Archiv | Juli 30th, 2014

polizei-bulli-front

Nächtlicher Einbruch in ein Einfamilienhaus – Porsche Cayenne gestohlen

30 Juli 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Heute Nacht (30.07.2014) zwischen 01.00 und 07.30 Uhr betraten unbekannte Täter ein Grundstück in Schildgen, näherten sich der Terrassentüre und bohrten diese professionell auf. Durch die entstandenen Löcher konnten sie den Türgriff bewegen und die Türe öffnen. Von alledem bekamen die schlafenden Bewohner nichts mit. Die Einbrecher nahmen zwei Handtaschen, eine Geldbörse mit Bargeld und Kreditkarten sowie einen Fahrzeugschlüssel für einen Porsche Cayenne an sich und verließen das Objekt. Noch im Garten durchwühlten sie die Taschen und die Geldbörse, entnahmen Bargeld und Fahrzeugschein und ließen alles andere zurück. Mit dem Porsche fuhren sie dann davon. Die Kreispolizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Verbleib des Porsche machen können. Hierbei handelt es sich um einen schwarzen Cayenne mit dem amtlichen Kennzeichen GL-KD 1101. Hinweise bitte an die 02202 205-0.

polizei-bulli-front

Kommentare (0)

VW Transporter rammt Krankenwagen

30 Juli 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Ein Krankentransportwagen der Feuerwehr Bergisch Gladbach befand sich heute gegen 13:17 Uhr auf der Straße Lustheide und transportierte einen Patienten zum Klinikum Köln Merheim.

Als die Rettungsassistentin an einer Ampel anhalten musste, wurde das Fahrzeug von einem VW-Transporter von hinten gerammt. Die Rettungsassistentin, die den Patienten betreute, wurde dabei verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Patient und die Fahrerin haben den Aufprall nach jetzigem Erkenntnisstand unverletzt über-standen. Der Krankentransport wurde mit einem Ersatzfahrzeug fortgesetzt.
Am unfallbeteiligten Krankentransportwagen entstand mittlerer Sachschaden.

polizeieinsatz

Kommentare (0)

Schandfleck an Odenthaler Straße verschwindet

30 Juli 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Straßeneinmündung wird sicherer

Die Tage des abbruchreifen Gebäudeensembles an der Einmündung Odenthaler Straße – Jägerstraße sind gezählt. Die Häuser mit den Nummern 1 und 3 stehen schon einige Jahre leer. Eines der Gebäude gehört seit mehr als 20 Jahren der Stadt, konnte aber bisher wegen des sehr ungünstig geschnittenen Grundstücks weder vermarktet noch zeitgemäß genutzt werden. Müll sammelte sich auf den Höfen, und die Vorgärten wurden von Nachbarn als Parkplatz benutzt. Nun hat die Stadt Bergisch Gladbach ein kleines („vereinfachtes“) Umlegungsverfahren durchgeführt, um den Missstand beseitigen zu können. Dadurch wurden mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen:

Aus den verwinkelten Parzellen ist nun eine großzügige, bebaubare Fläche entstanden, die vermarktet werden kann. Durch Umlegung und Verkauf können auch die Abrisskosten der aufstehenden Gebäude finanziert werden; außerdem fiel beim Neuzuschnitt öffentliche Verkehrsfläche mit ab. Der heute sehr enge Raum für Fußgänger wird zukünftig großzügiger gestaltet werden können, die gesamte Straßeneinmündung gerät dadurch übersichtlicher und sicherer. Umgestaltet wird im öffentlichen Raum allerdings erst dann, wenn auch die Neubauten entstehen, um nicht frisch Fertiggestelltes wieder aufreißen zu müssen. Konkrete Pläne für die Bebauung gibt es noch nicht; die neu geschaffene Grundstücksfläche ist geeignet für zwei Baukörper, die sich in Form und Ausmaß in die bestehende Bebauung einfügen.

Zu allererst muss nun das alte Gemäuer verschwinden. Der Abbruchauftrag steht kurz vor der Vergabe; in der ersten Augustwoche sollen die Arbeiten beginnen. Vertragspartner wird ein erfahrenes Unternehmen sein. Die Arbeiten werden von städtischer Seite aus gutachterlich begleitet. Da die Häuser unmittelbar an Bürgersteig und Fahrbahn stehen, muss die Durchfahrt der Jägerstraße nach Bedarf gesperrt werden; eine Umleitung wird für die erforderlichen Zeiten ausgeschildert. Insgesamt sind etwa vier Wochen für die Durchführung der Arbeiten vorgesehen.

Kommentare (0)

Autofahrerin (63) prallte gegen einen Baum

30 Juli 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Dienstagabend (29.07.2014), gegen 18.30 Uhr befuhr eine 63-Jährige aus Bergisch Gladbach mit ihrem Pkw den Rottweg aus Richtung Steinbacher Weg kommend. Im Verlauf wurde ihr nach eigenen Angaben schwindelig, sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen hölzernen Telefonmasten und einen Baum. Es entstand erheblicher Sachschaden, geschätzt knapp 10.000,–EUR. Die Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, konnte aber nach ambulanter Behandlung schon wieder entlassen werden. Um den Abtransport des Fahrzeugs kümmerte sich der zwischenzeitlich benachrichtigte Ehemann.

vuglrottweg29_07_2014

 

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets