Kategorien | Aktuelles, Stadtmitte

Umgestaltung der Laurentiusstraße: Ein großer Schritt für eine zukunftsfähige Stadt

31 August 2023 von Darian Lambert

In einer jüngsten Sitzung des Ausschusses für Mobilität und Verkehrsflächen (AMV) hat sich Bergisch Gladbach für eine ambitionierte Neugestaltung der Laurentiusstraße entschieden. Der Beschluss, der in den letzten Jahren immer wieder intensiv diskutiert wurde, stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Entwicklung einer modernen und zukunftsfähigen Innenstadt dar.

Eine „sehr gute Lösung“ für alle Verkehrsteilnehmer

Die Laurentiusstraße spielt aufgrund ihrer Nähe zur Fußgängerzone eine zentrale Rolle im Stadtzentrum. Bürgermeister Frank Stein zeigte sich erfreut über die Entscheidung: „Ich freue mich, dass wir nun zu einem sehr guten Ergebnis gekommen sind“. Im Rahmen der Neugestaltung werden Fußgänger und Fahrradfahrer von verbreiterten Gehwegen und einem Radschutzstreifen in Gegenrichtung der Einbahnstraße profitieren. Darüber hinaus wird die Fahrbahn mit einer neuen Asphaltdecke versehen, was sowohl für Autofahrer als auch für Radfahrer Vorteile bringt.

Mehr Raum und Qualität für alle

Nicht nur werden die Gehwege stadtauswärts erweitert, auch die Anlage von Grünflächen, die Möglichkeit für Außengastronomie und Sitzgelegenheiten sind in der Planung berücksichtigt. „Von der neuen Aufenthaltsqualität werden deshalb nicht nur die Anwohnenden, sondern auch der Einzelhandel profitieren“, so Ragnar Migenda, Beigeordneter für Stadtentwicklung und Klimaschutz. Zusätzliche Bäume sollen zudem das Stadtklima verbessern, was gerade in den heißen Sommermonaten von großer Bedeutung ist.

Finanzierung und Bürgerbeteiligung

Die geplanten Baukosten betragen rund eine Million Euro. Ein Förderantrag für Querungsstellen und den barrierefreien Ausbau ist bereits bei der Bezirksregierung eingereicht und wird derzeit geprüft. Da die Maßnahme unter das kommunale Abgabegesetz fällt, werden mit Abschluss der Baumaßnahme KAG-Beiträge erhoben. „Eine Förderung der KAG-Beiträge durch das Land wird angestrebt mit dem Ziel, Eigentümerinnen und Eigentümer möglichst kostenfrei zu stellen“, erläuterte Migenda. Zur weiteren Transparenz wurden bereits im Juni Informationen an alle Grundstücksbesitzer versendet.

Blick in die Zukunft

Die Umgestaltung der Laurentiusstraße ist für 2024 angesetzt. „Die Neugestaltung ist ein wichtiger Schritt hin zu einer modernen und zukunftsfähigen Innenstadt und unterstützt die beschlossenen Ziele des Mobilitätskonzepts“, betonte Bürgermeister Stein. Mit der Fertigstellung der Maßnahmen ist ein großes Straßenfest geplant. „Hierzu laden wir bereits heute alle Bürgerinnen und Bürger ein, um sich ein eigenes Bild von der ‚neuen‘ Laurentiusstraße zu machen“, so Stein abschließend.

Insgesamt scheint die Neugestaltung der Laurentiusstraße ein vielversprechender Schritt in Richtung einer modernen, inklusiven und nachhaltigen Stadtentwicklung zu sein.

1 Comments For This Post

  1. Gerd Bruse Says:

    Es ist nicht zu fassen. Da werden sinnlos 1 Mio. verpulvert statt Kitas zu bauen und das Gehalt der dort Beschäftigten mal anzupassen. Wer hat denn was von der „neuen“ Laurantiusstrasse. Wer betrachtet denn die Umgestaltung als wichtigen Schritt zu einer modernen und zukunftsfähigen Innenstadt??
    Da befriedigen wohl einige Ihr eigenes Ego. Zusätzliche Bäume sollen das Klima verbessern. Das ist ja lachhaft. Soll die Stadt mal alle Gebäude mit Solarstrom ausrüsten. Das würde dem Klima helfen und nicht die 3 Bäume in der Laurentiusstrasse.
    Zudem sollte man mal die Entwicklung Zanders Gelände beschleunigen. Hier können viele Wohnungen entstehen und die werden dringender benötigt als eine „Laurentiusstrasse“.

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Juni 2024
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930