Kategorien | Stadtmitte

Freundschaftsbesuch aus Frankreich beim Kultur- und Stadtfest

22 August 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

Landesregierung unterstützt Austausch

Dieses Jahr wird die Deutsch-Französische Freundschaft in Bergisch Gladbach ganz groß geschrieben. Ziel ist es, die Beziehungen zu den beiden französischen Partnerstädten Joinville-le-Pont und Bourgoin-Jallieu aufzufrischen und zu beleben. Auch das Land Nordrhein-Westfalen hat seinen Blick in zur Zeit in Richtung des westlichen Nachbarlandes gerichtet und das Förderprogramm „Frankreich und Nordrhein-Westfalen im Dialog“ aufgelegt. Anlass ist das 50. Jubiläum des Elysee-Vertrages Anfang dieses Jahres.

Bergisch Gladbach und die partnerschaftlichen Beziehungen der Stadt profitieren von diesem Förderprogramm: Das Ministerium für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen hat eine Zuwendung in Höhe von 2.000 Euro zugesagt.

Eine Finanzspritze, die einer ganz konkreten Begegnung von Nutzen sein soll: Bergisch Gladbach hat die französischen Partnerstädte zum diesjährigen Stadt- und Kulturfest am ersten Septemberwochenende eingeladen. GL drückt damit auch seinerseits die Wertschätzung der deutsch-französischen Freundschaft aus, die aufgrund des Elysee-Jubiläums besonders herausgestellt und gepflegt werden soll.

Organisiert wird der Besuch von der Koordinierungsstelle für Städtepartnerschaften im Bürgermeisterbüro. Auch der Arbeitskreis Deutsch-Französische Freundschaft, der im März 2013 gegründet wurde, ist mit im Boot. Darin haben sich frankophile Bürgerinnen und Bürger gefunden, die sich um die Kontakte in das Nachbarland kümmern möchten.

Neben offiziellen Gästen des Bürgermeisters werden auch mehrere Jugendliche anreisen. Um deren Unterkunft und Wohl kümmern sich vor allem Gastfamilien, die der Arbeitskreis Deutsch-Französische Freundschaft gesucht und gefunden hat. Auch bei der offiziellen Eröffnung des Kultur- und Stadtfestes sind die französischen Gäste auf der Bühne und werden der Bürgerschaft vorgestellt. Den Startschuss zum 18. Bergisch Gladbacher Stadtlauf gibt anschließend Monique Broizat aus Bourgoin-Jallieu. Der Samstagvormittag steht ganz im Zeichen der Arbeit an der Intensivierung der Deutsch-Französischen Beziehungen. In einer Arbeitssitzung im Rathaus wird ein umfangreiches Bündel an Ideen auf den Tisch kommen, wie die freundschaftlichen Kontakte mit mehr Leben gefüllt werden können. Schon im Vorfeld hat jede Delegation Vorschläge und konkrete Planungen entwickelt. Ein stärkerer kultureller Austausch, vor allem auf den Gebieten Kunst, Musik und Sport, ist angestrebt.

Auch soll der  Sprachaustausch stärker gefördert werden. Die ersten Erfolge der vorbereitenden Arbeit mit dem Ziel einer weiteren Annäherung sind bereits da. So gibt es zwei neue Schulen in Joinville-le-Pont, die mit zwei Bergisch Gladbacher Schulen in den Schüleraustausch treten möchten. Die nicht immer leichten und langwierigen Kontaktaufnahmen hierzu sind vor allem dem Engagement von Klaus Wohlt, dem Leiter des  Arbeitskreises, zu verdanken.

Nicht nur die Erarbeitung der Zukunftsperspektiven spielen beim Besuch der Delegation eine Rolle: Auch von Bergisch Gladbach soll etwas gesehen werden, und so stehen unter anderem auch eine Stadtrundfahrt zu den Bergisch Gladbacher Böhm-Bauten und ein Besuch in der Papierfabrik Alte Dombach auf dem Programm. Am Samstag zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr gibt es im Rahmen einer Bürgersprechstunde auf dem Konrad-Adenauer-Platz für alle Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, mit den französischen Gästen in direkten Kontakt zu treten.

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Dezember 2019
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets