Archiv | Refrath

Radarfalle eso 3.0 überwacht Frankenforster Straße

Radarfalle eso 3.0 überwacht Frankenforster Straße

04 Dezember 2017 von admin

Vorlesen mit webReader

Heute schon geblitzdingst? Nein? Dafür reicht es meist ein wenig zu schnell die Frankenforster Straße in Refrath zu fahren. Hier postiert sich regelmäßig ein blauer Mercedes VAN. Mit im Gepäck: Das Messgerät ESO 3.0, ein Lichtschrankensystemen Für die Messungen werden Sensoren verwendet, die eine Lichtschranke bilden. Durchfährt ein Fahrzeug die Lichtschranken der Sensoren, erstellen diese jeweils ein Helligkeitsprofil. Die Messungen werden an einem Rechner weitergeleitet, der das Tempo in km/h im Rahmen einer Weg-Zeit-Messung ermittelt.

Der ESO-Blitzer und seine Messung gilt allgemeinhin als zuverlässig.

 

 

Kommentare (0)

Ungewöhnlich schön: Modenschau „Baltic Style“ mit Kleidung aus Marijampole

Ungewöhnlich schön: Modenschau „Baltic Style“ mit Kleidung aus Marijampole

17 November 2017 von Gregor Herzfeld

Vorlesen mit webReader

Wann?                Freitag, 24. November 2017, ab 14.00 Uhr
Wo?                 Boutique „Charisma“, Vürfels 64, Bergisch Gladbach-Refrath

Marijampole ist seit 1989  Partnerstadt der Stadt Bergisch Gladbach. Die Armut und Arbeitslosigkeit dort ist nach wie vor groß und die Unterstützung aus Bergisch Gladbach höchst willkommen.

Schon seit mehreren Jahren veranstaltet der Arbeitskreis für die Städtepartnerschaft mit Marijampole mit wechselnden Kooperationspartnern die Modenschau „Baltic Style“. Damit werden Frauen in Marijampole unterstützt, die eigene Kleidungsstücke herstellen und zum Verkauf anbieten. In diesem Jahr haben sich die Organisatoren mit der Second-Hand-Boutique „Charisma“ in Refrath zusammengetan, die am Freitag, dem 24. November ihre Wiedereröffnung feiert. Um 14.00 Uhr steht die Modenschau der Litauer Designerinnen auf dem Programm, die wieder für Überraschungen und viel Zuspruch sorgt, so ist sich Ingrid Koshofer sicher: „Das ist einfach ungewöhnlich schöne Mode, die die Handwerkerinnen aus dem Frauencentrum in Marijampole entwerfen und eigenhändig produzieren.“ Die Models, die die Kleider, Schals und Umhänge vorführen, machen dies ehrenamtlich und haben genau wie das Publikum eine Menge Spaß daran.

Natürlich können die Kleidungsstücke käuflich erworben werden, und das zu ebenso ungewöhnlich günstigen Preisen. Die Aktionen der letzten Jahre waren in dieser Hinsicht sehr erfolgreich. Die Kreationen aus Marijampole wurden zum allergrößten Teil in kurzer Zeit verkauft. Ingrid Koshofer hofft auch in diesem Jahr auf ein gutes Ergebnis der Modenschau: „Für die Käuferinnen in Bergisch Gladbach mögen die Sachen ein Schnäppchen sein, aber für die Frauen in Litauen ist das Geld, das wir hier einnehmen, ein wertvoller Zusatzverdienst, den sie bitter benötigen.“

 

Kommentare (0)

Führerschein am Vormittag weg

Führerschein am Vormittag weg

06 November 2017 von Gregor Herzfeld

Vorlesen mit webReader

Seinen Führerschein musste ein 74-jähriger Bergisch Gladbacher am Donnerstagvormittag (02.11.) abgegeben.

Der VW-Fahrer war gegen 11.30 Uhr auf dem Refrather Weg zwischen Refrath und Robert-Schuman-Straße unterwegs. Kurz vor dem Ortseingangsschild musste ein vorausfahrender Opel-Fahrer aus Bergisch Gladbach bremsen.

Der 74-Jährige realisierte dieses viel zu spät und fuhr auf. Nach eigenen Angaben fühlte er sich durch einen Hund in dem Kofferraum des Opel abgelenkt. Der Sachschaden blieb mit knapp 2.000 Euro gering.

Während der Unfallaufnahme fiel Alkoholgeruch bei dem 74-Jährigen auf. Ein Vortest bestätigte den Verdacht – er pustete 1,8 Promille. Nach einer Blutprobe ist sein Führerschein beschlagnahmt worden. Sollte die Analyse der Blutprobe den Vortest bestätigen, erwartet den Bergisch Gladbacher ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung unter Alkoholeinfluss.

Kommentare (0)

Großkontrolle - Polizei findet viele Drogen bei Autofahrern

Großkontrolle – Polizei findet viele Drogen bei Autofahrern

16 Oktober 2017 von Gregor Herzfeld

Vorlesen mit webReader

Großkontrolle Bergisch Gladbach 12.10.2017

Erschreckende Bilanz und Täuschungsversuch mit Fremdurin bei Großkontrolle

Am Donnerstag hat die Polizei Rhein-Berg an der Frankenforster Straße in Bergisch Gladbach erneut eine großangelegte Drogenkontrolle im Straßenverkehr durchgeführt. Insgesamt 33 Beamte waren an dem Einsatz beteiligt. Neben zivilen Kräften unterstützen 18 Seminarteilnehmer für Drogen im Straßenverkehr die örtliche Kreispolizeibehörde. Eine Ärztin für Blutproben war ebenfalls vor Ort.

Nach nur vier Stunden Kontrolle (13 -17 Uhr) an einem Donnerstagnachmittag (12.10.) war die Gesamtbilanz ernüchternd. Insgesamt bei acht Fahrern schlug ein Schnelltest an. Die acht Blutproben nahm die Ärztin ausschließlich Männern im Alter zwischen 19-56 Jahren ab. Darunter waren vier Kölner, zwei Bergisch Gladbacher und ein Siegener.

Ein 19-Jähriger aus Polen stimmte einem Drogenvortest zu. Anstatt seinem eigenen Urin versuchte er in einem Döschen mitgeführtes Fremdurin abzugeben, was den Beamten aber auffiel. Da er nicht in Deutschland lebt, musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von circa 550 Euro zahlen.

Neben dem Verdacht der Drogenfahrten kamen 15 Handyverstöße, 3 Gurtverstöße und vier Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis hinzu. Die Polizisten untersuchten die vorgelegten Dokumente zum Teil mit einem speziellen Gerät und stellten eine Totalfälschung eines italienischen Führerscheines fest. Neben der Anzeige Fahren ohne Führerschein bekommt der Fahrer nun auch eine Anzeige wegen Urkundenfälschung. Der gefälschte Führerschein wurde sichergestellt.

Zwei Anzeigen wurden außerdem gefertigt, weil die Betriebserlaubnis aufgrund technischer Veränderungen erloschen war. Zwei weitere Fahrzeuge hatten mangelhafte Bereifungen. Weil ein Kind nicht ordnungsgemäß gesichert war, wurde die Weiterfahrt zunächst gestoppt. Auch hier wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen geschrieben.

Bei einem Alleinerziehenden schlug der Schnelltest neben Drogen, auch positiv auf weitere Medikamente und Alkohol an. Die Polizei setzte darüber das Jugendamt in Kenntnis.

„Insgesamt ist es für einen Nachmittag unter der Woche einfach erschreckend“, resümiert Einsatzleiter Ralf Brünig. Abschließend sagt er: „Wir werden weiter kontrollieren.“

Kommentare (0)

Linie 1 in Refrath Mann unter KVB-Bahn eingeklemmt

Linie 1 in Refrath Mann unter KVB-Bahn eingeklemmt

06 Oktober 2017 von admin

Vorlesen mit webReader

An der Haltestelle Refrath in Bergisch Gladbach hat es einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Ein Mann wurde von der Bahn erfasst und unter der Bahn eingeklemmt. Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr versuchen derzeit, den Mann zu befreien. Laut Auskunft der Rettungskräfte ist der Mann ansprechbar. Die nähere Umgebung wurde abgesperrt.

Aufgrund des Unfalls fahren die Bahnen der Linie 1 derzeit nur bis / ab Brück.

Kommentare (0)

Feuer im Steakhaus La Venta

Feuer im Steakhaus La Venta

17 Dezember 2016 von admin

Vorlesen mit webReader

Im bekannten Refrather Steakhaus La Venta ist am gestrigen Abend ein Feuer ausgebrochen. Ein großes Aufgebot von Feuerwehr und Polizei waren wegen eines Dachstuhlbrandes angerückt und hatten die Strasse „Vürfels“ gesperrt.

Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Die Polizei hat das Objekt beschlagnahmt.

Die Feuerwehr wurde am Samstagabend um 20:59 Uhr per Notruf 112 über eine starke Rauchentwicklung aus dem Steakhaus La Venta informiert.  Der Anrufer teilte mit, dass sich noch Gäste des Restaurants im Erdgeschoss sowie vermutlich weitere Personen in den Wohnungen darüber befinden. Nach ersten Informationen soll es in der Abluftanlage des Hauses ein Feuer gegeben haben.

Das Feuer in der Abluftanlage wurde mittels Innen- und Außenangriff über zwei Drehleitern durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpft. Hierzu musste teilweise die Innenverkleidung im Innern des Restaurants gewaltsam geöffnet werden. Weiterhin musste eine Zwischendecke durch die Feuerwehr teilweise entfernt werden.

70 Personen hatten sich vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie begeben. Zwei Personen wurden nach Erkundung durch die Feuerwehr noch im Restaurant vermisst. 5 Personen erlitten  mittelschwere Verletzungen und mussten in die örtlichen Krankenhäuser verbracht werden. Ein weiterer Leichtverletzter wurde durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt.

Die Wohnungen über dem Restaurant waren ebenfalls erheblich verraucht. Die Feuerwehr rettete zwei Katzen aus einer Wohnung.

Nach erfolgreicher Brandbekämpfung wurden das Restaurant und die Wohnungen mittels Hochdrucklüfter durch die Feuerwehr entraucht. Die Wohnungen sind vermutlich weiterhin bewohnbar. Im Restaurant entstand erheblicher Sachschaden.
Der Brandort wurde von den Einsatzkräften der Kreispolizeibehörde gesperrt und beschlagnahmt.

Kommentare (0)

Zwei BMW in Refrath ausgeräumt

Zwei BMW in Refrath ausgeräumt

07 Dezember 2016 von admin

Vorlesen mit webReader

Zwei hochwertige BMW waren das Ziel von Autoaufbrechern.

Die Nacht von Montag auf Dienstag (06.12.) nutzten die Diebe, um auf dem Holunderweg und der Ackerstraße bei zwei Autos zunächst Seitenscheiben zu zerstören. Anschließend bauten die Täter die fest eingebauten Navigationssysteme und ein Lenkrad aus.

Die Tatzeit lässt sich auf 23:30 Uhr bis 07:00 Uhr eingrenzen. Die Spurensicherer der Polizei haben ihre Arbeit aufgenommen. Gesucht werden jetzt noch Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Hinweise bitte unter 02202 205-0.

Kommentare (0)

Zwei Frauen unter Drogeneinfluss unterwegs

Zwei Frauen unter Drogeneinfluss unterwegs

24 Oktober 2016 von admin

Vorlesen mit webReader

polizei-passat-frontGleich zwei Frauen sind am Donnerstag (20.10.) im Stadtgebiet unter Drogeneinfluss aufgefallen.

Gegen 09:30 Uhr ist ein BMW auf der Straße In der Auen in Refrath angehalten worden. Den Beamten fiel zunächst eine unzulässige Rad/Reifenkombination auf, die nicht eingetragen war. Bei der näheren Überprüfung der 30-jährigen Fahrerin aus Bergisch Gladbach ergaben sich eindeutige Anzeichen für Drogenkonsum, den die 30-Jährige auch einräumte.

Gegen 15:30 Uhr überprüften die Beamten eine 33-jährige Leverkusenerin auf der Leverkusener Straße in Schildgen. Auch bei der Polo-Fahrerin zeigten sich Anzeichen für einen Drogenkonsum. Ein Vortest bestätigte in diesem Fall den Verdacht.

Bei beiden Frauen entnahm ein Arzt eine Blutprobe und die Weiterfahrt wurde untersagt. Beide erwartet nun ein Bußgeldverfahren mit mehreren Hundert Euro Bußgeld und einem Fahrverbot.

Kommentare (0)

Betrunkene Autofahrerin verursacht Verkehrsunfall

Betrunkene Autofahrerin verursacht Verkehrsunfall

10 Oktober 2016 von admin

Vorlesen mit webReader

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist eine angetrunkene Bergisch Gladbacherin falsch abgebogen und setzte nach dem Unfall ihre Fahrt fort.

Am Sonntagmorgen (09.10.) um 03.20 Uhr bog eine 66-Jährige an der Einmündung Wickenpfädchen verbotener Weise nach links auf die Straße Vürfelser Kaule, in Richtung Lustheide ab. Dabei nahm sie einem Overather BMW-Fahrer die Vorfahrt. Sie touchierte den BMW mit ihrem VW. Danach setzte die 66-Jährige ihre Fahrt ohne Anzuhalten fort. Der Overather drehte und erwischte die Flüchtige an der Ampel der Kreuzung Lustheide, auf der Linksabbiegerspur in Richtung Frankenforster Straße. Er und sein Mitfahrer sprachen die Bergisch Gladbacherin an. Diese blieb bis zum Eintreffen der Polizei wortlos im Auto sitzen.

Die Polizei stellte bei der 66-Jährigen Alkoholgeruch fest. Mit circa 1,6 Promille wurde ihr eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Kommentare (0)

Über zwei Promille am frühen Mittag

Über zwei Promille am frühen Mittag

09 Oktober 2016 von admin

Vorlesen mit webReader

polizeieinsatzBei einer Routinekontrolle in Refrath ist am Donnerstagmittag (06.10.) ein stark alkoholisierter Autofahrer aufgefallen.

Den 63-jährigen Bergisch Gladbacher überprüften die Beamten gegen 11:30 Uhr An der Wallburg. Seine Fahrweise war eher unauffällig, aber als er den Beamten gegenüber stand, fiel deutlicher Alkoholgeruch auf. Der Vortest bestätigte den Verdacht – er pustete über zwei Promille.

Ein Arzt entnahm ihm daraufhin eine Blutprobe. Den Heimweg musste der 63-Jährige zu Fuß antreten, nachdem sein Führerschein sichergestellt wurde.

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets