Kategorien | Stadtmitte

Wohnungseinbrüche: Polizeitipps gegen Einbrecher

13 Oktober 2015 von admin

Vorlesen mit webReader

 

Fotolia_Montage-Einbruch-300

Bild: www.fotolia.de

495 Einbrüche wurden im vergangenen Jahr in Bergisch Gladbach registriert. Die Polizei Bergisch Gladbach gibt auf Einladung der Bürgerpartei GL am Freitag um 18:30 Uhr effektive Tipps gegen Wohnungseinbrüche. Langfingern soll so die Arbeit schwer gemacht werden.

                       
Im Rahmen ihrer offenen Mitgliederversammlung lädt die Bürgerpartei GL alle interessierten Bürger zu einer Veranstaltung rund um das Thema Einbruchsprävention ein. Kriminalhauptkommissar Bernhard Danger von der Polizei Bergisch Gladbach, wird dabei einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Wohnungseinbrüche und die entsprechend vorgenommenen Maßnahmen der Polizei geben. Schirmherr des Themenabends ist der Stadtrat der Bürgerpartei GL Frank Samirae.
 
Da auch im Bergisch Gladbacher Raum zu Beginn der „dunklen Jahreszeit“ erfahrungsgemäß die Einbruchszahlen steigen, bietet sich hier die Gelegenheit, aus erster Hand Informationen zu Vorbeugemöglichkeiten zu erhalten und den Fachleuten der Polizei Fragen zum Themenbereich Wohnungseinbruch zu stellen.


Zunahme der Einbrüche in NRW um knapp 20 bis 50 Prozent

Die Zahl der Wohnungseinbrüche hat in den größten NRW-Städten im ersten Halbjahr 2015 drastisch zugenommen laut Angaben des Innenministeriums. Nach einer Statistik der Gewerkschaft der Polizei (GdP) weist die polizeiliche Kriminalstatistik gegenüber 2014 Zuwachsraten zwischen knapp 20 und 50 Prozent aus. In Bergisch Gladbach wurde im Jahr 2014 495 mal eingebrochen.

Niedrige Aufklärungsquoten

Gleichzeitig gingen fast überall die Aufklärungsquoten zurück. In Bergisch Gladbach liegt die Aufklärungsquote derzeit bei 13,54 % in Köln sogar bei nur bei 5,68 Prozent. Die Bürgerpartei GL sieht die enormen Anstiege und niedrigen Aufklärungsquoten mit großer Sorge. „Wenn in großen Städten unseres Landes die Zahl der Wohnungseinbrüche gegenüber dem Vorjahreszeitraum zwischen 20 und 47 Prozent zunimmt und die Aufklärungsquote teilweise nur noch bei 5 Prozent liegt, ist sofort dringender Handlungsbedarf gegeben„, sagt Frank Samirae zur aktuellen Situation.
Die Polizei muss umgehend personell und sachlich in die Lage versetzt werden, mehr Verbrechen dieser Art aufzuklären und die Täter dingfest zu machen. Die Bürger in Bergisch Gladbach sollen sich wieder sicher fühlen können.“
 
 
Termin:
Freitag, den 16. Oktober 2015, um 18.30 Uhr im

Rathaus Stadtmitte,
Großer Ratssaal
Konrad-Adenauer-Platz 1
51465 Bergisch Gladbach

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets