach drei anstrengenden Disziplinen (50-Meter-Sprint, Schlagballweitwurf und Weitsprung) standen die Sieger und die Platzierungen fest.
In einem abschließenden 800-Meter-Lauf konnten sich die Schülerinnen und Schüler dann noch jahrgangsweise an der Strecke von zwei Stadionrunden versuchen.
Der 1. Stellvertretende Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach, Josef Willnecker, konnte dann an alle Schulen die Urkunden und Pokale verteilen.

Die Ergebnisse:
a) Schulmeisterschaft:
1. GGS Heidkamp
2. GGS Paffrath
3. EGS Bensberg
b) beste Jungenriege:
GGS Heidkamp
c) beste Mädchenriege:
GGS Heidkamp
d) bestes Mädchen:
Marie Schmidt, GGS Refrath
e) bester Junge:
Aaron Post, GGS Paffrath

Am Mittwoch (02.07.2014) folgte dann das Fußballturnier: Bei brasilianischen Temperaturen wurde unter 15 Grundschulmannschaften der Stadtmeister im Fußball in der BELKAW-Arena ermittelt. Die teilnehmenden Kinder (zum Teil wurden auch Mädchen in den Mannschaften eingesetzt) konnten erstmals auf dem Naturrasen im Stadion ihre Fußballkünste zeigen und haben dies mit dem entsprechenden Elan getan. Bei einigen Mannschaften waren schon gute Ansätze erkennbar.
Die derzeitige Euphorie aufgrund der Weltmeisterschaft in Brasilien war mit zu spüren: Die Trikots der deutschen Nationalmannschaft oder auch von Messi oder Neymar waren überall vertreten. Die mitgereisten Anhänger der Mannschaften und die Eltern bekamen überwiegend hochklassigen Jugendfußball zu sehen. Insgesamt fielen 210 Tore in vier Stunden. Fünf Jungschiedsrichter des Fußballkreises Berg leiteten die Spiele bei aller Rivalität der Mannschaften sehr professionell. Selbst Bürgermeister Lutz Urbach konnte sich von der tollen Veranstaltung vor Ort ein Bild machen. Die Siegerehrung nahm BELKAW-Vertreter Igor Hradil vor.

Die Ergebnisse:
1. GGS Katterbach (im Endspiel mit 3:0 siegreich)
2. GGS Hand
3. GGS Paffrath
4. GGS Gronau

Insgesamt zwei gelungene Sporttage kurz vor den Ferien. Durch die Unterstützung der BELKAW konnten die Schülerinnen und Schüler mit insgesamt 250 Liter Zitronentee und über 900 Waffeln versorgt werden.

Ein besonderer Dank für die Unterstützung und Hilfe geht an die ehrenamtlichen Helfer des Sportabzeichenstützpunktes Bergisch Gladbach unter Leitung von Peter Berghaus und an 20 Helferinnen und Helfer aus der Oberstufe des NCG unter Leitung von Sportlehrerin Julia Dreeßen.
Rund 500 Schülerinnen und Schüler konnten damit zwei tolle Tage im Stadion verbringen.

Die Fotos von der Leichtathletik hat uns Berg TV zur Verfügung gestellt.


Kommentare (0)

Kürten – Autofahrerin fuhr Motorradfahrer um

03 Juli 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Mittwochabend (02.07.2014), gegen 18.05 Uhr befuhr eine 38-jährige Kölnerin mit ihrem Pkw die Bechener Straße in Richtung Spitze. Gegenüber der nördlichen Einmündung Oberblissenbach hielt sie ihren Pkw auf dem rechten Seitenstreifen (unbefestigt) an und wirbelte dabei Staub auf. Die nachfolgenden beiden Fahrzeuge fuhren an dem stehenden Pkw vorbei, danach fuhr die Kölnerin plötzlich los, um auf der Bechener Straße zu wenden. Hierbei beachtete sie nicht einen 32-jährigen Kölner Motorradfahrer, der mit einer 28-jährigen Kölnerin (Sozia) ebenfalls in Richtung Spitze unterwegs war. Er wich noch nach links aus, prallte aber gegen die Fahrertür des Pkw. Fahrer und Sozia stürzten zu Boden und verletzten sich glücklicherweise nur leicht. Der Sachschaden wurde auf etwa 15000,– EUR geschätzt.

vukuertenbechenerstrasse020714

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

 

Kommentare (0)

Blockupy Frankfurt – erst nächstes Jahr?

03 Juli 2014 von Dirk Sonntag

Vorlesen mit webReader

Blockupy verschoben?

Die Eröffnungsfeier des neuen EZB-Gebäudes in Frankfurt wird voraussichtlich von November diesen Jahres auf das nächste Jahr verschoben. Dies erklärte Benoît Coeuré, Mitglied im Direktorium der Europäischen Zentralbank, in einem Interview der Süddeutsche Zeitung (8./9. Juni 2014) mit Werner Rätz und Mischa Aschmoneit, beides Blockupy-Aktivisten. Da laut Aschmoneit die EZB-Einzugsparty in das neue Gebäude blockiert werden soll, „höflich, freundlich, aber zupackend“, verschiebt sich so auch die Blockade von Blockupy.

„Block­u­py-​Fes­ti­val“ im Herbst

Für etwa Ende No­vem­ber ist jetzt ein trans­na­tio­na­les „Block­u­py-​Fes­ti­val“ in Frank­furt geplant. Das ist der ur­sprüng­li­che Ge­gen­gip­fel, nun aber mit Schwer­punkt der Ent­wick­lung ge­mein­sa­mer in­halt­li­cher und Ak­ti­ons­schwer­punk­te über die EZB-(Nicht)er­öff­nung hin­aus, mit der Stadt als Spiel­raum eines in­spi­rie­ren­den Fes­ti­vals – und mit einem aktiven Schwer­punkt gegen den dann be­gin­nen­den Umzug der EZB in ihr neues Do­mi­zil.

Antrag der Hessischen Fraktionen von CDU und Grüne

Am 17. Juni stellten die CDU- und die Grüne-Fraktion einen Antrag an den Hessischen Landtag. Der Landtag solle das Grundrecht bekräftigen, friedlich zu demonstrieren. Teile der Bevölkerung seien angesichts der Globalisierung, der Finanz- und Schuldenkrise besorgt und wollen auch ihr Mitgefühl mit den von diesen Krisen betroffenen Menschen durch Demonstrationen und Proteste bekunden. Der Landtag begrüße einen dailogorientierten Ansatz der Hessischen Polizei und dass diese frühzeitig Dialogangebote unterbreite. Ebenfalls begrüßt werde praktisches Deeskalationstraining für die Polizei und eine transparente Polizei-Kommunikationspolitik. Der Austausch mit den Demonstrationsanmeldern solle gesucht und individualisierbare Dienstnummern von Polizeibeamten getragen werden.

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets