Kategorien | Aktuelles, Musik

Bensberger Rapper „Xzit“ – der Newcomer

23 Januar 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Rapper Xzit aka Dennis Klein, 1990 in Bensberg geboren, hat bereits mit 14 Jahren begonnen, auf deutsch zu rappen. In der fünften Klasse der Otto-Hahn-Realschule gründete er sein erstes Rap-Team mit Jannis (aka Tyz), Julian (aka Bumbum), Alexander (aka Shibby Sensimillia) und Jonathan (aka Johny Biano). Zunächst hatten sie zusammen über „Alles und Nichts“ gefreestylt. Inzwischen hat er über 200 Rap-Texte verfasst und die Häfte davon aufgenommen, die im Netz eine große Hörerschaft finden.

Die ersten seiner Songs seien kaum erwähnenswert, findet Rapper Xzit. Nach anfänglichen „GangsterQuatsch“, wie Rapper Xzit es nennt, begann er lyrische Texte zu schreiben. Ihn hat die Perfektion gereizt, „die es natürlich nicht gäbe, aber jeder habe seine Träume“. Mit dem Musikprogramm „Cool Edit 2.0“ produzierte er seine Songs bis 2010 selbst: „Nach und nach verbesserte sich auch mein Equipment, mein Headset wurde zu einem Fame Mic mit Popfilter und ich baute mit Hilfe eines Freundes eine Gesangskammer.“ Seine ersten Auftritte hatte Xzit im Jugendzentrum Krea Refrath.

Eines seiner bekanntesten Lieder, neben „Ein leben mit dir“, war sein Abschiedssong für die Hauptschule Ahornweg, den er 2008 auf der Abschlussfeier vor hunderten von Zuschauern spielte. Im gleichen Jahr spielte er auch auf der Endsummer Party Düren vor ca. 700 Zuschauern. „Meine Beats sind alle Freebeats, die kostenlos übers Internet downloadbar sind“, sagt Xzit, „ich wollte kein Geld mit meiner Musik verdienen, es war nur ein Hobby und meine Art mich zu entspannen.“ 2009 veröffentlichte er sein Mixtape „Tage des Lichts“, welches er kostenfrei ins Netz stellte und das dort großen Anklang fand.

Im gleichen Jahr nahm er in Junkersdorf in einem Studio mit einem Produzenten einen gefeaturten Song auf. Mit Ilias (RevengeSnake), welcher diese Aufnahme finanziell möglich machte, und Jonathan (Johny Biano), welcher ihn immer wieder unterstützte und motivierte, wollte er „durchstarten“. Sie nannten sich „BasslineRecords“, der Songtitel hieß „Comeback“.

2011 flog er für ein Jahr nach Australien, mit Hilfe der Organisation Stepin für Work and Travel.

Dort komponierte er an den Stränden, in Bayron Bay, Surfers Paradise und Bunderberg. Die Songs „Xzit- Bis auf den letzten Mensch“ und „Xzit – Du bist der Wind“ nahm er nach seiner Rückkehr in Deutschland auf. Seitdem sei er nicht mehr so glücklich und sorgenfrei gewesen wie in Australien. Deshalb widmete er Australien seinen neuen Song „Xzit – High life“, in dem es darum geht, seinen Traum zu leben und seinen Platz auf der Welt zu finden.

Seinen Namen „Xzit“ bekam er beim Halo spielen auf der Xbox, und zwar von seinen Freund Alex (Shibby Sensimillia), der den Namen von Xzibit abgeleitet hatte. Er sei der schlechteste Spieler gewesen und versuchte immer den Ausgang zu finden, um nicht zu sterben.

xzit-2

Seine Songs stehen unter folgenden Links zum freien Download zur Verfügung:

http://www.rappers.in/xzit

Kai Adrians Kanal auf youtube:

http://www.youtube.com/user/FcBoy1994

https://soundcloud.com/xzit-1/tracks

www.myspace.com/xzitrap

Kontakt: xzitrap@live.de

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Oktober 2019
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets