Archiv | Paffrath

Verkehrsunfall auf der Paffrather Straße mitten in der Nacht

Verkehrsunfall auf der Paffrather Straße mitten in der Nacht

23 Oktober 2017 von Gregor Herzfeld

Vorlesen mit webReader

Punkt Mitternacht schreckte ein Auffahrunfall auf der Paffrather Straße die Anwohner aus dem Schlaf.

Um kurz nach 00.00 Uhr gingen die Notrufe am Montagmorgen (23.10.) ein. Auf dem Gefällstück zwischen Kreuzung Flora und Paffrath verlor ein 46-jähriger Nissan-Fahrer aus Leverkusen die Kontrolle über seinen Micra. Auf der nassen Straße krachte der Nissan in einen geparkten Audi und schob diesen noch nach vorne vor einen VW.

Bei dem Nissan brach die Front- und bei dem Audi die Heckachse. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf deutlich über 10.000 Euro geschätzt.

Der 46-Jährige erlitt nach ersten Erkenntnissen leichtere Verletzungen. Er wurde an der Unfallstelle kurz behandelt und wollte später selbständig zum Arzt gehen.

Bei der Unfallaufnahme räumte der Leverkusener ein, die Reifen seines Autos wären wohl „nicht mehr so gut“. Die Messung ergab eine Profiltiefe von gut 2mm – also noch über der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestprofiltiefe von 1,6mm. Trotzdem warnt die Polizei gerade jetzt in der einsetzenden Herbstzeit mit Regen und nassem Laub: Vor allem auf nassen, verschneiten und auch auf losen Untergründen können abgefahrene Laufflächen lebensgefährlich sein. Der Bremsweg ist mit abgenutzter Bereifung nicht nur länger als gewöhnlich, es ist auch wahrscheinlich, dass der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verliert.

Kommentare (0)

Räuber mit Decke maskiert beklaut Seniorin

Räuber mit Decke maskiert beklaut Seniorin

19 Oktober 2017 von admin

Vorlesen mit webReader

Eine 88-Jährige ist am Mittwochabend (18.10.) Opfer eines Räubers geworden.

Die Seniorin saß um 21.00 Uhr in ihrem Wohnzimmer in einem Altenwohnheim in Paffrath. Sie wurde plötzlich aufmerksam, als ein mit einer Decke Maskierter ihr Appartement betrat und ihre Handtasche nach Bargeld durchwühlte.

Die resolute Dame packte sich den Dieb am Arm, der konnte sich aber losreißen. An der Wohnungstür packte sich die Frau den Täter erneut. Nun nahm er beide Hände und schubste sie zu Boden. Nach ersten Erkenntnissen wurde sie dabei glücklicherweise nicht verletzt.

Der Täter flüchtete anschließend mit dem Geld über die Feuerleiter auf das weitläufige Gelände Paffrather Straße/Schmidt-Blegge Straße. Noch in der Nacht haben Spurensicherer der Polizei ihre Arbeit aufgenommen und mögliche Spurenträger sichergestellt. Die Polizei sucht nun noch weitere Zeugen, die den Mann in der Nacht gesehen haben.

Er war circa 170cm groß, hatte blaue Augen und eine kräftige, muskulöse Statur. Er trug bei Tatausführung einen auffallenden weißen Maleranzug. Hinweise bitte unter 02202 205-0.

Kommentare (0)

75-jähriges Jubiläum Löschzug Paffrath/Hand

16 Juni 2017 von Gregor Herzfeld

Vorlesen mit webReader

Der ehrenamtliche Löschzug Paffrath/Hand feiert dieses Jahr sein 75-jähriges Jubiläum und veranstaltet im Rahmen der Feierlichkeiten am 25. Juni 2017 einen Tag der offenen Tür auf dem Gelände der Feuer- und Rettungswache Nord an der Paffrather Straße 175 in Bergisch Gladbach.

Die Tore öffnen sich an dem Sonntag in der Zeit von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr für die interessierten Bürgerinnen und Bürger. Neben einer großen Fahrzeugschau, spektakulären Einsatzübungen u.a. mit einem Brandhaus und dem obligatorischen „Kinderland“ erwarten die Besucher noch viele weitere Höhepunkte. Auch der Besuch des in Köln stationierten Rettungshubschraubers „Christoph 3“ ist geplant.

Der Programmablauf ist im Netz unter www.feuerwehr-gl.de veröffentlicht.

Für das leibliche Wohl der Gäste ist bestens gesorgt mitKaffee und Kuchen, Kaltgetränke sowie Köstlichkeiten vom Grill.

Erfahrungsgemäß erwarten wir ein hohes Besucherinteresse zu unserer Veranstaltung. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Parkplätze sind an der Belkaw-Arena (Ascheplatz an der Paffrather Str.), der Fa. OBI und den Firmen Metten sowie A.T.U vorhanden.

Kommentare (0)

Fernseher und Kamera in Paffrath geklaut

Fernseher und Kamera in Paffrath geklaut

05 Dezember 2016 von admin

Vorlesen mit webReader

Fotolia_Montage-Einbruch-300Einbrecher haben aus einer Wohnung in der Straße Pannenberg einen Fernseher und eine Kamera gestohlen.

Als die 75-Jährige ihre Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gestern (04.12.) gegen 12.30 Uhr verlassen hatte, schloss sie alles ordnungsgemäß ab. Als sie gegen 20.45 Uhr wieder zurückkehrte, fand sie die Hauseingangstür offen und ihre Wohnungstür eingetreten vor.

Aus der Wohnung fehlte ein Fernsehgerät aus dem Schlafzimmer und eine Kamera aus einer Handtasche. Auffallend ist nur, dass die Geldbörse aus der Handtasche der Geschädigten nicht gestohlen wurde.

Die Polizei hofft nun auf Zeugen. Wer hat den Einbruch oder den Abtransport des Fernsehers beobachtet. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02202 205-0 entgegengenommen.

Kommentare (0)

Brennender Mülleimer in Flüchtlingsunterkunft verursacht Großalarm

Brennender Mülleimer in Flüchtlingsunterkunft verursacht Großalarm

30 November 2016 von admin

Vorlesen mit webReader
einsatz-muelleimer-img_1652-768x576

Feuerwehr rückte im Großalarm an

Ein brennender Mülleimer in einer Flüchtlingsunterkunft in Paffrath verursachte am Mittwochvormittag Großalarm bei der Feuerwehr Bergisch Gladbach. Da zunächst aufgrund der Meldung des Sicherheitsdienstes nicht wirklich klar war, welches Ausmaß das Feuer hatte und in den Objekten mit zahlreichen Bewohnern zu rechnen ist, alarmierte die Kreisleitstelle neben den hauptamtlichen Kräften der Feuerwache Nord und Süd auch die ehrenamtlichen Einheiten vom Löschzug Stadtmitte und Paffrath/Hand sowie zwei Rettungswagen und einen Notarztwagen. Bei Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich jedoch sehr schnell heraus, dass ein Mülleimer in einem Duschraum gebrannt hatte, der bereits durch einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes größtenteils abgelöscht werden konnte. Da er dabei Brandrauch eingeatmet hatte, wurde er mit dem Rettungswagen zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Alle Bewohner hatten sich zuvor unverletzt in Sicherheit bringen können.

Die Feuerwehr führte lediglich noch Nachlöscharbeiten durch und kontrollierte durch das Öffnen der Wandverkleidung den betroffenen Bereich auf Glutnester. Abschließend wurden die Räume mit einem Lüfter gelüftet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Die Wohnbereiche sind durch das Feuer nicht betroffen, daher können die Bewohner nach Freigabe der Polizei auch wieder in ihre Zimmer.

Kommentare (0)

Eine Nacht der Begegnungen: Fastenbrechen in der IGP

Tags: , ,

Eine Nacht der Begegnungen: Fastenbrechen in der IGP

15 Juni 2016 von admin

Vorlesen mit webReader

Am Freitagabend (10.06.2016) luden vier islamische Vereine zum ersten Iftar-Empfang in der IGP ein. Über 300 Bürgerinnen und Bürger kamen, um an dem islamischen Fastenbrechen am 5. Tag des Ramadan teilzunehmen. Während in der Küche schmackhafte Speisen zubereitet wurden, gab es bis zum Sonnenuntergang erstmal Nahrung für Herz und Seele.

Am 6. Juni begann für Muslime auf der ganzen Welt der Fastenmonat Ramadan. Für sie ist der Ramadan der edelste und heiligste Monat im Jahr in dem die Heilige Schrift der Koran erstmals als Rechtleitung an die Menschheit herabgesandt wurde. Mit Fasten, Gebeten, nächtlichen Andachten und der Verlesung des Koran stillen sie ihren Durst von Geist und Seele nach göttlicher Spiritualität.

Das Fasten zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang gehört zu den fünf Säulen des Islam – den wichtigsten religiösen Pflichten eines Gläubigen. Mit Einbruch der Dunkelheit treffen sich die Muslime in ihren Familien, bei Nachbarn und Freunden oder in der Moschee, um Essen an Bedürftige zu spenden und beim gemeinsamen Essen das Miteinander zu genießen.

Anlässlich dieser besonderen Tage veranstalteten die Vereine „Albanisch Islamisches Kulturzentrum Bergisch Gladbach e.V.“, „Islamische Gemeinschaft Milli Görüs“ (erwähnt im Verfassungsschutzbericht 2015 S. 39 – 41), „Islamische Gemeinde Bergisch Gladbach“ und „Miteinander e.V.“ am Freitagabend in der IGP ein Fastenbrechen („Iftar“), zu dem auch Nicht-Muslime aus Bergisch Gladbach eingeladen waren. Unter den Gästen befanden sich auch zahlreiche Vertreter aus der Kommunalpolitik. Zum ersten „Iftar“-Empfang in der Geschichte der Stadt Bergisch Gladbach, kamen mehr als 300 Gäste

In den 60 Minuten vor Sonnenuntergang gab es auf der Bühne ein erkenntnisreiches Programm das sich an die Herzen wandte: Eröffnet wurde es mit einer Lesung aus dem Koran vom islamischen Theologen Hasan Öztürk von der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs. Die Dichterin und Slamerin Hajar El Bouchaibi von Miteinander e.V. rührte mit ihrem Gedicht über den Ramadan und anschließend gab es einen kurzen Überblick über das Fasten und den Ramadan von Zinepe Bafti vom Albanisch Islamischem Kulturzentrum. Zum Abschluss erfreute der Sänger Saad Chemmari alle anwesenden Gäste mit seinen sinnlichen deutsch-arabischen Songs.

Pünktlich um 21.51 Uhr wurde mit dem Gebetsruf zum Sonnenuntergang das Fasten beendet. Dazu gab es gemäß der Handhabe des Propheten Mohammed süße Datteln und Wasser. Anschließend hatten die Gäste bei einem leckeren 3-Gänge-Menü -bestehend aus marokkanischen, türkischen und albanischen Speisen- die Gelegenheit sich auszutauschen, und Einblicke in andere Perspektiven zu erhalten.

Während des gesamten Abends herrschte eine lockere, offene und heitere Stimmung.

Kommentare (0)

Containerdorf beherbergt Flüchtlinge in Paffrath

Die ersten Flüchtlinge ziehen in Paffrath ein

04 Juni 2016 von Gregor Herzfeld

Vorlesen mit webReader
Containerdorf beherbergt Flüchtlinge in Paffrath

Containerdorf beherbergt Flüchtlinge in Paffrath

Ab sofort können die ersten Flüchtlinge in die Unterkunft am Schulzentrum Paffrath einziehen. Geplant für etwa 150 Personen, werden in einem ersten Schritt zunächst gut 30 Personen untergebracht. Aufgrund der seit Januar ruhigen Zuweisungslage – es kamen kaum neue Flüchtlinge nach Bergisch Gladbach – hat die Stadtverwaltung entschieden, dass die Wohnanlage mit Flüchtlingen belegt wird, die bereits in anderen Unterkünften gelebt haben.

Nicht nur um die Refrather Turnhalle möglichst bald wieder für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung stellen zu können, hat man den Umzug der dort lebenden Menschen an oberste Stelle gesetzt. Auch sollte den Bewohnern die Chance auf mehr Privatsphäre in abgeschlossenen Räumen gegeben werden, in denen man zumindest eine Tür hinter sich schließen kann.

Bei den nun umgezogenen Bewohnern aus Refrath handelt es sich um alleinreisende männliche Flüchtlinge, die seit acht Monaten dort untergebracht waren und insofern in Bergisch Gladbach schon Fuß fassen konnten. In den nächsten Tagen sollen aber auch Familien aus anderen Unterkünften umgesiedelt werden. Einige Familien sind allerdings schon in Wohnungen untergebracht, die die Stadt bis heute im Stadtgebiet angemietet hat.

Das provisorische Flüchtlingslager auf dem Gelände des Sportplatzes Katterbach hingegen soll hingegen noch mindestens bis in den Oktober bestehen bleiben. Die Flüchtlinge dort sollen vorraussichtlich erst zum Jahresende in ein nun im Bau befindlichen Countainerdorf auf dem ehemaligen Carparkgelände an der Bensberger Strasse umgesiedelt werden.

De Flüchtlingsinitiative „Willkommen in Paffrath/Hand“ ist bereit, mit dem ehrenamtlichen Engangement interessierter Bürgerinnen und Bürger die Alltagsbewältigung der Flüchtlinge zu unterstützen und Hilfe bei der Integration zu leisten (Kontaktdaten im Internet unter www.willkommen-in-paffrath-hand.de).

Kommentare (0)

Kindertag in der Paffrather Bücherei am 23. Januar

19 Januar 2016 von admin

Vorlesen mit webReader

Die Öffentliche Schulbibilothek in der Gesamtschule Paffrath hat einen Grund zu feiern: Die dortige Kinderabteilung besteht seit einem Jahr. Zum Jubiläum wartet ein umfangreiches Programm mit Figurentheater, Lesungen, Waffeln backen, Bücherbasar und kleinen Geschenken auf die kleinen und großen Besucher. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Infotages der Schule am Samstag, dem 23.01.2016, von 9:00-14:00 Uhr. Die Adresse: Integrierte Gesamtschule Paffrath, Borngasse 86.

Kommentare (0)

Einbruchdiebstahl in das Funktionsgebäude am Kunstrasenhockeyplatz an der Gustav-Stresemann-Straße

Einbruchdiebstahl in das Funktionsgebäude am Kunstrasenhockeyplatz an der Gustav-Stresemann-Straße

21 Oktober 2015 von admin

Vorlesen mit webReader

Fotolia_Montage-Einbruch-300In der Nacht von Samstag auf Sonntag (17./18. Oktober 2015) sind Unbekannte in das Umkleide- und Funktionsgebäude an dem Kunstrasenhockeyplatz  in der Gustav-Stresemann-Straße eingebrochen. Einer Fußgängerin fiel am Sonntag ein ausgeschnittenes Zaunteil in der Umzäunung auf. Nach ihrem Anruf bei der Polizei wurde dann der gesamte Umfang des Einbruchs deutlich.

Die Einbrecher haben mit unbekanntem Werkzeug ein Zaunteil herausgeschnitten und sich damit Zugang zum Gelände verschafft. Die Eingangstüren und Innentüren des Gebäudes sowie verschiedene Stahlschränke wurden massiv angegangen.

Dem derzeit das Gelände nutzenden Fußballverein (Inter 96) und dem Hockeyverein (THC Rot-Weiß Bergisch Gladbach) wurden verschiedene Gegenstände (Laptop, Musikanlage, Kaffeemaschine) entwendet. Selbst Getränkekisten, Fußbälle  und die Sammelbüchse für die Jugend des Vereins wurden entwendet. Die gesamten Räume wurden durchsucht und verwüstet hinterlassen.

Der verursachte Sachschaden an dem Objekt übersteigt den Wert der erlangten Beute dabei deutlich.

Leider konnten bisher keine Zeugen, die den Einbruch selbst bzw. die große Lautstärke beim Eindringen und Durchsuchen des Gebäudes mitbekommen haben, ausfindig gemacht werden. Falls jemand doch etwas gehört oder gesehen haben sollte, wendet er sich bitte an die Polizeidienststelle in Bergisch Gladbach unter 02202 205-0.

Kommentare (0)

Besitz von Hanfpflanzen von Gladbacher angezeigt

Besitz von Hanfpflanzen von Gladbacher angezeigt

05 Juni 2015 von admin

Vorlesen mit webReader

polizei-passat-markt-stadtmitteBei einem Spaziergang durch Paffrath am 01.06.2015, in den Nachmittagsstunden, entdeckte ein 41-jähriger Mann aus Bergisch Gladbach zufällig hinter dem Fenster einer Erdgeschosswohnung ein paar kleine Blumentöpfe, deren Pflanzen ihm seltsam vorkamen. Er teilte seine Beobachtung der Polizei mit und schilderte seinen Verdacht, es könne sich um das verwerflichtste des Verwerflichen handeln. Cannabis! – eine Pflanze die bald wieder legalisiert werden könnte.

Die Beamten erkannten sofort, dass es sich bei den Gewächsen um Hanfpflanzen handelt.Die Politik hat bisher die Polizei nicht aus dem Strafverfolgungzang erlassen. Daher stellten die Beamten die Gewächse sicher. Dem Mieter der Wohnung droht nun ein Strafverfahren wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets