Kategorien | Politik

Besuch aus Beit Jala: Bürgermeister Dr. Salman in Bergisch Gladbach

24 September 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

Bürgermeister Lutz Urbach investiert gerne Zeit und Ideen in die noch jungen Städtepartnerschaften mit Beit Jala und Ganey Tikva. So lud er nun seinen Amtskollegen Dr. Nael Salmanaus Palästina, der sich zurzeit in Aubervilliers, der französischen Partnerstadt von Beit Jala aufhält, zu einem Austausch ein.

Das Besuchsprogramm startet am Mittwoch mit der Führung durch die FHDW. Einen besonderen Raum nimmt die Besichtigung des Stadions gemeinsam mit Rainer Adolphs, dem Vorsitzenden des Stadtsportverbands, ein. Schließlich plant der Stadtrat in Beit Jala, einen zeitgemäßen, öffentlichen Sportplatz zur Freizeitgestaltung für die Jugend der Stadt zu bauen. Allein die finanziellen Mittel sind zu knapp, da die jetzige „Steinwüste“ nivelliert, abgesichert und mit einer neuen
Oberfläche versehen werden muss. Zudem werden Umkleideräume und Waschmöglichkeiten benötigt. Hier können die Bergisch Gladbacher Bürgerinnen und Bürger nachhaltig helfen….

Spendenverdopplungsaktion für den Fußballplatz in Beit Jala

Bürgermeister Lutz Urbach hat die Bergisch Gladbacher Fußballvereine gebeten, sich gemeinsam mit dem Stadtsportverband seiner Initiative anzuschließen und sich an der Aktion „1 Euro für Beit Jala“ zu beteiligen. Dabei soll bei den Eintrittsgeldern (möglichst) aller Fußballspiele in Bergisch Gladbach ein Euro für Beit Jala „abgezweigt“ werden. Auch beim Fußballbonbon am 10. Oktober, bei der die Stadtauswahl gegen den 1. FC Köln antreten wird, soll für die Aktion geworben werden. Lutz Urbach betont die doppelte Wertigkeit der Spende, denn die Bethe-Stiftung macht aus jedem gespendet Euro zwei. Sein Appell: „Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Vereine, bitte beteiligen Sie sich an dieser Spendenverdopplungsaktion – ob als Verein oder als Einzelspender! Die Kinder und Jugendlichen in Beit Jala brauchen einen ordentlichen Platz, wo sie Sport treiben und sich treffen können!“

Eine weitere Gruppe von Menschen in Beit Jala benötigt besondere Hilfe: Die Menschen mit Behinderung. Auch für sie wird gezielt gesammelt. In der sozialen Einrichtung „Lifegate“ werden Kinder und Jugendliche mit Behinderungen gefördert, medizinisch versorgt und in eine berufliche Ausbildung geführt. 2012 konnte – ebenfalls mit Hilfe von Spenden aus Deutschland –  ein neues Gebäude eröffnet werden, in dem nun die komplette Betreuung unter einem Dach stattfindet. Lutz Urbach gewann bei seinen Besuchen einen guten Einblick: „In Palästina gibt es kaum Förderung von Menschen mit Behinderung, sondern einen sehr großen Bedarf an ideeller und materieller Hilfe. Aktuell benötigt Lifegate für das neue Gebäude ein Solarsystem, das die Energieversorgung unabhängig gestaltet. Auch dafür darf gespendet werden.“

Zurück zum Besuch von Dr. Salman
 
Am Mittwochabend trifft Dr. Salman auf die Mitglieder des Vereins Städtepartnerschaft Bergisch Gladbach – Beit Jala e.V. Natürlich ist das Programm durch das eine oder andere gemeinsame Essen aufgelockert. So trifft Dr. Salman auch den stellvertretenden Bürgermeister Michal Zalfen (SPD-Fraktion) und Axel Becker, den Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins.

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
August 2020
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets