Archiv | Leichlingen

Jugendliche raubten Kind das Handy

Jugendliche raubten Kind das Handy

16 Oktober 2017 von Gregor Herzfeld

Vorlesen mit webReader

Nachdem ein erster Raubversuch am Busbahnhof gescheitert war, weil das Opfer flüchten konnte, hatte eine Gruppe Jugendliche am Freitagnachmittag einem 12-Jährigem sein Smartphone geraubt.

Gegen 16.30 Uhr sprachen am Freitag (13.10.) aus Leverkusen stammende Jugendliche (16 -14 Jahre) einen 14-jährigen Leichlinger am Busbahnhof Am Stadtpark an. Erst hatten sie nach Geld gefragt, dann nach der Uhrzeit. Als er Beides verneinte, forderten sie ihn auf, die Uhrzeit von seinem Handy abzulesen. Der Leichlinger reagierte nicht darauf, sondern flüchtete in Richtung einer Tankstelle. Die Gruppe folgte dem 14-Jährigen und drehte erst ab, als dieser an der Neukirchener Straße den Tankstellenshop erreichte.

Daraufhin gingen sie in Richtung Am Hammer und trafen an einer Schule auf zwei 12-Jährige. Wieder fragten sie nach der Uhrzeit. Nachdem einer auf die Armbanduhr schaute, forderten sie direkt nach einem Handy. Dieses entrissen sie aus der Hand des Schülers und flüchteten in Richtung Stadtpark.

Zeugen erkannten die Täter im Park wieder und informierten die Polizei, die gerade den ersten Raubversuch aufnahm. Nach einer kurzen Flucht konnten alle beteiligten Personen gestellt werden.

Davon nahmen die Beamten zwei 16-Jährige vorläufig fest. Nach einer Vernehmung durch die Kriminalpolizei wurden die Jugendlichen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Einen von ihnen erwartet neben dem Strafverfahren wegen schweren Raubs zusätzlich ein Verfahren wegen Widerstand gegen Polizeibeamte, weil er auf der Polizeiwache noch versucht hatte, einen Polizisten zu schlagen.

Kommentare (0)

GGS Uferstraße als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert

GGS Uferstraße als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert

16 Oktober 2017 von Gregor Herzfeld

Vorlesen mit webReader

Als erste Grundschule im Nordkreis und sogar als eine von nur wenigen im gesamten Regierungsbezirk Köln ist die Städtische Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Uferstraße jetzt als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert worden. Diese Auszeichnung bekommen Schulen, die sich in besonderem Maße für das Forschen in den sogenannten MINT-Disziplinen, also in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik engagieren. „Durch die spielerische Vermittlung von wissenschaftlichen Phänomenen wollen wir die Kinder mehr für die naturwissenschaftlichen Fächer begeistern“, sagt Sophia Tiemann, Leiterin des Amtes für Bildung beim Rheinisch-Bergischen Kreis. Bei der Zertifizierungsfeier gratulierten weiterhin Schulrat Christoph Lützenkirchen und Bürgermeister Frank Steffes. Die beiden zeigten sich begeistert von den Leistungen der Schüler. „Ich bin sehr stolz, dass wir die erste Schule im Nordkreis haben, die diese Zertifizierung bekommen hat. Man merkt, wie viel Spaß den Kindern das Forschen macht“, findet der Rathauschef aus Leichlingen. Auf der Bühne zeigten die engagierten Schüler nicht nur in einem Schullied, was sie musikalisch drauf haben, sondern auch in einem Experiment, was sie im Unterricht erforscht haben. Dabei kam es beim Versuch „Backpulver Vulkan“ zu einem Ausbruch durch das Zufügen von Backpulver in den Vulkankrater. Für Schulleiterin Waltraud Lotz ist das Forschen in den MINT-Disziplinen ein wichtiger Unterrichtsinhalt: „Ich bin stolz, dass die Kinder und Kollegen mit ihrem Engagement so gut mitgemacht haben. Wir wollen in Zukunft jeden Tag forschen“.

Viele Lehrer an der Grundschule Uferstraße haben unterschiedliche Workshops besucht, in denen sie gelernt haben, wie sie naturwissenschaftliche Phänomene kindgerecht und spannend vermitteln können. Organisiert wurden diese vom MINT-Netzwerk Rhein-Berg in Kooperation mit den außerschulischen Lernort-Partnern :aqualon und :metabolon. Die Fortbildungen griffen beispielsweise Themen wie „Wasser in Natur und Technik“, „Forschen mit Sprudelgas“ und „Technik – Kräfte und Wirkungen“ auf. Im Mittelpunkt steht dabei stets das selbstständige Experimentieren, Ausprobieren und Forschen der Schüler. Diese werden dazu angeleitet, Phänomene, Zusammenhänge und Hintergründe zu hinterfragen und eigene Lösungsansätze zu entwickeln. So werden sie selbst zu kleinen Forschern und nehmen ihren Alltag mit anderen Augen wahr. „So eine Auszeichnung ist nicht selbstverständlich. Da steckt sehr viel intensive Arbeit mit den Schülern dahinter“, bringt es Schulrat Christoph Lützenkirchen auf den Punkt.

Kommentare (0)

Drei Pkw aufgebrochen und Navis entwendet

22 Januar 2015 von admin

Vorlesen mit webReader
pol-rbk-leichlingen-drei-pkw-aufgebrochen-und-navis-entwendet

Navi wurde gestohlen, Foto: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Drei Pkw sind in der Nacht zu Mittwoch in Unterberg aufgebrochen und die fest installierten Navigationsgeräte entwendet worden. In der Zeit von 20.01.15 12:00 Uhr bis Mittwochmorgen 21.01.15 07:15 Uhr wurden in der Straße Pötzwiese ein BMW und ein Mercedes aufgebrochen. In der Straße Im Eicherhofsfeld war ebenfalls ein BMW betroffen. In allen drei Fällen schlugen der oder die Täter Scheiben an den Fahrzeugen ein und entwendeten die eingebauten Navigationsgeräte. Dabei gingen sie recht brachial vor – die Armaturenbretter der betroffenen Pkw wurden erheblich beschädigt. Die Polizei RheinBerg hat Anzeigen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter 02202 205-0.


  
					

Kommentare (0)

bild0004

Kollision im Begegnungsverkehr – zwei Verletzte

13 Januar 2015 von admin

Vorlesen mit webReader
bild0004

Totalschaden am VW, Foto: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Auf gerader Strecke sind gestern (12.01.15) zwei Pkw miteinander kollidiert – beide Fahrer haben sich verletzt. Gegen 06:35 Uhr fuhr ein 56-jähriger Leichlinger die Burscheider Straße von Witzhelden in Richtung Burscheid. Ein 58-jähriger Burscheider kam ihm auf gleicher Strecke entgegen. Im Bereich einer leichten Fahrbahnverengung prallten beide Pkw zusammen. Beide Fahrzeugführer kamen verletzt ins Krankenhaus. Das linke Vorderrad vom VW des Leichlingers wurde abgerissen und auch der Chevrolet des Burscheiders war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 13000,- EUR.

Kommentare (0)

Suche nach den Feuerteufel von Leichlingen

02 Januar 2015 von admin

Vorlesen mit webReader

polizeieinsatz1backBrand wurde vorsätzlich gelegt – Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zu Sonntag (28.12.2014), gegen 02.30 Uhr bemerkte eine Nachbarin Rauchentwicklung aus dem Kellerbereich des Mehrfamilienhauses Am Büscherhof 2. Über 60 Bewohner wurden evakuiert und später im in der Nähe befindlichen Rathaus untergebracht. Fünf Bewohner erlitten leichte Rausgasvergiftungen, drei von ihnen wurden zwischenzeitlich in Krankenhäusern behandelt. Der Sachschaden wird auf etwa 40.000,– EUR geschätzt. Brandermittler der Kreispolizei suchten am gestrigen Montag (29.12.2014) den Brandort auf und führten einen intensive Spurensuche durch. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand konnten in verschiedenen Kellerräumen mindestens zwei Brandherde festgestellt werden. Ein technischer Defekt ist auszuschließen, die Ermittlungen laufen in Richtung vorsätzliche schwere Brandstiftung. Es werden daher dringend Zeugen gesucht, die Sonntagnacht – möglicherweise auch deutlich vor 02.30 Uhr – ungewöhnliche Beobachtungen in oder am Tatort gemacht haben. Entsprechende Hinweise nimmt die Kreispolizei unter 02202 205-0 entgegen.

Kommentare (0)

13-jährige Radfahrerin prallt in Windschutzscheibe

07 November 2014 von admin

Vorlesen mit webReader
unfall051114

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Eine 13-jährige Leichlingerin ist gestern (05.11.14) mit ihrem Fahrrad verunfallt und in die Windschutzscheibe eines Pkw gestürzt. Gegen 08:00 Uhr fuhr die Leichlingerin mit ihrem Rad auf der falschen Seite des Geh-/Radweges Am Wallgraben. Kurz vor der Einmündung Im Brückerfeld standen im Bereich einer Querungshilfe für Fußgänger Warnbaken am Rand zur Fahrbahn, die auf Beschädigungen des Geh-/Radweges hinwiesen. Nach bisherigen Erkenntnissen blieb die 13-Jährige mit dem Lenker an einer solchen Bake hängen und kam dadurch ins Straucheln. Sie geriet auf die Fahrbahn, wo sie vom Focus eines 48-jährigen Leichlingers erfasst wurde, der in Richtung Opladener Straße unterwegs war. Die 13-Jährige stürzte auf die Motorhaube und prallte in die Windschutzscheibe des Pkw. Die Leichlingerin trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm und kam verletzt in ein Krankenhaus. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4000,- EUR.

 

Kommentare (0)

Frontalzusammenstoß mit zwei Schwerverletzten

03 September 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Am heutigen Mittwochnachmittag (03.09.2014), gegen 14.45 Uhr befuhr ein 34-Jähriger aus Sprockhövel mit seinem Pkw die Burscheider Straße (L 359) aus Richtung Leichlingen Witzhelden kommend in Richtung Burscheid Paffenlöh. In einer Linkskurve, Höhe Einmündung Wersbach, kam ihm auf seinem Fahrstreifen ein 41-jähriger Solinger mit dessen Pkw entgegen. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei wurden beide Fahrer schwer verletzt. Der 34-Jährige wurde mit einem Rettungswagen, der 41-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser gebracht. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf etwa 15.000,–EUR geschätzt. Die L 359 ist zum Zwecke der Unfallaufnahme noch bis etwa 17.00 Uhr voll gesperrt.

polizeieinsatz

Kommentare (0)

Vermisste Elke H. in Solingen tot aufgefunden

04 August 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Wir veröffentlichten am 23.07.2014 ein Foto der aus Leichlingen Witzhelden vermissten 50-jährigen Elke H. Sie verließ am Sonntagmorgen (20.07.2014) ihr Wohnhaus mit unbekanntem Ziel. Seither fehlte von ihr jede Spur.

Am gestrigen Sonntagvormittag (03.08.2014) fand ein Pilzsammler in einem Waldgebiet in Solingen, Nähe Sengbachtalsperre, abseits der Wege den Leichnam einer Frau. Die Polizei Wuppertal nahm die Ermittlungen auf und wurde hierbei durch Ermittler der Kreispolizei RheinBerg unterstützt.

Seit wenigen Minuten steht fest, dass es sich bei der Toten um die vermisste Elke H. handelt. Es gibt im Moment keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden. Zur genauen Feststellung der Todesursache wird die Leiche obduziert.

polizei-passat-markt-stadtmitte

Kommentare (0)

Fahndung nach Elke H. aus Leichlingen mit Foto

23 Juli 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Seit Sonntagmorgen (20.07.2014) wird die 50-Jährige Elke H. vermisst. Sie verließ gegen 05.00 Uhr ihr Wohnhaus im Leichlinger Ortsteil Witzhelden mit unbekanntem Ziel. Seither fehlt von ihr jede Spur. In den vergangenen Tagen führte die Kreispolizei umfangreiche Suchmaßnahmen im Bereich Wersbachtal durch. In zum Teil unwegsamem Gelände unterstützten uns der Polizeihubschrauber, Beamte der Bereitschaftspolizei und Diensthundestaffeln mit verschiedenen Spürhunden. Taucher suchten ergebnislos zwei Fischteiche ab. Weiter im Einsatz waren die Feuerwehr Leichlingen, das Deutsche Rote Kreuz Wuppertal und verschiedene Rettungshundestaffeln des Deutschen Roten Kreuzes, der Johanniter Unfallhilfe und des Bundesverbandes Rettungshunde e.V. Leider verliefen alle Maßnahmen ohne Ergebnis.

Die Kreispolizei wendet sich deshalb heute mit einem Lichtbild der Vermissten an die Bevölkerung und bittet und deren Mithilfe. Wer kann Angaben zum derzeitigen Aufenthaltsort von Elke H. machen?

Elke H. wird wie folgt beschrieben: 50 Jahre alt, 163 cm groß, normale Statur. Sie hat braunes langes Haar mit mehrfarbigen Strähnen. Über ihre Bekleidung oder von ihr mitgeführten Gegenständen liegen keine Erkenntnisse vor.

* Update Elke H. wurde tot aufgefundenam 03.08.2014

 Das Foto wurde aus Gründen des Persönlichkeitsrechts daher entfernt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Kommentare (0)

Erneut Einbruch in Leichlinger Bäckerei

21 Juli 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Wir berichteten am 14.7.2014 über einen Einbruch in eine Bäckerei an der Montanusstraße während der WM-Jubelfeiern am 13.7.2014 kurz vor Mitternacht. Hier hatte ein unbekannter Täter eine Tür zum Ladengeschäft aufgebrochen.

In der Zeit zwischen Sonntagmittag (20.07.2014), 11.15 und Montagmorgen (21.07.2014), 03.40 Uhr kam es nun erneut zu einem Einbruch. Wieder wurde die in einer Passage befindliche Seiteneingangstür aufgehebelt und die hinteren Geschäftsräume betreten und durchwühlt. Entwendet wurde ein Wandtresor mit Bargeld. Die Verkaufsräume blieben unberührt.

Hinweise nimmt die Kreispolizei unter 02202 205-0 entgegen

polizei-passat-front

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets