Archiv | Rösrath

Kleine Forscher aus Kitas St. Michael und Purzelbaum erneut als "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert

Kleine Forscher aus Kitas St. Michael und Purzelbaum erneut als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert

18 April 2023 von Darian Lambert

Die Kinder der Kita Purzelbaum in Rösrath und der Kita St. Michael in Wermelskirchen haben sich intensiv mit Äpfeln und weiteren wissenschaftlichen Phänomenen beschäftigt und wurden dafür erneut als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ zeichnete die beiden Einrichtungen, die vom zdi-Netzwerk MINT Rhein-Berg unterstützt werden, für ihre naturwissenschaftlichen Projekte aus. Während die Kita St. Michael bereits zum fünften Mal zertifiziert wurde, erhielt die Kita Purzelbaum die Auszeichnung zum dritten Mal.

In Wermelskirchen haben die Kinder der Kita St. Michael den gesamten Prozess vom Wachsen und Reifen der Äpfel über das Ernten und Verarbeiten bis hin zur Vermarktung von Apfelmus und Apfelchips kennengelernt. Bei diesem Projekt haben die Kinder auch die verschiedenen Merkmale des Apfels untersucht und mehr über die Aufbau der Frucht erfahren. Darüber hinaus befassten sich die jungen Forscherinnen und Forscher mit Themen wie Jahreszeiten, Kartoffeln, Farben und Fliegen.

Die Kita Purzelbaum in Rösrath hat sich ebenfalls intensiv mit Äpfeln auseinandergesetzt und dabei unter anderem die Oxidation von Äpfeln beobachtet und dokumentiert. Infolgedessen beschäftigten sich die Kinder auch mit den Eigenschaften von Plastik und dem Thema Nachhaltigkeit. Weitere spannende Projekte umfassten Experimente zum Thema Osmose, Galvanisierung von Kupfermünzen und Magnetismus.

Das zdi-Netzwerk MINT Rhein-Berg unterstützt die pädagogischen Fach- und Lehrkräfte mit Fortbildungen, um die Kinder auf die spannenden Entdeckungsreisen mitnehmen zu können. Die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ erfolgt nach festen Qualitätskriterien und wird für zwei Jahre verliehen, danach können sich die Einrichtungen erneut bewerben.

Kommentare (0)

Frontalzusammenstoß in Rösrath: Drei Verletzte und hoher Sachschaden

Frontalzusammenstoß in Rösrath: Drei Verletzte und hoher Sachschaden

14 April 2023 von Darian Lambert

Am Donnerstag, dem 13. April, kam es auf der Hauptstraße in Rösrath zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Bei dem Frontalzusammenstoß wurden zwei Personen schwer und eine Person leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden ist beträchtlich.

Verkehrsunfall mit drei Verletzten auf der Hauptstraße

Der Unfall ereignete sich gegen 17:00 Uhr, als ein 63-jähriger Rösrather mit seinem Ford in Richtung Hoffnungsthal fuhr. Plötzlich verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr, wo er frontal mit dem Daimler eines 58-jährigen Rösrathers kollidierte. Dieser war gemeinsam mit seiner 26-jährigen Beifahrerin in Richtung Rösrath unterwegs.

Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr wurden umgehend zum Unfallort entsandt. Der 63-jährige Unfallverursacher gab an, dass er vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafes die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hätte.

Nach einer Erstbehandlung vor Ort wurden alle drei Unfallbeteiligten in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Der 58-jährige Fahrer des Daimlers und seine Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen und wurden stationär aufgenommen. Der 63-jährige Unfallverursacher konnte das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung seiner leichten Verletzungen wieder verlassen.

Der Führerschein des 63-jährigen Rösrathers wurde beschlagnahmt, und ihm droht nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und Straßenverkehrsgefährdung infolge körperlicher Mängel. Der Gesamtsachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf einen unteren fünfstelligen Betrag geschätzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Für die Unfallaufnahme und die anschließende Räumung der Unfallstelle war die Hauptstraße für rund 90 Minuten vollständig gesperrt.

Kommentare (0)

Rösrath - Diebe erbeuten hochwertige Werkzeuge aus Firmenwagen

Rösrath – Diebe erbeuten hochwertige Werkzeuge aus Firmenwagen

15 März 2023 von Darian Lambert

In Rösrath wurde ein besonders dreister Diebstahl verübt. Unbekannte Täter schlugen das Dreiecksfenster auf der Beifahrerseite eines Ford Van ein und gelangten so auf die Ladefläche des Fahrzeugs. Dort entwendeten sie diverses hochwertiges Werkzeug im mittleren vierstelligen Bereich. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Montag und Dienstag auf dem Parkplatz eines Möbelhauses in der Straße An der Grefenfurth in Kleineichen.

Die Polizei hat den Fall bereits aufgenommen und ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls. Zeugen, die in dem genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02202 205-0 an die Polizei Rhein-Berg zu wenden.

Es ist beunruhigend, dass Diebe selbst vor Firmenfahrzeugen nicht haltmachen und in Kauf nehmen, dass sie teure Werkzeuge und Arbeitsmaterialien stehlen. Gerade für Handwerksbetriebe und Selbstständige ist das ein großer Verlust und kann zu erheblichen Einschränkungen führen. Die Polizei ermahnt dazu, bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Notrufnummer zu wählen, um Straftaten schnellstmöglich aufzuklären.

Kommentare (0)

Polizei sucht Zeugen nach Sexualstraftat

Polizei sucht Zeugen nach Sexualstraftat

23 Oktober 2017 von Gregor Herzfeld

Am letzten Septemberwochenende ist eine 17-Jährige Opfer einer Sexualstraftat geworden.

Die Jugendliche befand sich am frühen Samstagmorgen (30.09.) auf dem Heimweg. Sie ging gegen 01.30 Uhr zu Fuß auf der Straße Im Weidenauel in Richtung Sülz. Unmittelbar vor der Sülzbrücke griff sie ein Mann an, der sich dort versteckt hielt. Er zog sie in ein Gebüsch und versuchte sie zu entkleiden.

Zufällig kam aus Richtung der Straße Weide ein Hundebesitzer. Er führte einen mittelgroßen Hund aus, bei dem auf die Entfernung ein gelbes Leuchthalsband auffiel. Als der Täter den Hund bemerkte, ließ er von seinem Opfer ab und ging mit zügigen Schritten in die Richtung des möglichen Zeugen weg.

Die Jugendliche flüchtete über die Brücke. Sie erlitt einige Prellungen und musste erdulden, am ganzen Körper angefasst zu werden. Sie wird jetzt durch das Fachkommissariat für Opferschutz betreut.

Die Polizei RheinBerg sucht jetzt insbesondere den Hundebesitzer, der eventuell nähere Angaben zu dem Täter machen kann. Die Geschädigte beschrieb ihn sportlich kräftig mit einer Körpergröße von circa 190cm. Er war etwa 30 Jahre alt, hatte keinen Bart oder ähnliches und war mit einer dunklen Jeans und einer dunklen Stoffjacke bekleidet. Er hatte eine helle Hautfarbe und wirkte augenscheinlich wie ein Mitteleuropäer. Hinweise bitte unter 02202 205-0.

Kommentare (0)

Wildschwein zieht Auto aus dem Verkehr

Wildschwein zieht Auto aus dem Verkehr

16 Oktober 2017 von Gregor Herzfeld

Ein Wildschwein hat diesen Peugot auf dem Gewissen

Eine böse Überraschung erlebte am Donnerstagmorgen (12.10.) ein Rösrather auf der Landstraße (Friedrich-Offermann-Straße) zwischen Forsbach und Bensberg.

Er war mit seinem Kleintransporter Citroen um 07.15 Uhr in Richtung Bensberg in dem Waldgebiet unterwegs. Plötzlich rannte ein Wildschwein von links nach rechts mit voller Wucht vor die Fahrertür. Der Citroen wurde dabei erheblich beschädigt – der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Der 45-jährige Fahrer erlitt nach ersten Erkenntnissen leichtere Verletzungen. Er begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Ein Jäger holte das tote Wildschein ab.

Kommentare (0)

Einbrecher am Wochenende unterwegs

Einbrecher am Wochenende unterwegs

24 Oktober 2016 von Darian Lambert

Fotolia_Montage-Einbruch-300Zwischen Samstag und Sonntag (23.10.) sind Unbekannte in ein Wohnhaus auf der Straße Weide eingedrungen.

Am Sonntag bemerkten die Geschädigten gegen 17:00 Uhr eine zerstörte Scheibe einer Terrassentür. Unbeschädigt war die Scheibe am Samstag gegen 13:00 Uhr.

Innen durchwühlten die Einbrecher alle Räume. Ob sie dabei Beute machen konnten, ist noch ungeklärt. Die Spurensicherer der Polizei haben ihre Arbeit aufgenommen. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeugen beobachtet haben, melden sich bitte unter 02202 205-0 bei der Polizei RheinBerg.

Kommentare (0)

Dacia-Fahrer verstarb nach Unfall

03 Oktober 2016 von Darian Lambert

Ein Pkw Dacia ist Samstag (01.10.) von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Wagen gerät daraufhin in Brand. Der 29-jährige Fahrer verstirbt noch an der Unfallstelle.

Gegen 15.30 Uhr befuhr am Samstag (01.10.) ein 29-Jähriger aus Köln in einem Dacia die K23 aus Richtung Hofferhof kommend in Richtung Schlehecker Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache war der Wagen auf einer Geraden nach der Einmündung Stöcken nach links von der Fahrbahn abgekommen und dort frontal gegen einen Baum geprallt. Das Auto geriet daraufhin in Brand. Der 29-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Die Feuerwehr konnte den brennenden Wagen löschen.

Die Straße ist aufgrund der umfangreichen Unfallaufnahme zwischen Stöcken und Schlehecker Straße komplett gesperrt.

Kommentare (0)

Fahrradfahrer am Sülztalplatz schwer verletzt

Fahrradfahrer am Sülztalplatz schwer verletzt

27 September 2016 von Darian Lambert

vusuelztalplatz26092016

Bild: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Ein 43-jähriger Radfahrer aus Lohmar ist am Sonntagnachmittag (25.09.) schwer verletzt worden.

Der 43-Jährige war gegen 15:30 Uhr auf dem kombinierten Geh-/Radweg neben der Hauptstraße in Richtung Lohmar unterwegs. Gleichzeitig fuhr eine 25-jährige Skoda-Fahrerin aus Rösrath auf der Sülztalstraße in Richtung Köln.

Am Sülztalplatz musste die junge Frau zunächst an der Ampel anhalten. Bei Grün fuhr sie an und bog nach links in die Scharrenbroicher Straße ab. Dabei übersah sie den entgegenkommenden Radfahrer.

Bei dem Unfall erlitt die Rösratherin einen Schock und musste vor Ort ambulant behandelt werden. Für den Lohmarer kam ein Notarzt mit dem Hubschrauber. Nach einer Erstversorgung brachte der Rettungsdienst den Schwerverletzten in eine Kölner Unfallklinik.

Kommentare (0)

Unter Drogeneinfluss Kurve geschnitten - Pkw getroffen

Unter Drogeneinfluss Kurve geschnitten – Pkw getroffen

09 September 2016 von Darian Lambert

Ein 32-jähriger Roller-Fahrer aus Rösrath hat am Donnerstagabend (08.09.) eine Kurve geschnitten und dabei einen Unfall verursacht.

Der Rösrather war gegen 18:30 Uhr auf der Kurt-Weill-Straße unterwegs. Eine 90-Grad Linkskurve nahm er mittig und übersah dabei einen entgegenkommenden Audi. Der 28-jährige Fahrer aus Köln konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Zum Glück blieb der Roller-Fahrer unverletzt. Auch der Schaden war mit circa 1.500 Euro gering. Allerdings fielen den Polizeibeamten einige Auffälligkeiten auf: Der Roller war technisch verändert und damit schneller als erlaubt. Einen Führerschein besaß der 32-Jährige aber nicht. Zudem stand er erkennbar unter Drogeneinfluss, was ein Vortest bestätigte. Konsequenz: Blutprobe und Heimweg zu Fuß.

Den Rösrather erwartet jetzt ein umfangreiches Strafverfahren.

Kommentare (0)

Holger Müller gegen Oliver Schillings

09 Juni 2016 von Darian Lambert

Streit um Landtagskandidaten bei der CDU

Holger Müller ist Landtagsmitglied der CDU. Bei der letzten Wahl verlor er mit 34 zu 39 Prozent das Direktmandat an Helene Hammelrath von der SPD. Über die Landesliste der CDU zog er auf Platz 39 dann doch noch in den Landtag ein. Nun tritt sein eigener „Parteifreund“ Oliver Schillings gegen ihn an.  Die CDU Bergisch Gladbach hatte kürzlich den Unternehmer Oliver Schillings offiziell als Kandidaten für den Wahlkreis 21 (Bergisch Gladbach/Rösrath) nominiert. Müller wusste davon jedoch nichts. Die Rösrather CDU hält jedoch weiter am alten Hansen Holger Müller fest.

Die Mitgliederversammlung der CDU entscheidet über die offizielle Aufstellung des CDU-Landtagskandidaten am 2. Juli in der Steinbreche in Refrath. Aufgrund der überwiegenden Stimmen aus Bergisch Gladbach scheint ein Obsiegen der Gladbacher vorprogrammiert.

Holger Müller gilt als bodenständig und ansprechbar bei seiner Wählerschaft. Sein Slogan war „Klartext Müller.“ Schillings gilt als Werbefachmann, hat jedoch keine wirklichen politischen Erfahrungen. In der Vergangenheit gab es Meldungen über resveriertes Verhalten bis hin zu „Star-Allüren“.

Es könnten also intersannte Wahlen in der Steinbreche und um Landtag 2017 vor der Tür stehen.

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Dezember 2023
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031