Tag Archiv | "Overath"

Tags: , , , , , , ,

Wir suchen Praktikanten für die Online-Redaktion

06 April 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

Glaktuell.net ist das News-Portal für Bergisch Gladbach und den Rheinisch Bergischen Kreis. Unsere Redaktion informiert sieben Tage in der Woche über das Geschehen im Bergischen Land. Wir arbeiten aktuell, multimedial, crossmedial – und sehr erfolgreich: Mit bis zu fünfzigtausend Visits im Monat ist GL Aktuell unter den Top 3 der Nachrichtenportale der Region.

Wie wir das schaffen? Erleben Sie es selbst. Wir suchen für die Online-Redaktion ab April 2013 Praktikantinnen und Praktikanten.

Ein Praktikum in unserer Online-Redaktion dauert zwischen zwei und sechs Monate. In dieser Zeit lernen Sie bei uns, wie zeitgemäßer Online-Journalismus in einer hochmotivierten, crossmedial ausgerichteten Redaktion funktioniert. Sie recherchieren, schreiben Artikel und erstellen multimediale Inhalte. Im Bereich Suchmaschinen-Optimierung unterstützen Sie unseren erfahrenen SEO-Manager. Auch im Management unserer ständig wachsenden, aktiven Socialmedia-Präsenz können und sollten Sie aktiv werden.

Ihre Bewerbung  schicken Sie bitte unter Angabe des frühestmöglichen Einstiegsdatums, der gewünschten Praktikumsdauer und dem Betreff „Bewerbung Online-Praktikum“ an die E-Mail Adresse redaktion@glaktuell.net

Wir suchen Praktikanten für die Online-Redaktion – weiter lesen auf Jobbörse.
jobcenter

Kommentare (0)

Tags: , ,

Kabarett mit Jürgen Becker – Der Künstler ist anwesend

23 Januar 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

Die Kleinkunst hat gegenüber der bildenden Kunst einen Nachteil: Kabarettisten kann man nicht übers Sofa hängen. Wenn man’s doch tut, passt er womöglich nicht recht zur Couchgarnitur. Dennoch kann auch Kleinkunst bildende Kunst sein: „Der Künstler ist anwesend“ ist der Titel eines Programms, das bildende Kunst und Kleinkunst genussreich vereint. Nach diesem Parforceritt durch die Kunstgeschichte wissen Sie genau, was über Gotik und Romanik zum Barock mit Rubens sprichwörtlichem Fleisch dicker Frauen führte. Und warum Marcel Duchamp für die Kunst der Fluch der Keramik wurde.

Samstag, den 02.03.2013download
Veranstaltungsort: Schulzentrum Cyriax
Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Eintrittskarten 22,50 €

Karten sind erhältlich bei
Buchhandlung Bücken
Hauptstr. 57 a – 51491 Overath

Kommentare (0)

Tags: , ,

Wolfgang Niedecken liest und singt Autobiografisches aus „Für `ne Moment“

13 November 2012 von admin

Vorlesen mit webReader

Er bringt in seinen Liedern den Kölner Dialekt zum Funkeln und verbindet politische Wachsamkeit mit humanitärem Engagement. Er sichert Spuren und ist ein Chronist des Zeitgeschehens. In „Für ‘ne Moment“ erzählt  Wolfgang Niedecken von einer Kindheit zwischen Trümmern im Nachkriegs-Köln, vom katholischen Internat und der Rebellion gegen Autoritäten. Vom Malereistudium und der New Yorker Kunstszene der siebziger Jahre. Von den ersten Texten auf Kölsch, den tragikomischen Anfängen mit BAP und den Triumphen des überregionalen Durchbruchs. Vom Songschreiben und vom Unterwegssein. Von den geplatzten Konzerten in der DDR und den exotischen Konzertreisen nach Nicaragua, Mosambik, China und die ehemalige Sowjetunion. Von den Begegnungen mit Vorbildern wie Heinrich Böll und Bob Dylan, von den Freundschaften und Kollaborationen mit Wim Wenders und Bruce Springsteen. Es sind Geschichten, die vom Mut der Verzweiflung handeln, vom unbedingten Willen weiterzumachen und davon, wie es sich in der noch immer jungen Kunstform Rock’n’ Roll in Würde altern lässt. Sie führen ins Offene: die Zukunft steht immer noch aus.
Am Ende des Buchs stehen Berichte von Niedeckens Reisen nach Afrika und seinem Engagement für ehemalige Kindersoldaten in Uganda und geschändete Frauen im Ostkongo. In einer abendfüllenden Veranstaltung wird Wolfgang Niedecken seine Autobiographie vorstellen. Die Lesung von Passagen aus „Für ‘ne Moment“ wird dabei ergänzt durch den Vortrag von ca 15 Songs, die die Geschichten des Buchs spiegeln, kommentieren und schon wieder neu erzählen. Wolfgang Niedecken begleitet sich dabei auf der akustischen Gitarre.

Donnerstag, den 29.11.2012
Schulzentrum Cyriax
Einlass: 19.00 Uhr – Beginn: 20.00 Uhr
Eintrittskarten: 27,50 Euro
Freie Sitzplatzwahl

 

Eine Veranstaltung der

Buchhandlung Bücken
Tel. 02206 2104
info@buchhandlung-buecken.de
www.buchhandlung-buecken.de

Kommentare (0)

Tags: , ,

Kabarett mit Wilfried Schmickler in Overath

26 Oktober 2012 von admin

Vorlesen mit webReader

„Ich weiss es doch auch nicht!“ WILFRIED SCHMICKLER ist der „Scharfrichter unter den deutschen Kabarettisten“, seine satirisch brillante Analyse der bundesdeutschen Wirklichkeit weist ihn als kompromisslosen Moralisten aus. Seine Opfer sind immer Täter. Allemal die Großen in Wirtschaft und Politik, Kirche und Medien. Auch die Kleinen, vor allem die Kleinen im Geiste. Und wenn man ihn fragt, wie lange die alle noch so weitermachen dürfen, sagt er: „Ich weiß es doch auch nicht!“ Aber Schmickler macht weiter und feuert in seinem neuen Soloprogramm wieder sein charakteristisches Feuerwerk punktgenauer Pointen ab, mal rotzig und bitterböse, oft wütend und grimmig, fast immer schreiend komisch.

Samstag, den 03.11.2012 Schulzentrum Cyriax
Einlass: 19.00 Uhr – Beginn: 20.00 Uhr
Eintrittskarten: 22,50 Euro

Freie Sitzplatzwahl Karten gibt bei der Buchhandlung Bücken

Tel. 02206 2104
www.buchhandlung-buecken.de

Kommentare (0)

Tags: , , , , ,

„Bergische Weihnachten“ – Vorfreude ist die schönste Freude

26 Oktober 2012 von admin

Vorlesen mit webReader

Einzigartige Bühnenshow mit Overather Künstlern

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, denn obwohl die Advent- und Weihnachtszeit noch nicht begonnen hat, erlebt der Kulturbahnhof am 17. und 18. November eine Bühnenshow vom Feinsten. Nahezu 30 Künstlerinnen und Künstler werden das Publikum mit Texten, Liedern, musikalischen Leckerbissen und Gedichten begeistern. Und das Einmalige ist: alle Darsteller kommen aus Overath und treten in dieser Zusammenstellung erstmalig auf.

Die Idee dazu hatten Alexander Bücken, Inhaber der gleichnamigen Buchhandlung und Schauspieler und TV-Moderator Manfred Erwe. Den Beiden, die bereits andere Events miteinander durchgeführt haben, schwebte schon seit langem eine literarisch-musikalische Veranstaltung vor, in der ausschließlich Künstler aus Overath auftreten sollen. Dazu Alexander Bücken: „Es ist großartig zu sehen, wie viele tolle Künstler in Overath leben, die aber viel zu wenig wahrgenommen oder gar nicht angesprochen werden. Das möchten wir gerne ändern.“ Und Manfred Erwe, der u.a. weit über die Grenzen seiner Wahlheimat Overath bekannt ist für seine Lesungen an ungewöhnlichen Orten, ergänzt: „Als die auftretenden Künstler gerade ihre Zusage an der „Bergischen Weihnachten“ gegeben hatten, wollten auf einmal noch mehr Musiker und Autoren teilnehmen. Das heißt, wir können, nein wir dürfen hier aus dem Vollen schöpfen, was gute und namhafte Künstler angeht – von Klein bis Groß.“

Besonders stolz ist Manfred Erwe, der die Inszenierung leitet, dass er eine Schauspielgröße wie Peer Augustinski mit ins Boot ziehen konnte, der mit bekannten Weihnachtsgeschichten das Publikum in seinen Bann ziehen wird. „Wir möchten keine „Kölsche Weihnacht“ auf die Bühne holen, das machen Andere schon. Aber wir wollen auch keine Schwermut präsentieren. Die Mischung aus Kult, Klassik und Modernes soll das Publikum zum Schmunzeln und zum Nachdenken bringen.“, so der Mime.

Selbstverständlich wird auch mal in Mundart gesungen, dafür sorgt schon das Quartett um Werner Unger, während Profimusiker wie Roland Pütz, Michael Herden und Die Glorreichen Zwei – Claudia und Dirk Pawelka – wiederum eine ganz andere musikalische Note setzen. Und dass es sich lohnt, früh ein Instrument zu lernen, beweisen die Schülerinnen und Schüler der MusicSchool um Ralph Tehsmann. Für jeden Geschmack wird etwas dabei sein. Dazu tragen auch die Autoren Ferdinand Böhm, Horst Dahlmeyer und Bernd Hambüchen mit ihren literarischen Leckerbissen bei. „Dann gibt es noch einige Überraschungsgäste, die ich aber noch nicht verraten möchte. Doch wer wissen möchte, warum auch der Overather Bürgermeister ein Wörtchen mit zu Reden hat und was der evangelische Pfarrer Karl-Ulrich Büscher auf der „Bergischen Weihnacht“ macht, der muss sich das Programm schon persönlich anschauen“, so Manfred Erwe.

Es gibt zwei Vorstellungen, nämlich am Samstag, 17.November um 19 Uhr, Einlass ist um 18 Uhr und am Sonntag, 18.November um 15 Uhr, Einlass ist um 14 Uhr, um eben auch die ganze Familie anzusprechen. Der Eintritt beträgt 18 € für Erwachsene und 9 € für Kinder bis zum 12.Lebenjahr. Die Karten sind erhältlich über die Buchhandlung Bücken, Hauptstraße 57a in Overath, Tel. 02206-2104. Und damit sich alle Gäste wohlfühlen, hat sich das Gespann Bücken-Erwe etwas Besonderes einfallen lassen: im Eintrittspreis inbegriffen ist ein Gläschen Sekt (wahlweise Orangensaft) zur Begrüßung. Am Samstag gibt es in der Pause Kölsche Tapas aus der Overather Metzgerei Scharrenbroich, am Sonntag sorgt die Bäckerei Müller in der Pause für genügend Waffeln. Alles Gute kommt aus Overath – von der Kunst bis zur Küche.

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets