Archiv | Februar 22nd, 2015

24 neue Feuerwehrfrauen und –männer für Bergisch Gladbach

24 neue Feuerwehrfrauen und –männer für Bergisch Gladbach

22 Februar 2015 von admin

Vorlesen mit webReader
20150222_130203000_iOS

24 neue Feuerwehrfrauen und –männer

An den vergangenen 6 Wochenenden haben zahlreiche junge Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bergisch Gladbach in 2 parallel laufenden Lehrgängen ihre Feuerwehr-Grundausbildung absolviert.

Im Lehrgang „Truppmann Modul 1 & 2“ erhielten neue Mitglieder der Feuerwehr die Befähigung zur Übernahme von grundlegenden Tätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz in der Funktion des Truppmannes. Der Lehrgang bestand aus 76 Stunden theoretischer und praktischer Ausbildung. In diesem Jahr absolvierten 11 Mitglieder der Feuerwehr Bergisch Gladbach unter Leitung von Brandoberinspektor Michael Kronenberg und seinem Team vom Löschzug Refrath ihren Grundlehrgang. 10 Teilnehmer stammen aus der Jugendfeuerwehr Bergisch Gladbach sowie einem Angehörigen der Werkfeuerwehr Metsä Board Zanders GmbH. Mit dem 18. Geburtstag stehen die Jugendfeuerwehrleute der Feuerwehr für den Einsatzdienst zur Verfügung.

Das Modul 3 & 4 der Truppmannausbildung folgt ein Jahr nach dem Modul 1 & 2. Dieser Lehrgang wurde in diesem Jahr von 13 Mitgliedern unter Leitung von Brandoberinspektor Ralf Martini und seinem Team vom Löschzug Paffrath/Hand absolviert. Dieser 72-stündige Lehrgang umfasst die Vermittlung weiterführender Kenntnisse für die Tätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz.

Alle 24 Lehrgangsteilnehmer haben die Lernziele mit Erfolg erreicht und erhielten nach abgelegter Prüfung ihre Lehrgangsbescheinigungen.

Mit großem Interesse verfolgten viele Angehörige der Feuerwehr Bergisch Gladbach die Prüfung.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der 148-stündigen Truppmannausbildung ist die Grundausbildung aber noch nicht abgeschlossen. Komplettiert wird die Grundausbildung eines Feuerwehrmitglieds durch den 16-stündigen Sprechfunkerlehrgang und den 25-stündigen Atemschutzgeräteträgerlehrgang.

Aus 191 Stunden Ausbildung besteht demnach die Grundausbildung eines ehrenamtlichen Mitglieds der Feuerwehr. Erfreulich ist, dass sich wieder zahlreiche junge Bürgerinnen und Bürger der Stadt gefunden haben, die sich dieser umfangreichen Ausbildung zum Wohle der Bevölkerung gestellt haben. Ohne Ausnahme stammen die neuen Mitglieder der Feuerwehr aus den Reihen der Jugendfeuerwehr. Hier werden bereits frühzeitig die Grundlagen für das ehrenamtliche Engagement der Jugendlichen gelegt.

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach:

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach ist eine der größten Freiwilligen Feuerwehren mit hauptamtlichen Kräften in NRW. Der Brandschutz in Bergisch Gladbach wird durch haupt- und ehrenamtliches Personal sichergestellt. Die Feuerwehr Bergisch Gladbach beschäftigt derzeit gemäß Stellenplan 105 Beamte im mittleren, 10 Beamte im gehobenen sowie einen Beamten im höheren feuerwehrtechnischen Dienst. Hinzu kommen rund 180 ehrenamtliche Angehörige der Feuerwehr. 20 Tarifbeschäftigte werden ausschließlich in der Notfallrettung und im Krankentransport eingesetzt. Zum Team der Verwaltung gehören 2 Beamte und 3 Tarifbeschäftigte. Die Jugendfeuerwehr besteht aus rund 110 Mädchen und Jungen in 5 Gruppen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren.

Kommentare (0)

„Familie zum Beruf machen“: Tagesmütter und -väter bei Eltern gefragt

22 Februar 2015 von admin

Vorlesen mit webReader


Informationsveranstaltung rund um das spannende Thema am 4. März

Rheinisch-Bergischer Kreis. Professionelle Kindertagespflegemütter und -väter stehen bei Eltern für die Betreuung ihrer Kinder immer höher im Kurs. Besonders, da diese Betreuungsform zeitlich sehr flexibel ist. Um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden, findet am 4. März 2015 um 19.30 Uhr die Informationsveranstaltung „Familie zum Beruf machen – wie werde ich Tagesmutter?“ in der Katholischen Familienbildungsstätte Bergisch Gladbach (Laurentiusstraße 4 – 12 in Bergisch Gladbach) statt. Im Mittelpunkt des Abends stehen die spannende Tätigkeit einer Tagespflegeperson, die Voraussetzungen, wie Erfahrung und Freude im Umgang mit Kindern, Offenheit für pädagogische Fragen sowie Verantwortungsbewusstsein, und die Inhalte des Qualifizierungskurses. Der Lehrgang umfasst 182 Unterrichtsstunden und macht fit für den Alltag mit den Kindern. Es werden sogar betriebswirtschaftliche und steuerliche Aspekte aufgegriffen. Denn schließlich führt man sein eigenes kleines Unternehmen.

Die Informationsveranstaltung und der Qualifizierungskurs werden gemeinsam vom Rheinisch-Bergische Kreis, dessen Jugendamt für die Kommunen Burscheid, Kürten und Odenthal zuständig ist, den Städten Overath, Rösrath, Leichlingen, der Katholischen Familienbildungsstätte Bergisch Gladbach und dem Familienbildungswerk des Deutschen Roten Kreuzes Bergisch Gladbach ausgerichtet. Der Informationsabend ist kostenlos und eine Anmeldung nicht notwendig. Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Personen, die in Burscheid, Kürten, Leichlingen, Odenthal, Overath und Rösrath wohnen.
Weitere Informationen gibt es im Kreisjugendamt unter der Telefonnummer 02202 13-6772 oder per Mail an anna.sidon@rbk-online.de.

Auch die Katholische Familienbildungsstätte Bergisch Gladbach informiert gerne unter 02202 936390.
Der nächste Qualifizierungskurs für Tagesmütter und -väter startet voraussichtlich im Sommer/Herbst bei der Katholischen Familienbildungsstätte Bergisch Gladbach. Weitere Informationen sind ebenfalls über das Kreisjugendamt erhältlich oder direkt bei der Katholischen Familienbildungsstätte Bergisch Gladbach.

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Februar 2015
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets