Tag Archiv | "Fußgängerzone"

Tags: , , , , , ,

Protest gegen umstrittenen Mohammed-Film in Bergisch Gladbach

23 September 2012 von Falco

Vorlesen mit webReader

Am heutigen Sonntag hatten sich laut Polizeiangaben ca. 70 bis 80 Muslime auf dem Konrad Adenauer Platz in Bergisch Gladbach versammelt um gegen den umstrittenen Anti-Islam Film zu demonstrieren.

Nach dem Verlesen der Auflagen und einer kleinen Rede setzte sich gegen 15:40 Uhr der Demozug in Bewegung. Die Demonstranten zogen lautstark durch die Fußgängerzone in Richtung Rhein-Berg Galerie und forderten in ihren Parolen mehr Respekt für ihren Propheten, regten aber auch eine bessere Verständigung zwischen Muslimen und Christen an. In der Innenstadt hielt der Zug kurz an und es wurde in einer Megafon-Ansprache in deutscher Sprache damit es auch jeder verstehen sollte,)auf die Vorschriften des deutschen Strafgesetzbuchs hingewiesen. Demnach findet die Meinungsfreiheit ihre Grenze in den Paragrafen, in denen es um die Störung des öffentlichen Friedens durch die Beschimpfung von Glaubensbekenntnissen gehe. Es wurde der Paragraf 166 des Strafgesetzbuches zitiert.

Danach marschierte der Zug weiter an der Rhein-Berg Galerie vorbei, dreht am Ende der Fußgängerzone nach einer kurzen Pause um und es ging zurück zum Konrad Adenauer Platz. Auf dem Weg dorthin stockte der Zug hier und dort kurz. Ohne Zwischenfälle erreichten die Demonstranten dann wieder den Marktplatz. Dort angekommen wurden  lautstark die letzten Parolen gerufen:

„Beleidigt man Schwarze, nennt ihr es Rassismus. Beleidigt man Juden, nennt ihr es Antisemitismus. Beleidigt man Homosexuelle, nennt ihr es Intoleranz. Aber wenn man den Propheten Mohammed beleidigt, dann nennt ihr es Meinungsfreiheit?“

Gegen 16:50 Uhr endete die Demo auf dem Marktplatz. Die Demonstration verlief vollkommen friedlich und war frei von Gegenprotesten durch Rechtspopulisten oder Neonazis.

Ob es weitere Demos geben wird ist zur Zeit nicht bekannt.

Kommentare (0)

Tags: , , , , ,

Schlossstadtfest – Einkaufslust kam mit Sonnenschein

18 Juni 2012 von admin

Vorlesen mit webReader

Zum Auftakt am Samstag waren Bensbergs Händler augrund schlechter Besucherzahlen gelangweilt und bei den Standinhabern in der Fußgängerzone verdüsterten sich die Mienen am Samstag analog zum Wetter. Das kalte Regenwetter bescherte dem Schlossstadtfest kaum Besucher in der Bensberger Innenstadt. Einige Händler packten sogar enttäuscht vorzeitig die Waren ein, für die es an diesem Tag nicht genug Käufer gab.

Am Sonntag bot sich ein völlig anderes Bild: Bei sonnigem Wetter zeigten sich die Flaneure in der Bensberger City in hoher Zahl und schlenderten einkauflustig durch die Innenstadt. Auch die  Bensberger Carnevals Company,  deren Mitglieder ehrenamtlich im Bierwagen standen und Getränke ausschenkten, nutzte die Gelegenheit, sich zu präsentieren und Karten für künftige Karnevalsveranstaltungen zu verkaufen.  Für gute Unterhaltung sorgten zwei amerikanische Air-Streamer,  Aluminium-Wohnwagen und einen knallroter Londoner Doppeldecker-Bus  sowie die Musik von Discjockey René Süß.

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Oktober 2019
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets