Kategorien | Stadtmitte

Coliforme Keime: Chlorung zeigt Wirkung

19 September 2016 von admin

Vorlesen mit webReader

Keine Belastung in Proben gefunden

Durch die Chlorung der Trinkwasserzone II in Bergisch Gladbach konnten bislang keine coliformen Keime mehr im Netz des BELKAW festgestellt werden. Das Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen hatte den Versorger zuvor angewiesen, diese Maßnahme durchzuführen. An 13 verschiedenen Stellen wurden insgesamt 26 Proben genommen. Die Desinfektion dieses Teil des Leitungsnetzes, der ganz Hebborn, östliche Teile von Schildgen, östliche Teilbereiche der Hauptstraße und einige davon abgehende Straßen, dauert noch mindestens eine Woche an. Um die Situation weiter genau im Blick zu halten, werden weiterhin täglich Wasserproben genommen und untersucht.

Bei der Ursachenforschung ist die BELKAW leider noch nicht weitergekommen. Die Quelle der Verkeimung konnte noch nicht entdeckt werden. Das Unternehmen untersucht das Leitungsnetz mit einem Abhorchverfahren auf mögliche Lecks.
Bürger können sich weiter an das Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen Kreises wenden, wenn sie Fragen zu der Situation haben. Auch Wochenende bot der Kreis ebenfalls diesen Service an, von dem 15 Personen Gebrauch machten. Das Gesundheitsamt ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 02202 132242 erreichbar.
Da die Proben keine Belastung mehr mit den coliformen Keimen zeigen, können auch abwehrgeschwächte Personen das Wasser wieder bedenkenlos verwenden.

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Oktober 2019
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets