Kategorien | Politik

Endspurt für Haushaltsbefragungen zum Mobilitätskonzept

23 September 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Mitmachen lohnt sich

Die Haushaltsbefragung zum Mobilitätskonzept ist am 25. August gestartet und geht jetzt in ihre Schlussphase. Bisher haben rund 1.800 der angeschriebenen Personen angegeben, wie, wann und womit sie ihre Wege im Stadtgebiet zurückgelegt haben. Das Ziel der Stadtverwaltung und des Ingenieursbüros Helmert ist es, die Wege von 2.000 Personen zu erfassen. Auf den letzten Metern sind die Akteure also nochmal auf die Hilfe der Bürgerinnen und Bürgern angewiesen, die angeschrieben wurden.

Durch die Haushaltsbefragung wird erstmals in Bergisch Gladbach untersucht, welche Verkehrsmittel (Auto, Bus und Bahn, Fahrrad, Fuß) die Bürgerinnen und Bürger für ihre Wege nutzen (der sogenannte „Modal Split“). Auf Basis der Befragungsergebnisse soll die Mobilität zukunftsfähig gestalten werden.

Erste Auswertungen haben ergeben, dass über die Hälfte der Wege mit dem Auto zurückgelegt werden, jedoch ein beträchtlicher Anteil der Bürgerinnen und Bürger auch den öffentlichen Verkehr nutzt. Es zeichnet sich zudem bereits ab, dass die Bergisch Gladbacherinnen und Bergisch Gladbacher lieber zu Fuß gehen als mit dem Rad fahren.
Bis Ende September haben alle angeschriebenen Haushalte noch Zeit den Fragebogen schriftlich, im Internet oder auch telefonisch zu beantworten. Und nicht vergessen: Unter den Teilnehmern werden zwei Fahrräder im Wert von 800 bzw. 600 Euro und weitere tolle Preise verlost. Mitmachen lohnt sich!

Für weitere Fragen steht Franziska Wilbert zur Verfügung (E-Mail: f.wilbert@stadt-gl.de, Tel.: 02202 14 1290).

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Oktober 2019
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets