Kategorien | Kultur, Overath

Lesung mit Hellmuth Karasek

02 April 2015 von admin

Vorlesen mit webReader

„Das find ich aber gar nicht komisch“

Witze sezieren ihre Zeit. Gnadenlos, aber meist sehr lustig. „Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt“, sagt Joachim Ringelnatz. Und tatsächlich: Witze machen uns in vielen Situationen das Leben leichter. Doch bleibt uns dennoch immer wieder einmal ein Scherz buchstäblich im Halse stecken. Warum also erzählt man Witze zu genau dieser Zeit und genau so, wie man sie erzählt? Was gibt ihnen ihre Aktualität? Was verraten sie über ihre Zeit, die Menschen – über uns?

Hellmuth Karasek, geboren 1934 im tschechischen Brünn, leitete mehr als 20 Jahre lang das Kulturressort des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“, war Herausgeber des „Berliner Tagesspiegels“ und ist jetzt Kolumnist und Autor von Welt“, Welt am Sonntag, Berliner Morgenpost“ und „Hamburger Abendblatt“. Zu seinen Büchern gehören „Billy Wilder Eine Nahaufnahme“, „Go West!“, eine Biografie über die 50er-Jahre, die Romane „Das Magazin“ und „Betrug“ sowie die Autobiografie Auf der Flucht. Sein humoristisches Sachbuch „Soll das ein Witz sein?“ stand monatelang auf den Bestsellerlisten und hat sich zum Longseller entwickelt.

Lesung mit Hellmuth Karasek
„Das find ich aber gar nicht komisch“
Donnerstag, den 21.05.2015
Kulturbahnhof Overath – 19.50 Euro
Einlass 19.00 Uhr – Beginn 20.00 Uhr

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Juni 2019
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets