Archiv | November 16th, 2017

World of Trading 2017

World of Trading 2017

16 November 2017 von Frank Samirae

Vorlesen mit webReader

Anleger lockt großes Seminar- und Ausstellerprogramm

Bei der World of Trading in Frankfurt treffen Profis auf Privatanleger. Doch der jährliche Event ist mehr als eine Messe geworden. Mit einem umfangreichen Seminarprogramm bekommen die Teilnehmer geballtes Wissen vermittelt um an der Börse erfolgreich zu sein. Dabei werden alle Typen von Anlegern angesprochen.

Rundgang während der Preconference durch das Weiterbildungsangebot

Faik Giese – Timing mit Indikatoren

Facebooktrader Orkan Kuyas und Kollegen zeigen im LIVE-Trading vor Ort verschiedene Strategien und Ansätze für den kurzfristigen Handel im Daytrading. Doch auch für längerfristig orientierte Anleger gibt es etwas zu lernen. Wer weniger Risiko bevorzugt, der bekommt im Seminar von Faik Giese Strategien und Timing Modell für den Aktienhandel vermittelt. Hier geht es um das finden des richtigen Zeitpunktes für den Handel. Natürlich fehlt es nicht am mathematischen Beweis für die vorgestellten Indikatoren.

Neben dem klassischen Handel ist neuerdings auch der automatisches Handel vertreten. Hier zeigt Dozent David Warney wie man bei der Programmierung von automatischen Handelssystemen am Markt profitabel bleibt und die größten Fehler vermeidet. In einer Pause treffen wir einen Programmierer der an der Veranstaltung teilnimmt. Der Mann mit langen Haaren trägt einen lustigen Bart und braune Sandalen mit dunkelgrünen Socken.

Er erzählt uns von seinem Handelssystem, welches er in Java programmiert. Jetzt nach 3 Jahren Entwicklungszeit funktioniert es „ein bisschen“ sagt er. Was er damit machen will wenn es dann läuft, das weiß er noch nicht.

Bei den Teilnehmern ergibt sich einschlägiges Bild. Es sind (leider) weitaus mehr Männer als Frauen unter den Teilnehmern. In den meisten Räumen sitzen nur Männer. Eine Ehepaar sowie eine Gewinnerin eines „VIP-Ticket“ sollen jedoch trotzdem anwesend sein.

Am Freitag und Samstag findet parallel zum Seminarprogramm eine große Ausstellermesse statt. Zu den Ausstellern zählen u.a. Banken, Broker, Verlage und sogar das Börsenradio ist vor Ort.

Kommentare (0)

Gute Hygiene hilft gegen Grippeverbreitung

16 November 2017 von Gregor Herzfeld

Vorlesen mit webReader

Vorsorge treffen in der Erkältungszeit

Sobald der Winter naht, haben Erkältungskrankheiten Saison, viele Menschen klagen dann über Husten oder Schnupfen. Richtig schlimm wird es bei einer akuten Grippe („Influenza“). Ausgelöst wird diese durch das Influenzavirus, das hochgradig ansteckend ist. Typisch ist der plötzliche Beginn der Krankheit sowie hohes Fieber, ausgeprägte Kopf- und Gliederschmerzen, Halsschmerzen und Reizhusten. Die Krankheit bezeichnet man als „Tröpfcheninfektion“, da sie durch Husten, Niesen oder Sprechen von Erkrankten übertragen wird. Zudem kann die Grippe in großen Menschenansammlungen, an Türklinken oder beim Händeschütteln verbreitet werden. „Einen hundertprozentigen Schutz gegen Grippe gibt es leider nicht. Trotzdem hilft es, in die Armbeuge zu niesen, um das Virus nicht im Raum zu verteilen oder es auf die Hände zu übertragen“, rät Dr. Cornelia Scherzberg, Leiterin des Gesundheitsamtes im Rheinisch-Bergischen Kreis. Allgemein kann man dem Virus ein Stück weit vorbeugen, indem man sich regelmäßig die Hände wäscht, sich gesund ernährt oder an der frischen Luft bewegt.
Wer besonders anfällig ist, wie Senioren, Schwangere, Menschen mit erhöhten gesundheitlichen Gefährdungen oder angeborenen sowie Immundefekten oder einer HIV-Infektion, dem empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) die präventive, jährliche Grippeimpfung. Bei einer befürchteten Grippe ist es ratsam, zum Arzt zu gehen.

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
November 2017
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets