Kategorien | Aktuelles, Köln

Kölner Piraten geben Parteibuch zurück

03 Oktober 2017 von admin

Vorlesen mit webReader

Untergegangen: Die Piratenpartei

Hegenbarth und Gerlach distanzieren sich von Chaotentruppe

Mit sofortiger Wirkung treten beide Ratsmitglieder aus der Piratenpartei aus. Als parteilose Ratsmitglieder werden sie zunächst unter dem bisherigen Namen „Piratengruppe“ ihre Ratsarbeit fortsetzen.

Zum Austritt bewegt hat beide der desolate Zustand der Gesamtpartei, der in krassem Gegensatz zur bisherigen erfolgreichen Kölner Ratsarbeit steht. Einführung eines Mehrwegsystems für Coffee-To-Go-Becher, Fahrscheinloser Tag für Köln, Grünpfeil für Radfahrer, No-Spy-Klauseln für Vergaben von öffentlichen Aufträgen, Digitale Agenda für Köln, Köln wird Mitglied bei Transparency International, unser sehr persönlicher Kampf gegen Abschiebungen aus Köln nach Afghanistan, die Diskussion um die Legalisierung von Cannabis, Freies Wlan und modernere Ausstattung an Schulen… nur ein kleiner Auszug der ambitionierten und erfolgreichen Ratsarbeit.

Offiziell nehmen die beiden Ratsmitglieder zu ihrer Entscheidung noch mit ein paar Worten persönlich Stellung:

Leider fällt es uns immer schwerer durch fehlenden Rückhalt und mangelnde Akzeptanz gegenüber den Piraten diese erfolgreiche Arbeit so weiter führen zu können. Nach alledem haben wir, Thomas Hegenbarth und Lisa Gerlach, uns entschieden, aus der Piratenpartei auszutreten. Damit verbinden wir die Hoffnung, für unsere politische Arbeit besser wahrgenommen zu werden. 2014 haben uns bei der Kommunalwahl über 8.000 Menschen ihre Stimme gegeben, und wir werden Euch auch in Zukunft nicht enttäuschen! Auch als Parteilose sind wir an den Auftrag gebunden, für den wir damals gewählt wurden: Wir stehen ein für Netzpolitik, eine sozial gerechte Politik im Zeitalter der Digitalisierung, Datenschutz, Privatsphäre, Bildung und Integration. An diesen Inhalten wird sich auch in Zukunft nichts ändern!

1 Comments For This Post

  1. Martin Rieth Says:

    Als Kommunalpirat aus Göttingen kann ich deren Erkenntnisse gut nachvollziehen. Unsere Arbeit hat auch dazu geführt, dass Kommunal die Piraten dem Trend entgegenlaufende Wahlergebnisse bekommen haben.

    Bevor ich aber noch mal mit einem kommunalen Wählerkonstrukt anfangen würde, würde ich bei der SPD eintreten und diese gleich mit verändern. Ich glaube es ist der beste Zeitpunkt um bei denen etwas zu verändern.

    Liebe Grüße an die politischen Querdenker aus Köln vom Piraten aus Göttingen.

    Wenn ihr ne neue Partei gründet, dann schlage ich „Freibeuter“ vor. 😉

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets