Kategorien | Wirtschaft

Börse Aktuell: Sommerrallye

23 Juli 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

von Dimitri Kummer und Frank Samirae

Nachdem Notenbankchef Ben Bernanke die Märkte beruhigen konnte mit seiner Äußerung, dass die Notenbank sich erst zurückziehen werde wenn es eine nachhaltige Erholung in der US Wirtschaft, und auch am Arbeitsmarkt geben werde, sind die Edelmeltalle und auch Aktien wieder gefragt. Als Bernanke kürzlich im amerikanischen Kongress gefragt wurde, warum im Jahr 2013 die Goldpreise um 25 Prozent fielen, antwortete er: „Die Menschen haben weniger Angst vor extremen Ereignissen und halten den Schutz, denen Gold bietet, für nicht mehr so notwendig.“ Kurfristig etablierten sich wieder Aufwärtstrends beim Dow Jones, DAX und auch bei Gold und Silber. Hier sehen wir allerdings, deutliche Abwärtsrisiken, sobald sich die FED, später auch die EZB vom Kapitalmarkt langsam zurückziehen. Allein diesbezügliche Nachrichten von offizieller Stelle könnten die Märkte auf eine starke Korrektur schicken. Derzeit läuft allerdings noch eine Art „Bernake Sommerrallye“. Dennoch bieten sich attrative Tradingschancen, besonders am Devisenmarkt.

Longchance im EUR/AUD?
Im Wochenchart ist ganz deutlich ein Aufwärtstrend zu erkennen. So wie im AUD/USD ist auch dieser Trend bereits sehr weit gelaufen, ohne je korrigiert zu haben. Als ein erstes Zeichen von Schwäche könnte man das Abknicken von Kijun Sen werten, der zuvor noch parallel zu Tenkan Sen verlief. Prinzipiell sieht aber noch alles gesund aus.

Tageschart: Auch hier verlaufen mittlerweile Kijun Sen und Tenkan Sen sehr nah beieinander und zudem mehr horizontal nach vorherigem parallelen ansteigenden Verlauf. Ich habe mal einen kleinen Trendkanal eingezeichnet, den man möglicherweise als Flagge deuten könnte. Aus diesem Kanal scheint er nach oben ausgebrochen zu sein, testet diesen aber nun von oben. Wäre es tatsächlich ein Testen der Trendlinie, wäre es ein sehr bullishes Zeichen. Fällt er in den Kanal zurück, würde es sich um einen Fehlausbruch handeln, der die weitere Richtung vorgeben würde-nämlich nach unten.

Stundenchart: Die obere violette Linie markiert einen Widerstandsbereich, der nun bereits 3 mal getestet wurde. Gleichzeitig sieht man, dass mit den Hochpunkten stets neuere Tiefs markiert wurden, sodass man von einem „fallenden sich öffnenden Dreieck sprechen könnte“. Dazu käme der Ichimoku : golden cross aus Kijun Sen und Tenkan Sen, Chikou Span, der das Signal bestätigt hätte und die kreuzenden Kumolinien, sodass diese gerade grün geworden ist.

analyse22-07-2013
Ausblick:
Sollte es dem Kurs gelingen, den violetten Widerstandbereich nach oben auf SK-Basis zu verlassen, würde die Wolkenobergrenze etwas bremsen. Aber spätestens ein Kumobreak sollte gute Longchancen ermöglichen, da der violette Bereich nun eine starke Unterstützung bieten würde.
P.S.:  Auch der Yen wird diese Woche Interessant. Die Exit-Polls zeigen, dass die Partei von Regierungschef Shinzo Abe gewonnen hat. Dies könnte sich eventuell positiv für die Yen-Paare beim Open (JPY negativ) auswirken. Eine weitere Abwertungswelle liegt also vor uns und wir werden sehen, wie wir diese nutzen können.
Erklärungen:
Kijun- Sen Kijun- Sen (STL), oder zu Deutsch Standardlinie, ist der Mittelwert vom höchsten und tiefsten Kurs der letzten 26 Tage. Man kann mit Hilfe der Richtung des Kijun-Sen die Richtung des Marktes beurteilen. Er reagiert durch diese Berechnung allerdings sehr träge.

Tenkan- Sen Der Mittelwert, vom höchsten und tiefsten Kurs der letzten 9 Tage, wird als Tenkan-Sen  bzw. drehende Linie bezeichnet. Er befindet sich entweder in einem fallenden oder steigenden Zustand. In einer waagerechten Position ist er selten. Der Tenkan- Sen fungiert als eine Art Frühindikator bzw. Signallinie, da er vor dem Kijun-Sen den Kurs kreuzt und sich somit ein möglicher Trendbruch erkennen lässt.

Senkou Span 1
Von Kijun-Sen und Tenkan-Sen wird der Mittelwert gebildet. Dieser wird als Senkou Span 1 (S1) bzw. erste vorauseilende Linie bezeichnet. Dieser Mittelwert wird 26 Tage in die Zukunft projiziert.

Senkou Span 2
Vom höchsten und tiefsten Kurs der letzten 52 Tage wird der Mittelwert gebildet und ebenfalls 26 Tage in die Zukunft projiziert. Dieser wird als Senkou Span 2 (S2), zu Deutsch zweite vorauseilende Linie, bezeichnet. Er verläuft waagerecht solange sich keine neues Hoch oder Tief innerhalb der letzten 52 Tage herausbildet

Kumo
Kumo heißt übersetzt die Wolke. Er ist das zentrale Element dieser Strategie und aus diesem Grund spricht man auch von Wolkencharts. Sie bildet den Bereich zwischen Senkou Span 1 und Senkou Span 2 und tritt als Filter für Kauf- und Verkaufssignale auf.
Sie zeigt bis zu 26 Perioden vorher an, wo Widerstands- und Unterstützungsniveaus sind und ob es ein Signal und/oder ein Trendwechsel geben wird].
Chikou Span
Chikou Span(CS) bzw. verzögerte Linie ist der aktuelle Kurs, der um 26 Tage zurück verschoben wird. Er fungiert als Filter für die Bewertung von der Kauf- und Verkaufssignale.

 

Risiko-Hinweis und Haftung

Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken behaftet, teilweise hochspekulativ und kann zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Wir halten die Artikel, Empfehlungen, Charts und Tabellen für verlässlich, jedoch können wir keine Garantie für Richtigkeit und Aktualität übernehmen. Die Inhalte auf “GL AKTUELL” sind nach bestem Gewissen verfasst. Wir halten unsere Quellen für verlässlich, aber auch hier können wir keine Garantie auf Richtigkeit und Aktualität geben. Die Artikel auf  “GL AKTUELL” stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung der Redaktion.

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Januar 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets