Archiv | Hand

Torkelnder Mann fährt mit Pkw: 3 Promille Alkohol und Führerschein beschlagnahmt

Torkelnder Mann fährt mit Pkw: 3 Promille Alkohol und Führerschein beschlagnahmt

29 August 2023 von Darian Lambert

Geschehen ereignete sich am gestrigen Abend in Hand – Zeugenalarm führt zu Polizeieinsatz

Ein 39-jähriger Bergisch Gladbacher ist gestern Abend gegen 18:30 Uhr in der Marijampolestraße in Hand durch sein torkelndes Verhalten und die Verwendung seines Fahrzeugs unter erheblichem Alkoholeinfluss aufgefallen. Ein Augenzeuge, der den Vorfall bemerkte, alarmierte umgehend die Polizei.

Zeuge beobachtet torkelnden Mann

Der Zeuge berichtete der Polizei, dass der Mann zunächst in der Öffentlichkeit uriniert hatte, bevor er in einen geparkten Ford stieg und in Richtung Dellbrücker Straße davonfuhr. Der Zeuge gab eine präzise Personenbeschreibung an die Polizei weiter.

Polizei findet Mann und Fahrzeug

Die alarmierten Beamten konnten das gesuchte Fahrzeug wenig später vor dem Wohnhaus des Halters vorfinden. Als die Polizisten bei dem Halter klingelten, öffnete er die Tür, und ein erheblicher Alkoholgeruch schlug ihnen entgegen. Er bestritt, mit dem Auto gefahren zu sein, doch die Personenbeschreibung des Zeugen passte genau zu ihm.

Alkoholtest und Konsequenzen

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 3 Promille. Der 39-Jährige musste die Beamten zur Wache begleiten, wo ihm durch einen Arzt zwei Blutproben entnommen wurden. Sein Führerschein wurde umgehend beschlagnahmt.

Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten und ihm droht ein Strafverfahren. Dieser Fall unterstreicht die Bedeutung von aufmerksamen Zeugen, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Kommentare (0)

Zwei Leichtverletzte nach Wohnungsbrand in Bergisch Gladbach

Zwei Leichtverletzte nach Wohnungsbrand in Bergisch Gladbach

01 Mai 2023 von Darian Lambert

Bei einem Wohnungsbrand im Stadtteil Hand von Bergisch Gladbach sind gesterb Vormittag zwei Personen leicht verletzt worden. Gegen 10:00 Uhr wurde die Feuer- und Rettungsleitstelle über ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der Handstraße informiert. Zum Zeitpunkt der Meldung war unklar, ob sich noch Personen in Gefahr im Gebäude befanden.

Die Einsatzstelle an der Handstraße in Bergisch Gladbach

Sofort entsandte die Leitstelle die Besatzungen der Feuerwachen 1 und 2, die Löschzüge 6 (Paffrath/Hand) und 7 (Stadtmitte), den Einsatzführungsdienst (B-Dienst), den Leitungsdienst (A-Dienst), zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle. Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte konnte ein Feuer in der Erdgeschosswohnung des 10-Parteien-Hauses bestätigt werden.

Nach einer ersten Erkundung stellte sich heraus, dass sich keine Personen mehr in Gefahr im Gebäude befanden. Zwei Personen, die sich im verrauchten Bereich aufgehalten hatten, mussten jedoch leicht verletzt vom Rettungsdienst der Feuerwehr Bergisch Gladbach behandelt werden und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Ein Vogel wurde aus der Brandwohnung in Sicherheit gebracht.

Die Feuerwehr konnte den Brand in der betroffenen Wohnung rasch löschen. Die Wohnung ist vorübergehend nicht bewohnbar, doch dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes auf weitere Wohnungen verhindert werden.

Insgesamt waren 27 Einsatzkräfte mit 11 Fahrzeugen im Einsatz. Die Einsatzstelle wurde gegen 10:45 Uhr an die Polizei übergeben.

Kommentare (0)

Feuer in Flüchtlingsunterkunft

Feuer in Flüchtlingsunterkunft

14 Oktober 2017 von Gregor Herzfeld

Bereits auf der Anfahrt konnten die ersteintreffenden Kräfte eine starke Rauchentwicklung aus Richtung der Einsatzstelle ausmachen. Der Betreiber der Einrichtung (DRK) hatte bei Eintreffen der Feuerwehr bereits vorbildlich die Bewohner aus dem Gefahrenbereich geführt und teilte mit, dass sich keine Person mehr im Gebäude befinden.

Zur Brandbekämpfung schickte Einsatzleiter Walter Tillenkamp mehrere Feuerwehrkräfte unter Atemschutz in das Gebäude vor. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr blieb das Feuer auf den aus drei Containern bestehenden Gemeinschaftsraum der Anlage beschränkt. Allerdings kam es in Teilen des Gebäudes zu einer starken Verrauchung. Das gesamte Gebäude wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr kontrolliert. Nach ca. 20 Minuten war der Brand unter Kontrolle.

Bei den Löscharbeiten wurden zusätzlich Hochleistungslüfter eingesetzt um das Gebäude zu entrauchen. Gegen 15 Uhr war der Brand durch die Feuerwehr gelöscht und die Einsatzstelle konnte an die Polizei und das Deutsche Rote Kreuz als Betreiber der Unterkunft übergeben werden.

Das Feuer zerstörte einen Gemeinschaftsraum inkl. Mobiliar und Einrichtungsgegenstände sowie einige Kinderwagen. Wohnräume wurden durch das Feuer nicht in Mitleidenschaft gezogen und können weiterhin genutzt werden.

Kommentare (0)

75-jähriges Jubiläum Löschzug Paffrath/Hand

16 Juni 2017 von Gregor Herzfeld

Der ehrenamtliche Löschzug Paffrath/Hand feiert dieses Jahr sein 75-jähriges Jubiläum und veranstaltet im Rahmen der Feierlichkeiten am 25. Juni 2017 einen Tag der offenen Tür auf dem Gelände der Feuer- und Rettungswache Nord an der Paffrather Straße 175 in Bergisch Gladbach.

Die Tore öffnen sich an dem Sonntag in der Zeit von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr für die interessierten Bürgerinnen und Bürger. Neben einer großen Fahrzeugschau, spektakulären Einsatzübungen u.a. mit einem Brandhaus und dem obligatorischen „Kinderland“ erwarten die Besucher noch viele weitere Höhepunkte. Auch der Besuch des in Köln stationierten Rettungshubschraubers „Christoph 3“ ist geplant.

Der Programmablauf ist im Netz unter www.feuerwehr-gl.de veröffentlicht.

Für das leibliche Wohl der Gäste ist bestens gesorgt mitKaffee und Kuchen, Kaltgetränke sowie Köstlichkeiten vom Grill.

Erfahrungsgemäß erwarten wir ein hohes Besucherinteresse zu unserer Veranstaltung. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Parkplätze sind an der Belkaw-Arena (Ascheplatz an der Paffrather Str.), der Fa. OBI und den Firmen Metten sowie A.T.U vorhanden.

Kommentare (0)

Schlägerei um Mülltrennung mit Schlagstock unter Nachbarn

Schlägerei um Mülltrennung mit Schlagstock unter Nachbarn

24 August 2016 von Darian Lambert

Zwei Nachbarn streiten sich um die Müllentsorgung und schlagen mit Taschenlampe und Schlagstock auf den anderen ein.

Um die nicht ordnungsgemäße Trennung von Müll ging es gestern (23.08.) gegen 22.15 Uhr bei einem Streit von zwei Männern in der Hermann-Löns-Straße. Als der 25-Jährige nach Hause kam, wollte er direkt den Müll entsorgen. Das sah der 36-jährige Nachbar. Er fing den Jüngeren im Treppenhaus ab. Nach einem kurzen verbalen Streit, schlugen sich die Beiden gegenseitig. Der eine nahm dazu seinen Schlagstock, der andere eine Taschenlampe.

Mit leichten Verletzungen am Finger und am Oberarm kamen beide noch mal davon.

Der Schlagstock wurde sichergestellt. Die Polizei ermittelt jetzt gegen beide Beteiligten wegen Gefährlicher Körperverletzung.

Kommentare (0)

Brand durch Gasgrill

Brand durch Gasgrill

08 Mai 2016 von Darian Lambert

IMG_0056-768x576Auf dem Balkon im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Willy-Brandt-Straße ist am Samstag ein Feuer ausgebrochen.

Als die Feuerwehr um 16.25 Uhr eintraf, Bei Eintreffen der ersten Einheit konnte ein Feuer auf einem Balkon im 1. Obergeschoss ausgemacht werden. Die Flammen hatten bereits eine Scheibe zerstört und schlugen in die Wohnung. Ein Bewohner der Wohnung meldete sich mich Brandverletzungen am Arm bei den Einsatzkräften, die umgehend die Erstversorgung des 59-jährigen einleiteten. Er wurde in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

Durch Außen- und Innenangriff wurde das Feuer durch die Feuerwehr bekämpft. Da die Gasflasche durch die Feuerwehr nicht geschlossen werden konnte, musste diese kontrolliert abgebrannt werden.

Nach rund einer Stunde wurde die Gasflasche durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht.

Im Anschluss wurden die umliegenden Wohnungen auf mögliche Schäden kontrolliert. In einer Nachbarwohnung wurde eine leichte Verrauchung festgestellt und musste gelüftet werden.

Gegen 17:40 Uhr konnten die Bewohner des Häuserblocks wieder in ihre Wochnungen zurückkehren.

Kommentare (0)

Einbruchdiebstahl in das Funktionsgebäude am Kunstrasenhockeyplatz an der Gustav-Stresemann-Straße

Einbruchdiebstahl in das Funktionsgebäude am Kunstrasenhockeyplatz an der Gustav-Stresemann-Straße

21 Oktober 2015 von Darian Lambert

Fotolia_Montage-Einbruch-300In der Nacht von Samstag auf Sonntag (17./18. Oktober 2015) sind Unbekannte in das Umkleide- und Funktionsgebäude an dem Kunstrasenhockeyplatz  in der Gustav-Stresemann-Straße eingebrochen. Einer Fußgängerin fiel am Sonntag ein ausgeschnittenes Zaunteil in der Umzäunung auf. Nach ihrem Anruf bei der Polizei wurde dann der gesamte Umfang des Einbruchs deutlich.

Die Einbrecher haben mit unbekanntem Werkzeug ein Zaunteil herausgeschnitten und sich damit Zugang zum Gelände verschafft. Die Eingangstüren und Innentüren des Gebäudes sowie verschiedene Stahlschränke wurden massiv angegangen.

Dem derzeit das Gelände nutzenden Fußballverein (Inter 96) und dem Hockeyverein (THC Rot-Weiß Bergisch Gladbach) wurden verschiedene Gegenstände (Laptop, Musikanlage, Kaffeemaschine) entwendet. Selbst Getränkekisten, Fußbälle  und die Sammelbüchse für die Jugend des Vereins wurden entwendet. Die gesamten Räume wurden durchsucht und verwüstet hinterlassen.

Der verursachte Sachschaden an dem Objekt übersteigt den Wert der erlangten Beute dabei deutlich.

Leider konnten bisher keine Zeugen, die den Einbruch selbst bzw. die große Lautstärke beim Eindringen und Durchsuchen des Gebäudes mitbekommen haben, ausfindig gemacht werden. Falls jemand doch etwas gehört oder gesehen haben sollte, wendet er sich bitte an die Polizeidienststelle in Bergisch Gladbach unter 02202 205-0.

Kommentare (0)

Einbrecher nach Verfolgungsfahrt festgenommen

Einbrecher nach Verfolgungsfahrt festgenommen

03 Juni 2015 von Darian Lambert

polizei-passat-frontAm Morgen des 03.06.2015, gegen 03:45 Uhr bemerkten Mitarbeiter eines Seniorenwohnheims in Bergisch Gladbach- Hand , wie ein unbekannter Mann versuchte, über ein Erdgeschossfenster in das Wohnheim einzubrechen. Als dieser sich ertappt fühlte, bestieg er einen weißen Ford Transit, welcher in der Nähe geparkt abgestellt stand und flüchtete über die Dellbrücker Straße in Richtung Köln. Die Bediensteten der Wohnanlage reagierten richtig und informierten sofort die Polizei. Dort schilderten sie ihre Beobachtungen, woraufhin zeitnah eine Fahndung nach dem flüchtigen Täter eingeleitet werden konnte. Im Rahmen dieser Fahndung fiel das flüchtige Fahrzeug einer Streifenwagenbesatzung aus Köln in Köln- Dellbrück auf. Sie versuchten das Fahrzeug anzuhalten. Dies wollte der Fahrer jedoch verhiindern. Er beschleunigte und lenkte sein Fahrzeug auf die Bundesautobahn 3 in Richtung Frankfurt. Da sich der Streifenwagen immer noch dahinter befand, erkannten die Beamten die unsichere Fahrweise des Flüchtigen. Er befuhr die Autobahn mit Geschwindigkeiten von bis zu 170 Stundenkilometern. Dabei fuhr er auch vereinzelt mit Schlangenlinien. Im Bereich der Raststätte Siegburg konnte das Fahrzeug auf der Autobahn gestoppt werden. Der Verdächtige ließ sich widerstandslos festnehmen. Noch vor Ort stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter Alkohol.- und Drogeneinfluss stand. Im Rahmen der ersten Ermittlungen wurde festgestellt, dass das von ihm benutzte Fahrzeug gestohlen ist und er keinen Führerschein besitzt. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare (0)

Fahrradfahrerin auf Kreuzung umgefahren

Fahrradfahrerin auf Kreuzung umgefahren

17 März 2015 von Darian Lambert

polizeieinsatzEine 44-jährige Fahrradfahrerin aus Bergisch Gladbach befuhr gestern (16.03.2015) gegen 07.40 Uhr den Fahrradweg der „Alte Wipperfürther Straße“ aus Richtung Kürten kommend in Richtung Handstraße. Aus der Gegenrichtung kam gleichzeitig ein 53-Jähriger aus Richtung Hand in Fahrtrichtung Paffrather Straße in seinem Opel Astra. Im Kreuzungsbereich ordnete er sich nach links ein, um in Richtung Paffrather Straße weiter zu fahren. Dabei bemerkte er die entgegenkommende Fahrradfahrerin zu spät. Er konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Die 44-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht. An ihrem Rad entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. An dem Astra entstand ein Schaden von ca. 800 Euro

Kommentare (0)

Testphase für eingeschränkten Bürger-Service in Hand

11 Februar 2015 von Darian Lambert

Mobiles Bürgerbüro schließ ab März

Die Stadt Bergisch Gladbach bietet seit 2007 ihren Bürgerinnen und Bürgern den Service von sechs Außenstellen des Bürgerbüros in den Stadtteilen Refrath, Bensberg, Herkenrath, Paffrath, Hand und Schildgen an.

Leider ist auch die Stadt Bergisch Gladbach bekanntermaßen von einer angespannten Finanzlage betroffen, daher müssen die über die gesetzlichen Verpflichtungen hinausgehenden Serviceleistungen auf den Prüfstand kommen, so auch das mobile Bürgerbüro. Wegen der nur sehr überschaubaren Nutzung unserer Außenstelle in Hand jeweils am Montagmorgen von 9:30 bis 12 Uhr kann die Stadt dieses Angebot leider nicht weiter aufrechterhalten. Das mobile Bürgerbüro in Hand schließt zum 1. März 2015.

Von insgesamt rund 85.000 Besucherinnen und Besuchern des Bürgerbüros in 2014 besuchten circa 9.400 die mobilen Bürgerbüros, davon wiederum lediglich 317 die betroffene Außenstelle in Hand. Es ist aus Sicht der Verwaltung nicht vertretbar, für diese geringe Zahl weiterhin Personal in Hand einzusetzen. Jedoch wird ab dem 1. März 2015 montags vormittags die Hauptstelle im Stadthaus Bergisch Gladbach um eine Mitarbeiterin verstärkt.

Die Bürgerinnen und Bürger aus Hand können weiterhin die Außenstelle in Paffrath oder aber die Hauptstelle im Zentrum aufsuchen. Diese Regelung ist nicht als endgültige Lösung festgezurrt, sondern wird von der Verwaltung über einen Zeitraum von sechs Monaten beobachtet. Sollte es gute Gründe geben, die für eine Wiedereinführung des Service in Hand sprechen, so können diese gerne an den Leiter des Zentralen Dienstes im Fachbereich 3, Hans-Georg Wolf, Telefon: 02202 – 14 2387 durchgegeben werden.

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031