Archiv | Juli 10th, 2014

Achtung: Unwetter/schweres Gewitter

10 Juli 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Feuerwehr und Abwasserwerk der Stadt Bergisch Gladbach beobachten zur Zeit aufmerksam die Entwicklung der Wetterlage. Denn auf seinen Internet-Seiten hat der deutsche Wetterdienst u.a. auch für den Bereich des Rheinisch-Bergischen Kreises eine „Vorabinformation Unwetter/schweres Gewitter“ für diese Nacht (aktualisiert). Grundsätzlich bedeute dies noch keine erhöhte Alarmbereitschaft, schätzt die Feuerwehr die Lage ein. Durch den Dauerregen der letzten Tage wird den Bürgerinnen und Bürgern dennoch angeraten, die Wetterentwicklung zu verfolgen: Falls die Niederschlagsmengen sich noch verstärken sollten, ist zu empfehlen, vorsorglich empfindliche Dinge aus den Hauskellern vor Wassereinbruch zu sichern. Denn der Boden ist mit Regen gesättigt, und die Bäche im Stadtgebiet sind bereits gut gefüllt. Weitere Steigerungen können dazu führen, dass auch die Mengen an Oberflächenwasser zunehmen, die dann in Gebäude eindringen können.

Vom, 8. Juli, 5.00 Uhr bis 9 Juli 13.00 Uhr fielen an den Messstationen Refrath, Bensberg und Hebborn jeweils mehr als 80 Liter Niederschlag pro m². Die Kanalunterhaltung des städtischen Abwasserwerkes hat ihre Einsatzkräfte auf den „Rechen-Touren“ vorsorglich verstärkt: Statt im Normalfall eines Fahrzeugs sind zur Zeit drei Teams unterwegs, die die Bacheinläufe vor Brücken, Verrohrungen und Straßenunterführungen auf holz-, laub- oder unratbedingte Engpässe kontrollieren.

Kommentare (0)

Polizei und Jugendamt holen 9-jähriges Kind aus Bordell

10 Juli 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

In einer gemeinsamen Aktion mit dem Jugendamt und dem Ordnungsamt der Stadt Bergisch Gladbach hat die Polizei RheinBerg gestern (08.07.14) einen 9-jährigen Jungen aus einem Bordell in Bergisch Gladbach abgeholt und in einer kindgerechten Einrichtung untergebracht. Im Rahmen eines anderen Verfahrens erhielt die Kriminalpolizei RheinBerg einen entsprechenden Hinweis der hessischen Polizei. Demnach sollte der 9-Jährige bereits seit einiger Zeit mit seiner Mutter in dem Etablissement in Bergisch Gladbach wohnen. Gemeinsam mit dem Stadtjugendamt und der Ordnungsbehörde suchten die Beamten der Kripo den Club gestern gegen 14:00 Uhr auf. Dort trafen sie auf die 30-jährige Mutter und ihren Sohn. In Absprache mit der Mutter wurde das Kind vom Jugendamt in eine kindgerechte Einrichtung gebracht. Die Polizei RheinBerg hat die Ermittlungen gegen die Mutter wegen des Verdachts der Misshandlung Schutzbefohlener aufgenommen.

polizei-bulli-links

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets