Archiv | April 23rd, 2015

11-Jährige von Bustür eingeklemmt

11-Jährige von Bustür eingeklemmt

23 April 2015 von admin

Vorlesen mit webReader

stuempen_rtwGestern (22.04.2015) gegen 15.30 Uhr stieg eine 11-Jährige an der Bushaltestelle Herkenrath/Ball an der hinteren Tür eines Linienbusses ein. Noch während des Einsteigens, schloss sich plötzlich diese Tür und der Kopf des Kindes wurde für wenige Sekunden eingeklemmt. Erschrocken und mit schmerzendem Kopf setzte sich das Mädchen schnell auf einen Sitzplatz. Niemand, auch nicht der Fahrer des Busses, kümmerten sich um das leicht verletzte Kind. Die Polizei sucht jetzt Zeugen. Nach Angaben der 11-Jährigen war ein Mann hinter ihr in den Bus gestiegen. Dieser könnte Zeuge sein und erheblich zur Sachklärung beitragen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02202-2050 entgegengenommen.

Kommentare (0)

18. Burscheider Umweltwoche: Spannende Vorträge rund um Solarenergie und Heizungssanierung 



23 April 2015 von admin

Vorlesen mit webReader

Erstmalig finden im Rahmen der Burscheider Umweltwoche am Freitag, dem 24. April, jeweils um 15 Uhr und 17 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus, Hauptstr. 44, ausführliche Impulsvorträge für interessierte Immobilienbesitzer zu Solarenergie und Heizungssanierung statt. Unter dem Titel „Energie aus der Sonne“ stellt die Klimaschutzmanagerin des Rheinisch-Bergischen Kreises, Maria Stanik, das Solardachkataster für die Region vor. Carina Peters von der EnergieAgentur.NRW gibt zum Thema Heizungssanierung einen Überblick zu Einsparpotenzialen und Umwelteffekten. Beide Vorträge dauern jeweils 20 Minuten. Im Anschluss stehen die Referenten für Fragen und zum Austausch zur Verfügung.
Weitere Informationen zu den Vorträgen und der Umweltwoche hält die Homepage des Rheinisch-Bergischen Kreises bereit unter www.rbk-direkt.de.

Kommentare (0)

Gut betreut in der Tagespflege

Gut betreut in der Tagespflege

23 April 2015 von admin

Vorlesen mit webReader

TagespflegemuetterNeu ausgebildete Tagesmütter erhalten Zertifikat
Rheinisch-Bergischer Kreis. Eltern sehen Tagespflege inzwischen als ein gleichwertiges Betreuungsangebot zu Kindertagesstätten an und lassen ihr Kind von einer Tagesmutter oder einem Tagesvater betreuen. Um den steigenden Bedarf zu decken, werden laufend neue Tagespflegepersonen ausgebildet. Insgesamt elf neue Tagesmütter erhielten jetzt aus den Händen von Heinz-Peter Höller, Abteilungsleiter im Jugendamt des Rheinisch-Bergischen Kreises, und Bettina Goebel, der Leitung der Katholischen Familienbildungsstätte Bergisch Gladbach, ihre Bundeszertifikate als geprüfte Tagespflegeperson für Kinder in der Kreisstadt.

Heinz-Peter Höller dankte den anwesenden Tagespflegepersonen und gratulierte zur erfolgreichen Zertifizierung als „Qualifizierte Tagespflegeperson“. „Die Eltern schätzen immer mehr die Betreuung ihrer Kinder durch qualifizierte Tagespflegepersonen. Hierzu haben auch die seitens der Jugendämter entwickelten Qualifizierungs- und Qualitätsmaßnahmen in den letzten Jahren für die Tagespflegepersonen beigetragen“, erklärte Heinz-Peter Höller. Seiner Erfahrung nach schätzen die Eltern besonders die familienähnliche Struktur, die kleine Gruppenzusammensetzung und den individuellen Blick der Tagespflegeperson auf die einzelnen Kinder.

Qualifizierungskurs vermittelt theoretisches und praktisches Wissen
Von September 2013 bis Oktober 2014 haben sich die Teilnehmerinnen in rund 182 Unterrichtsstunden intensiv mit vielen Aspekten wie beispielsweise den rechtlichen Grundlagen in der Kindertagespflege, einem Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder, der Eingewöhnungszeit, dem Bildungsauftrag in der Kindertagespflege und vielen anderen pädagogischen Themen beschäftigt. Zum Abschluss entwickelten und schrieben sie ein persönliches pädagogisches Konzept und absolvierten erfolgreich die Kolloquiums-Prüfung. Die meisten der frisch zertifizierten Frauen sind schon praktisch in den Beruf eingestiegen und betreuen Kinder.

Durchgeführt wurde die „Qualifizierung in der Kindertagespflege“ des Deutschen Jugendinstitutes von dem Bildungsträger der Katholischen Bildungsstätte Bergisch Gladbach, in Kooperation mit dem Jugendamt des Rheinisch-Bergischen Kreises sowie den Städten Rösrath, Overath und Leichlingen.

Wer Interesse an der Tätigkeit als Tagespflegeperson hat, kann weitere Informationen beim Kreisjugendamt unter der Telefonnummer 02202 13-6772 oder per E-Mail an anna.sidon@rbk-online.de einholen. Zusätzliche Informationen gibt es auch auf der Homepage des Rheinisch-Bergischen Kreises, www.rbk-direkt.de, unter dem Suchwort „Kindertagespflege“.
Der nächste Qualifizierungskurs für Tagespflegepersonen wird voraussichtlich im Herbst 2015 bei der Katholischen Bildungsstätte Bergisch Gladbach starten, die Anmeldung läuft bereits. Weitere Informationen sind ebenfalls über das Kreisjugendamt oder direkt bei der Katholischen Bildungsstätte Tel.: 02202 93639-31, erhältlich.

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets