Tag Archiv | "Kündigung"

Tags: , , ,

Mediterana kündigt Reddel

16 November 2012 von admin

Vorlesen mit webReader

Am Montag erhielt Siegfried Reddel von seinem langjährigen Geschäftspartner Ernst-Werner Ruhbaum die Kündigung. Damit ist er nicht mehr Geschäftsführer des Mediterana. Ruhbaum hält an der Managementgesellschaft, die den Vertrag des Geschäftsführers Reddel ausgestellt hat,  mit insgesamt 55 Prozent die Mehrheit und konnte so den Vertrag seines langjährigen Partners kündigen. Der Kündigung vorangegangen waren monatelange Streitigkeiten. Hierbei ging es um Managementfragen wahrscheinlich um Details des geplanten Hotelneubaus neben der Sauna- und Badelandschaft. Immer wieder legte Reddel dem Bergisch Gladbacher Plangsausschuss unausgegorene Pläne vor, welche auch oft gegen die Bauvorschriften verstießen. Bereits im Oktober 2012 erkundigte sich GL Aktuell bei Siegfried Reddel zu den Hintergründen des feststeckenden Bauvorhabens. Reddel hielt sich wohl bewusst bedeckt und antwortete uns nichtssagend: „Diverse Gründe hatten in der zurückliegenden Zeit zu neuen Planungsüberlegungen für das Hotelprojekt geführt. Hierdurch sind entsprechende Verzögerungen eingetreten.“ Wie es nach der Kündigung von Montag, weiß Reddel derzeit noch nicht. Reddel gilt in der Region als selbstbewusster Geschäftsmann, geistiger Vater der Mediterana Idee und sogar als guter Golfer mit einem 12er Handicap auf dem Grün des GLC – Köln. In einem halben bis dreiviertel Jahr soll ein hochkarätiger Finanzfachmann die Geschäftsführung des Meditarana übernehmen, teilt Ernst-Werner Ruhbaum mit. Siegfried Reddel wurde offensichtlich direkt von seinen Aufgaben entbunden. Die Geschäfte im Mediterana führt bereits jetzt Oliver Mathée, ein Mitarbeiter, der eigentlich eingestellt worden war, um das geplante Hotel zu führen.

Kommentare (0)

Steckdose

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Über 30 % Energiekosten senken mit Anbieterwechsel

07 Mai 2012 von admin

Vorlesen mit webReader


Die diesjährige Anhebung der Strompreise durch BELKAW und Rheinenergie AG verärgert die Kundschaft. Ein Preisanstieg von 9 % gehört zu den Spitzenwerten bundesweit. Ein Tarifvergleich lohnt sich jedes Jahr von neuem, denn Stromkosten lassen sich durch den neu entbrannten Wettbewerb zwischen den Energiekonzernen auch senken. Ein Beispiel: Unser Testhaushalt aus Bergisch Gladbach hat einen Verbrauch von 9400 kWh  / Jahr für 4 Personen. Beim regionalen Energieversorger Belkaw kostete der Strom 2574,28 € bereits in der Vorjahresperiode. Bei unserem Tarifvergleich wurden nur Stromversorger berücksichtigt mit 100 % Ökostrom, sowie natürlich monatlicher Zahlungsweise. Wir haben über 250 Anbieter bundesweit verglichen, die Strom an die Bergisch Gladbacher Haushalte liefern. Das Ergebnis ist verblüffend: Die Stromkosten für 2012 liegen etwa bei 1718,02 € bei gleichem Verbrauch.

Fazit: Tarife zu vergleichen und zu wechseln spart bares Geld. 856,26 € oder ca. 33% jährlich spart so unser 4 Personen – Haushalt jedes Jahr. Bei dem Ergebnis wechselten die Kunden mit Freude ihren Stromanbieter und haben sogar nun ein ökologisch sauberes Gewissen.

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Juli 2019
M D M D F S S
« Mai    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets