Kategorien | Blaulicht, Hebborn

Gasaustritt war Folge eines Metalldiebstahls

07 Oktober 2014 von admin

Vorlesen mit webReader

Montagvormittag (06.10.2014), gegen 10.50 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr über Gasgeruch in einem leerstehenden Gebäude in der Straße Am Rodenbach informiert. Die Feuerwehr übernahm und koordinierte alle weiteren Maßnahmen der Gefahrenabwehr. Nach Ende der umfangreichen Lüftungsmaßnahmen konnten gegen 12.20 Uhr die Bewohner der geräumten Nachbarhäuser in ihre Wohnungen zurückkehren. Schon kurze Zeit später nahmen Fachleute der Kreispolizei das Gebäude in Augenschein und stellten fest, dass unbekannte Täter in den vergangenen Tagen im Kellerbereich Stromkabel aus den Wänden entfernt und teilweise gestohlen hatten. In diesem Zusammenhang machten sie sich auch an den Gasleitungen zu schaffen – vermutlich, um die Rohre ebenso zu entwenden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass die Täter von dem Umstand, dass die Gasleitungen unter Druck standen, überrascht wurden. Deshalb wird zurzeit nicht in Richtung der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion ermittelt. Vielmehr wird davon ausgegangen, dass der Gasaustritt eine unwillkürliche Folge des geplanten Diebstahls war. Die Kreispolizei sucht aber dringend Zeugen, die rund um das leerstehende Gebäude verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Entsprechende Hinweise werden unter 02202 205-0 entgegen genommen.

polizei-passat-front

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Juni 2019
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets