Kategorien | Aktuelles, Wirtschaft

Neue Behandlungsmöglichkeiten bei Arthrose & Co.

04 April 2015 von admin

Vorlesen mit webReader
4x6_1_1400081268

Gesundheitscoach Dirk Schade

Vortragsreihe im Schloss Eulenbroich (Rösrath)

Mitunter dauert es viele Jahre, bis moderne, innovative Therapien bei chronischen Erkrankungen in der hausärztlichen Praxis Einzug halten und Krankenkassen sich dazu durchringen, Kostenerstattungen zu genehmigen. Gerade bei Arthrose, Rückenschmerzen und anderen degenerativen Erkrankungen ist der Leidensdruck aber so hoch, dass neue Ansätze von Betroffenen dankbar aufgenommen werden, solange sie sich als erfolgreich erweisen.

Im Rahmen einer Vortragsreihe erläutert Gesundheitscoach Dirk Schade neuste Forschungsergebnisse und bemerkenswerte neue Therapieansätze, die sich zunehmend auch in medizinischen Fachkreisen durchsetzen und sogar von der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA eingesetzt werden. So gibt es in der Ursachenforschung vieler Erkrankungen neue Erkenntnisse, die direkt in neue Behandlungskonzepte umgesetzt werden konnten, sowohl in der ärztlichen Praxis als auch in der häuslichen Anwendung: Eine Mangelversorgung von Gewebe (z. B. Arthrose) und Organen (z. B. Diabetes) mit Nährstoffen und Sauerstoff konnte ursächlich mit einer Störung der kleinsten Blutgefäße, sogenannter Haar- oder Kapillargefäße in Verbindung gebracht werden, die bisher weder von Betroffenen wahrgenommen, noch von Ärzten individuell diagnostiziert werden können. Stoffwechselprozesse können gestört sein, wenn die Mikro-Durchblutung nicht optimal verläuft. Nur mit Hilfe funktionierender Ver- und Entsorgungsprozesse im gesamten Arteriensystem können die Körperzellen ihren lebenserhaltenden Aufgaben nachkommen, dem Körper Energie zur Verfügung stellen und die Selbstheilungskräfte mobilisieren. Mit beeindruckenden Filmaufnahmen der Mikrozirkulation im lebendigen Menschen belegt der Referent die Wirksamkeit und Effizienz der neuen physikalischen Gefäßtherapie in vielen dieser Fälle.

fit3Minderdurchblutete Mikroadern werden nach entsprechender Stimulation eines bestimmten Signalgefüges wieder durchblutet und sorgen im Körper für eine bedarfsgerechte Blutverteilung. Speziell bei der komplexen Behandlung von Rückenschmerzen kann diese Therapie einen wertvollen Beitrag leisten, aber auch bei Bandscheiben und Ischias-Syndrom erzielt die Physikalische Gefäßtherapie gute Erfolge. Im Vortrag wird erläutert, wie Betroffene konkret davon profitieren können. Kooperationspartner ist u. a. der Bundesverband deutscher Rückenschulen.
Der nächste Vortrag findet statt am 21.04.2015 um 19.30h im Schloss Eulenbroich in Rösrath. Platzreservierungen unter 0151-58580888. www.fb.com/lebenslangfit

2 Comments For This Post

  1. Mike Says:

    Wann wird es für alle verfügbar sein.

  2. Arthrose Arzt Says:

    Hallo, ein sehr interessanter Artikel

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets