Archiv | Nightlife

Tag der Deutschen Einheit: Durch den Kreis mit Nachtbussen

01 Oktober 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Einen besonderen Service für Nachtschwärmer bieten der Rheinisch-Bergische Kreis sowie die Verkehrsunternehmen Kraftverkehr Wupper-Sieg AG (Wupsi), Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) und die Firma Wiedenhoff. Die Nachtbuslinien N26, N45, N46 und N47 verkehren trotz Feiertag am 2. und 3. Oktober uneingeschränkt wie an einem gewöhnlichen Freitag.
Die Nachtbusse fahren in beiden Nächten zu folgenden Zeiten:
–    N26 (Köln Hbf – Wermelskirchen): Abfahrt ab Köln Hbf um 1.12 und 2.12 Uhr
–    N45 (Bergisch Gladbach – Bensberg – Herkenrath – Bergisch Gladbach): Abfahrt ab Bergisch Gladbach um 0.15, 1.15 und 2.15 Uhr
–    N46 (Bergisch Gladbach – Herkenrath – Bensberg – Bergisch Gladbach): Abfahrt in Bergisch Gladbach um 0.15, 1.15 und 2.15 Uhr
–    N47 (Bensberg – Overath – Bensberg): Abfahrt in Bensberg um 0.57, 1.57 und 2.57 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (4. auf 5. Oktober) finden alle Fahrten der Nachtbuslinien planmäßig statt. Die genauen Abfahrtzeiten entnehmen Fahrgäste den jeweiligen Fahrplänen – beispielsweise unter www.rvk.de und www.wupsi.de.

Bergisches Wanderland erkunden
Und wer am Tag der Deutschen Einheit oder am Wochenende das Bergische per pedes erkunden möchte, kann dies mit dem Bergischen Wanderbus tun. Dieser bringt die Passagiere ins Herzen des Bergischen Wanderlandes und verkehrt zwischen Odenthal und Wermelskirchen. An der Haltestelle Wanderparkplatz Schöllerhof in Altenberg kann man beispielsweise in den Streifzug Eifgenbachweg einsteigen, bis zum Reisegarten Eifgen wandern und mit dem Bus wieder zurückfahren. Der Eifgenbachweg ist gleichzeitig Teil des Wanderwegenetzes Dhünnhochfläche, das im Zuge der Regionale 2010 entstand. In der Gemeinde Odenthal selbst lassen sich auf der Hexenroute und der Mühlenroute interessante Dinge über die Region erfahren und die wunderschöne Landschaft kennenlernen. Die erste Fahrt des Tages startet in Bergisch Gladbach (9.48 Uhr) und dorthin führt auch die letzte zurück. Diese kommt am S-Bahnhof um 19.42 Uhr und in Bensberg am Busbahnhof um 19.52 Uhr an.

Ein weiterer Hinweis: Am Tag der Deutschen Einheit gilt für alle anderen Buslinien der Sonn- und Feiertagsfahrplan. Am Donnerstag, 2. Oktober 2014 finden vereinzelt zusätzliche Fahrten statt – diese sind in den Fahrplänen mit einem „a“ (nur freitags und vor Wochenfeiertagen) gekennzeichnet.

Kommentare (0)

CHICARIAS COLOGNE meets AFTERWORKPARTY der Polizei

17 August 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

10390249_10152430344974754_8176610511510898556_nSommer, Sonne, Partytime – die Chicarias Cologne meets Afterworkparty der Polizei Köln

Gefolgt vom Wochenende darf am 29. August 2014 wieder getanzt und gesungen werden, wo sonst Besprechungen stattfinden. Und da wir keine Schattenkindersind, haben wir einen luftigen Außenbereich für euch vorbereitet. Neben kühlen Getränken, dezenter Beachmusic darf hier die laue Sommernacht genossen werden. Im Innenbereich findet ihr genug Platz um zu den besten Sounds der House-, RnB- und Dancehallszene abzuzappeln.

Facebook Page:
https://www.facebook.com/events/250146628527141/?ref=22

Zwei ganz besondere Highlights dürfen wir euch darüber hinaus auch noch präsentieren:
Ein ganz besonderer Lice-Act wird gesanglich die Tanzsounds mit ihrer Stimme begleiten; EvE B! – die kleine Frau mit der großen Stimme ist ein Energiebündel, das alles um sich herum zum kochen bringt. Die leidenschaftliche, studierte Musikerin tritt mit verschiedenen Projekten und Bands im In- und Ausland auf. Ihre positive Fröhlichkeit und ihre sympathische Art mit dem Publikum umzugehen machen aus jedem Auftritt ein absolutes Highlight.

Direkt vom El-Divino Club | Ibiza wird uns DJ Danial als weiteres Highlight der Musikszene durch die Nacht führen. Bekannt von den Projekten „electronic friendship“, „Bionic Ballroom“ und „Chicarias Cologne“, legte DJ Danial bereits mit DJ-Größen wie Armand von Helden, Westbam, Carl Cox sowie Mouse T auf.

Damit ergänzen wir wieder die Reihe einer Liste von beeindruckenden Künstlern wie Cosmo Klein, Phonk of Future, Mike Leon Grosch, sowie Annabell Owusuh-Ansah, Yasmin K., Eléna “Lenny” Pojarov oder dem International artist of the year Mic Donet – um nur einige wenige zu nennen.

Exclusive Dekorations-, Licht- und Tontechnik und vor allem unsere exklusiven Gäste verleihen den Veranstaltungen immer wieder aufs Neue das gewisse Etwas. Und auch die Presse ist aufmerksam geworden: Schaut mal beim Livestylemagazin “Thirty Up” mit diesem Link (http://www.thirty-up.de/2010/11/08/allgemein/review-chicarias-meets-afterworkparty-der-polizei-koeln-am-05-11-2010/2667) vorbei.

Ein weiteres Zitat lautet: „Chicarias Cologne – ein Garant für gute Partystimmung mit Style fernab vom Alltagsbrei, ist ein echter Geheimtipp der Kölner Partyszene.“

Karten sind erhältlich im Vorverkauf zu 12 EUR im Polizeipräsidium beim Pförtner sowie bei allen KölnTicket-Vorverkaufsstellen. Online unter: www.chicarias-cologne.de oder www.koelnticket.de. An der Abendkasse kostet der Eintritt 15 EUR.

Kommentare (0)

Tags: , , , ,

Erstes Maifest auf der Kaule ein Erfolg

01 Mai 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

maifest-kauleZum ersten Maifest luden Heinz Weikert und seine KG Bensberger Garde SchwarzWeiss ein. Das neue Fest war für die Bensberger ein großer Erfolg bis in spät in die Nacht feierte, grillte und tanzte jung und alt auf dem kleinen Ford Müller Gelände auf der Kaule. Auch für nächstes Jahr wird ein weites Maifest auf der Kaule geplant.

 

Kommentare (0)

Facebook Fahndungserfolg: Beide Schläger identifiziert

31 Juli 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

Die Meldung der Polizei Köln verbreitete sich in Köln und auch bei uns über GL Aktuell im Rheinisch Bergischen Kreis wie ein Lauffeuer. Allein die Veröffentlichung bei GL Aktuell haben binnen 24 Stunden ca. 2500 Internetnutzer gelesen. So gelang der Polizei ein schneller Fahndungserfolg. Die beiden jungen Männer, nach denen die Polizei seit gestern morgen (30. Juli) mit einem Foto gefahndet hat, sind identifiziert. Einer der Gesuchten (18) hat sich inzwischen auf einer Kölner Polizeiwache, wahrscheinlich durch den medialen Druck seines Bildes in den sozialen Netzwerken, gestellt. Er ist bereits bei der Polizei bekannt. Er bestreitet die Tat. Sein Mittäter (16) ist zurzeit noch im Urlaub.

Den beiden jungen Männern wird vorgeworfen, in der Nacht zum 30. Mai zwei Diskobesucher in Köln-Vogelsang brutal zusammengeschlagen zu haben. Die Telefone bei der Polizei standen nicht mehr still, nachdem das Foto über Online-Medien den Weg in die sozialen Netzwerke gefunden hatte.

www.koeln.polizei.nrw.de

taeter

Kommentare (1)

Fahndung nach gefährlicher Körperverletzung

30 Juli 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

Die Polizei fahndet mit einem Foto nach zwei „Schlägern“. Den Gesuchten wird zur Last gelegt, in der Nacht zum 30. Mai zwei junge Männer vor der Diskothek „Halle Tor 2“ in Köln-Vogelsang brutal zusammengeschlagen zu haben. Beide Opfer waren nach Schlägen gegen den Kopf kurzzeitig bewusstlos und erlitten erhebliche Kieferverletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Das Foto mit beiden Gesuchten wurde zuvor auf der Party in der Diskothek „Halle Tor 2“ aufgenommen.

taeter

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

– Wer kennt die beiden abgebildeten Männer?
– Wer kann Angaben zu dem Vorfall machen? Tatzeit ist der 30. Mai
gegen 0.15 Uhr.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 53 unter Tel: 0221 / 229-0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Kommentare (0)

Partycheck: Afterworkparty der Polizei Köln

23 Juni 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

IMG-20130622-WA0002Zweimal jedes Jahr gibt’s die berühmte Afterwork Party, bei der man im Polizeipräsidium feiern kann mit Bier, Drinks und leckerem Futter vom BBQ-Grill.

 

Es haben sich zwei gefunden: Chicarias Cologne – ein internationales Partyformat, welches durch außergewöhnliche Deko, Liveacts und ausgefeilte Sound- und Lichttechnik überzeugt und die Afterworkparty der Polizei Köln. Zusammen ergibt die Mischung eine der berühmtesten In-Party der Region. Hier treffen sich die partyfreudigen Menschen der Sicherheitspartner gemeinsam mit dem „Normalbürger“ und lernen sich so auf eine ganz andere Art kennen.

Namhafte DJs aus der Szene legten im Polizeipräsidium Köln gemischte Partybeats auf und sorgten damit für eine ausgelassene Stimmung. Vertreten war jedoch nicht nur die Polizei. Das Spektrum reichte queer durch alle Behörden der Region Zoll, Bundespolizei, Finanzamt, Feuerwehr, Stadtverwaltung(en). Sogar unseren GL Aktuell Reporter hielt man zunächst für einen Bediensteten des Kölner Ordnungsamtes, wahrscheinlich wegen seinem Daueraufenthalt am BBQ-Grill.

Fazit: Coole Party mit günstigen Karten, die sich nicht nur jeder Beamter leisten kann. Hot!

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets