Archiv | Januar 20th, 2016

Urbach will Flüchtlinge zurückschicken

Urbach will Flüchtlinge zurückschicken

20 Januar 2016 von admin

Vorlesen mit webReader
bm_urbach

Lutz Urbach (CDU)

Krach um Flüchtlinge in der CDU

Wenn es nach Bürgermeister Lutz Urbach geht, dann kann Bergisch Gladbach festplegen wie viele Flüchtlinge aufgenommen werden sollen. Damit ändert der Verwaltungschef seine Meinung abrupt. Noch im September 2015 untersützte er eine Initiative um überdurchschnittlich viele Flüchtlinge nach Bergisch Gladbach zu holen.

Bürgermeister Urbach rechnet am heutigen Mittwoch (20.01.2016) in einem Pressegespräch vor, dass die Stadt gegenüber anderen Kommunen stark benachteiligt würde. Die Stadt Bergisch Gladbach sei der Auffassung, dass im Vergleich zu anderen Kommunen in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2015 deutlich mehr Flüchtlinge aufgenommen wurden. Dabei führt Urbach ein selbst erfundenes Verteilsystem ein: „Flüchtling pro Einwohner.“ Die Verteilung geschieht jedoch nach einem bundes- und landesweit geltenden System. Für Bergisch Gladbach heisst dies konkret:

Berechnung der Flüchtlingszahlen am Beispiel des Jahres 2015
Prognosewert bundesweit (Sept. 2015) 800.000
Königsteiner Schlüssel für NRW 21,24%
Flüchtlinge in NRW 800.000 * 21,24 % = 169.920
Anteil Bergisch Gladbach 0,5895 %
Flüchtlinge in Bergisch Gladbach 169.920 * 0,5895 % = 1.002
Am 31.12.2014 in Bergisch Gladbach 450 Flüchtlinge
Voraussichtlich am 31.12.2015 1.452 Flüchtlinge

Um die Flüchtlingszahlen zu senken hat die Gladbacher Stadtverwaltung mit Schreiben vom 15. Januar und 19. Januar 2016 der zuständigen Bezirksregierung Arnsberg mitgeteilt, dass bis Ende Januar eine Aufnahmekapazität für weitere 50 Menschen besteht. Erst ab Februar könnten zusätzliche Plätze bereit gestellt werden. Damit fährt Bergisch Gladbach eine ähnliche Strategie wie die Kommunen im Rhein-Sieg Kreis. Offenbar gibt es Krach in der CDU. Die Kommunalebene opponiert gegen das „Wir schaffen das“ von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Für Merkel kommt dies nicht überraschend. Erst kürzlich schickte ein Landrat aus Bayern einen Bus voller Flüchtlinge der Bundeskanzlerin nach Berlin.

Einen ähnlichen Versuch will Urbach unternehmen. Flüchtlinge, die über der gemeldeten Kapazität liegen, will er nun offenbar der Bezirksregierung per Bus vor die Tür stellen.

Kommentare (0)

Rollerfahrer beim Abbiegen übersehen

Rollerfahrer beim Abbiegen übersehen

20 Januar 2016 von admin

Vorlesen mit webReader

vukempener19012016Ein verletzter Rollerfahrer und 4.000,- Euro Sachschaden waren am Dienstagmorgen (19.01.2016) die Bilanz nach einem Abbiegeunfall in Katterbach.

Ein 31-jähriger Rollerfahrer aus Bergisch Gladbach war gegen 06:15 Uhr auf der Kempener Straße in Richtung Paffrath unterwegs. Gleichzeitig bog eine 33-jährige Bergisch Gladbacherin mit ihrem Hyundai von der Kempener Straße nach links auf die Katterbachstraße ab. Dabei übersah die Hyundai-Fahrerin den entgegenkommenden Rollerfahrer.

Bei der Kollision flog der Rollerfahrer über die Motorhaube des Hyundai und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Dank des Schutzhelmes verletzte er sich jedoch nicht sehr schwer und verblieb lediglich zur Vorsicht im Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 4.000,- Euro.

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Januar 2016
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets