Archiv | September 24th, 2013

„Kunst tut gut“ – die Benefiz-Versteigerung

24 September 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

Im Rheinisch-Bergischen sind aller guten Dinge „11“: In diesem Jahr findet die Bergisch Gladbacher Benefiz-Kunstauktion zum elften Mal statt. Ein jeckes Jubiläum – aber mit ernsthaftem Inhalt, denn „Kunst tut gut“ schlägt eine wertvolle Brücke von der Kultur zum guten Zweck. Schon viele soziale Einrichtungen haben von den Spendenerlösen der versteigerten Werke profitiert, und gleichzeitig schätzen Kunstfreunde die jährliche Kunstauktion mit Werken regionaler Künstlerinnen und Künstler.

In diesem Jahr liegt der Termin der Kunstauktion früher als gewohnt: Am Donnerstag, 10. Oktober 2013, gehen die Kunstwerke für den guten Zweck unter den Hammer: Start der Auktion ist um 20.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr. Doro Dietsch und Sylvia Zanders werden kompetent und charmant durch die Veranstaltung führen.

Zur Versteigerung – und auch zur Vernissage (Freitag, 4. Oktober) und der einwöchige Ausstellung der Exponate (bis 10. Oktober) – laden die Veranstalter in die städtische Galerie Villa Zanders ein. Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr, Sa 14.00 bis 18.00 Uhr, Do 14.00 bis 20.00 Uhr, So 11.00 bis 18.00 Uhr. Auch im Internet können die Kunstwerke besichtigt werden: www.kunst-tut-gut.info

Die Werke…

der Auktion – rund 40 sind es – stammen aus den Werkstätten und Ateliers 23 bergischer Künstlerinnen und Künstler. Der Dank des Organisationsteams und der Stadt geht an viele engagierte Künstlerinnen und Künstler, die ihre Werke zunächst einer Jury präsentierten. Nach einer Vorauswahl geht nun leider nicht jedes Werk an den Start – zu groß war die Fülle! Natürlich sind auch wieder drei Hanel-Karikaturen dabei. Walter Hanel, der bekannte Karikaturist aus Bergisch Gladbach und Ehrenbürger der Stadt schmückte zudem einen Flyer zur Auktion mit einem Extra-Raben.

Kunst tut gut – Kunst tut Gutes

Die Künstlerinnen und Künstler spenden jeweils 50 % ihres Erlöses zu Gunsten von gemeinnützigen Organisationen. In diesem Jahr profitiert Bergisch Gladbachs Partnerstadt Beit Jala in Palästina von dem Spendenaufkommen – die Mittel sollen konkret der Anlage eines dringend benötigten Sportplatzes für die Jugend und dem Förderzentrum „Lifegate“ für behinderte Kinder und Jugendliche zugute kommen. Jeder Euro zählt hier zweimal: Die Bethe-Stiftung verdoppelt am Schluss die Spendensumme.

Kommentare (0)

Besuch aus Beit Jala: Bürgermeister Dr. Salman in Bergisch Gladbach

24 September 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

Bürgermeister Lutz Urbach investiert gerne Zeit und Ideen in die noch jungen Städtepartnerschaften mit Beit Jala und Ganey Tikva. So lud er nun seinen Amtskollegen Dr. Nael Salmanaus Palästina, der sich zurzeit in Aubervilliers, der französischen Partnerstadt von Beit Jala aufhält, zu einem Austausch ein.

Das Besuchsprogramm startet am Mittwoch mit der Führung durch die FHDW. Einen besonderen Raum nimmt die Besichtigung des Stadions gemeinsam mit Rainer Adolphs, dem Vorsitzenden des Stadtsportverbands, ein. Schließlich plant der Stadtrat in Beit Jala, einen zeitgemäßen, öffentlichen Sportplatz zur Freizeitgestaltung für die Jugend der Stadt zu bauen. Allein die finanziellen Mittel sind zu knapp, da die jetzige „Steinwüste“ nivelliert, abgesichert und mit einer neuen
Oberfläche versehen werden muss. Zudem werden Umkleideräume und Waschmöglichkeiten benötigt. Hier können die Bergisch Gladbacher Bürgerinnen und Bürger nachhaltig helfen….

Spendenverdopplungsaktion für den Fußballplatz in Beit Jala

Bürgermeister Lutz Urbach hat die Bergisch Gladbacher Fußballvereine gebeten, sich gemeinsam mit dem Stadtsportverband seiner Initiative anzuschließen und sich an der Aktion „1 Euro für Beit Jala“ zu beteiligen. Dabei soll bei den Eintrittsgeldern (möglichst) aller Fußballspiele in Bergisch Gladbach ein Euro für Beit Jala „abgezweigt“ werden. Auch beim Fußballbonbon am 10. Oktober, bei der die Stadtauswahl gegen den 1. FC Köln antreten wird, soll für die Aktion geworben werden. Lutz Urbach betont die doppelte Wertigkeit der Spende, denn die Bethe-Stiftung macht aus jedem gespendet Euro zwei. Sein Appell: „Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Vereine, bitte beteiligen Sie sich an dieser Spendenverdopplungsaktion – ob als Verein oder als Einzelspender! Die Kinder und Jugendlichen in Beit Jala brauchen einen ordentlichen Platz, wo sie Sport treiben und sich treffen können!“

Eine weitere Gruppe von Menschen in Beit Jala benötigt besondere Hilfe: Die Menschen mit Behinderung. Auch für sie wird gezielt gesammelt. In der sozialen Einrichtung „Lifegate“ werden Kinder und Jugendliche mit Behinderungen gefördert, medizinisch versorgt und in eine berufliche Ausbildung geführt. 2012 konnte – ebenfalls mit Hilfe von Spenden aus Deutschland –  ein neues Gebäude eröffnet werden, in dem nun die komplette Betreuung unter einem Dach stattfindet. Lutz Urbach gewann bei seinen Besuchen einen guten Einblick: „In Palästina gibt es kaum Förderung von Menschen mit Behinderung, sondern einen sehr großen Bedarf an ideeller und materieller Hilfe. Aktuell benötigt Lifegate für das neue Gebäude ein Solarsystem, das die Energieversorgung unabhängig gestaltet. Auch dafür darf gespendet werden.“

Zurück zum Besuch von Dr. Salman
 
Am Mittwochabend trifft Dr. Salman auf die Mitglieder des Vereins Städtepartnerschaft Bergisch Gladbach – Beit Jala e.V. Natürlich ist das Programm durch das eine oder andere gemeinsame Essen aufgelockert. So trifft Dr. Salman auch den stellvertretenden Bürgermeister Michal Zalfen (SPD-Fraktion) und Axel Becker, den Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins.

Kommentare (0)

Börse Aktuell: Nach der Wahl ist vor der Wahl (des Koalitionspartners)

24 September 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

von Dimitri Kummer und Frank Samirae

Der Euro eröffnet heute (07.53 Uhr) bei 1,3532, nachdem Tiefstkurse der letzten 24 Handelsstunden im US-Geschäft bei 1,3510 markiert wurden. Der USD stellt sich gegenüber dem JPY auf 99,30. In der Folge notiert EUR/JPY bei 134,40, während EUR/CHF bei 1,2323 oszilliert.

Der Dax macht nicht die erwarteten Freudensprünge nach der Wahl. Allerdings hält er sich stabil vor dem dreifachen Hexensabbat diesen Freitag. Der Dax kann wenn alles so weiter geht die 9000 Punkte Marke noch dieses Jahr überschreiten. Eine Korrektur kann es nur durch stark negative Daten aus den Usa geben.

dax-23-09-13
Die Bundestagswahl rückt heute in den Mittelpunkt des Marktinteresses:
Unfälle sind für die grundsätzliche Politikausrichtung hinsichtlich der europäischen Krisenpolitik grundsätzlich nicht auf der Agenda. Gleichwohl mag das Parlament nach der Wahl diesbezüglich etwas „bunter“ sein, als in der jetzigen Legislaturperiode.

Fakt ist, dass es Deutschland als ökonomischem Zentrum der Eurozone derzeit insbesondere im Verhältnis zu anderen Industrienationen sehr gut geht. Das gilt für die Strukturlage und die Konjunkturlage als auch die Lage am Arbeitsmarkt. Hier hat die amtierende Regierung geliefert.

Auch die öffentlichen Investitionen in Infrastruktur stellen diesbezüglich ein markantes Risiko dar (Netzausbau, Straße, Schiene). Diese Konstellation gefährdet langfristig (2+ Jahre) das Wirtschaftscluster, dass für das Hochlohnland Deutschland von elementarer Bedeutung ist. Diese reale Investitionsflaute ist auch korreliert mit der Frage der Energiesicherheit und den Energiekosten für unser energieintensives Wirtschaftsmodell (u.a. Metall, Maschinenbau, Automobil, Chemie …).

Auf diese Investitionsflaute muss die jetzige Regierung reagieren, ansonsten spielten wir leichtfertig mit der Zukunft des deutschen Standorts und der Zukunft unserer Kinder.

Risiko-Hinweis und Haftung

Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken behaftet, teilweise hochspekulativ und kann zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Wir halten die Artikel, Empfehlungen, Charts und Tabellen für verlässlich, jedoch können wir keine Garantie für Richtigkeit und Aktualität übernehmen. Die Inhalte auf “GL AKTUELL” sind nach bestem Gewissen verfasst. Wir halten unsere Quellen für verlässlich, aber auch hier können wir keine Garantie auf Richtigkeit und Aktualität geben. Die Artikel auf  “GL AKTUELL” stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung der Redaktion.

 

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
September 2013
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets