Kategorien | Wirtschaft

Grundstücksmarkt 2016: Preise im Kreis ziehen an

27 Februar 2017 von admin

Vorlesen mit webReader

 Steigerung von 15 Prozent in Rösrath

Region weiter attraktiver Wohnstandort

Rheinisch-Bergischer Kreis. Der Grundstücksmarktbericht 2016 für den Rheinisch-Bergischen Kreis weist Preissteigerungen für Bauland, Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen auf. Die Kosten für einen Quadratmeterpreis Baugrund stiegen in Rösrath beispielsweise um 15 Prozent. Auch Kürten, Leichlingen und Odenthal weisen Steigerungen von 10 Prozent auf. In Burscheid und Overath ergab sich ein Plus von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Stabil blieben die Preise in Wermelskirchen. „Der deutliche Kostenanstieg in Rösrath ist sicherlich auch auf die Nähe zu Köln zurückzuführen“, erklärt der Vorsitzende des Gutachterausschusses, Jörg Wittka. „Viele Menschen, die in der Nähe der Domstadt leben möchten, suchen nun auch in der Umgebung nach Bauland, was zu einem höheren Preisniveau führt.“

Insgesamt wurde im Jahr 2016 ein Umsatz von 422 Millionen Euro mit Grundstücks- und Immobiliengeschäften im Rheinisch-Bergischen Kreis erzielt. Das ist eine Steigerung von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei ging die Anzahl der Kaufverträge sogar zurück. Die Anzahl der getätigten Geschäfte sank um rund 3 Prozent von 2.214 auf 2.141. Rund 90 Prozent wurden von Privatpersonen getätigt. Der Rest entfiel auf Käufer wie beispielsweise Kommunen und Wohnungsbaugesellschaften. Der Grundstücksmarktbericht umfasst das gesamte Kreisgebiet mit Ausnahme der Stadt Bergisch Gladbach, für die ein eigener Gutachterausschuss bestellt ist. Dieser gibt die Verkäufe von bebauten und unbebauten Grundstücken, Eigentumswohnungen, land- und forstwirtschaftlichen sowie weiteren Flächen wieder.

Baugrundstücke gefragt 
Die Anzahl der verkauften Baugrundstücke sank von 233 auf 215 und damit um rund 8 Prozent. Die Preise stiegen dagegen im Kreisdurchschnitt um rund 7 Prozent. In Rösrath (41) wurden die meisten Geschäfte getätigt. Es folgen Burscheid (40), Wermelskirchen (35), Kürten (29), Overath (25), Odenthal (24) und Leichlingen (21). Für ein Baugrundstück in einer guten Wohnlage mussten die Käufer in Rösrath mit einem Preis von 390 Euro/m² (2015: 340 Euro/m²) am tiefsten in die Tasche greifen. Es folgten Leichlingen mit 360 Euro/m² (330 Euro/m²) und Odenthal mit 350 Euro/m² (320 Euro/m²). Vergleichsweise günstig ist eine gute Wohnlage in der Gemeinde Kürten. Dort kostete der Quadratmeter für ein voll erschlossenes Grundstück 220 Euro/m². Allerdings liegt dieser Wert auch um 20 Euro höher als im Vorjahr.

Ein leichter Rückgang ist ebenfalls bei den Verkäufen von Ein- und Zweifamilienhäusern festzustellen – und zwar um rund 2 Prozent von 834 Vertragsabschlüssen auf 820. Der Umsatz stieg aber dennoch um 5 Prozent auf 212 Millionen Euro, was ebenfalls auf höhere Preise schließen lässt. Die meisten Häuser wechselten mit 146 in Wermelskirchen den Besitzer. 142 fanden in Leichlingen neue Besitzer. Es folgen Rösrath (131), Burscheid (110), Overath (109), Kürten (94) und Odenthal (88).

Eigentumswohnungen wurden im Rheinisch-Bergischen Kreis ebenfalls weniger verkauft. Die Anzahl sank leicht von 585 Geschäften auf 577. Der Umsatz stieg dagegen von 81,79 Millionen Euro in 2015 auf 83,4 Millionen Euro im vergangen Jahr.

Wermelskirchener sind ihrer Stadt treu – Kölner zieht es nach Rösrath
Wer in Wermelskirchen lebt, möchte auch gerne dort bleiben. 299 private Käufer (72 Prozent) eines Baugrundstücks, eines Hauses oder einer Wohnung kamen aus dem Stadtgebiet. Ebenfalls prozentual hohe Werte erzielten Leichlingen (186/55 Prozent) und Rösrath (148/48 Prozent). In den weiteren Kommunen sieht es so aus: Overath (119/52 Prozent), Burscheid (111/45 Prozent), Kürten (107/54 Prozent) und Odenthal (73/38 Prozent). Bezogen auf das komplette Kreisgebiet (ohne Bergisch Gladbach) kamen 60 Prozent der privaten Käufer aus den Städten und Gemeinden des Kreises, 6 Prozent – insgesamt 123 – aus Bergisch Gladbach. Aus Köln kamen 211 Käufer, was einem Anteil von 11 Prozent der Geschäfte ausmachte. 140 Neu-Besitzer aus Leverkusen erwarben ein Grundstück oder eine Immobilie im Rheinisch-Bergischen Kreis – insgesamt 7 Prozent des gesamten Volumens.
Erstellt wurde der Bericht vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Rheinisch-Bergischen Kreis.
Sämtliche Produkte, wie auch der Grundstücksmarktbericht, stehen ab sofort auf BORISplus.NRW (www.boris.nrw.de) kostenfrei zur Verfügung.
Über den Gutachterausschuss
Der Gutachterausschuss ist eine dem allgemeinen Verwaltungsaufbau nebengeordnete Einrichtung des Landes. Er ist ein unabhängiges und an Weisungen des Rheinisch-Bergischen
Kreises nicht gebundenes Kollegialgremium.

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Dezember 2019
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets