Archiv | Juli 4th, 2013

Börse Aktuell: Dax Rebound und ade?

04 Juli 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

von Dimitri Kummer und Frank Samirae

dax30daily

Nach den herben Verlusten der letzten beiden Handelstage führt eine Gegenbewegung den Dax im frühen Geschäft in die Gewinnzone. Am Vortag hatte ein ganzes Paket an Belastungsfaktoren noch für ein Tagestief bei 7.734 Punkten gesorgt. Ob wir damit schon das Korrekturtief gesehen haben oder die momentane Erholung lediglich eine Konsolidierung auf dem weiteren Weg nach unten darstellt, bleibt abzuwarten. Neben der politischen Unsicherheit in Portugal, steigenden Anleiherenditen in der Euro-Peripherie und der Eskalation in Ägypten drückten zur Wochenmitte auch schwache Konjunkturdaten aus China auf die Stimmung an den Aktienmärkten. Zur aktuellen Stunde kann sich das deutsche Börsenbarometer auf 7.877 Punkte erholen und notiert damit 0,6 Prozent im Plus.

Da die US-Börsen am Donnerstag feiertagsbedingt (Independence Day) geschlossen bleiben, blicken die Investoren heute auf mögliche Impulsgeber in der alten Welt. Dabei rückt vor allem die Sitzung der europäischen Zentralbank in den Fokus. Um 14:30 werden wie im Euro die Blicke auf Mario Draghi gerichtet sein. Der Dax kann die 200 Tage Linie wieder berühren und sogar brechen. Dann geht es in tiefere Regionen.

eurusdweekly

Es hatte sich im Eur/Usd abgezeichnet und tatsächlich ist er in der vergangenen Handelswoche unter Druck geraten. Allerdings nicht nur das: der Euro wurde im Daily technisch unter ein Schlüssel-Level verkauft, dem Bereich um 1,3070 / 80 und sogar 1,30. In der Vergangenheit sind solche Brüche in den Folge-Tagen mit weiteren Verkäufen einhergegangen.

Und auch diesmal ist aus rein fundamentaler Sicht dieses Potential gegeben. Der heutige und morgige Tag steht ganz im Zeichen der EZB-Sitzung und der NFPs am Freitag. Während die EZB-Sitzung heute im Zusammenhang mit der Rhetorik Mario Draghis und der Sichtweise im Bezug auf negative Zinsen für den Euro interessant wird, werden die Non Farm Payrolls im Zusammenhang mit erneuten Spekulationen bzgl. eines bevorstehenden Taperings (einer Reduktion quantitativer Maßnahmen) auf den kommenden FED-Sitzungen im September bzw. Dezember spannend.

Wie in der Vergangenheit ist aber nicht nur die Action zu den Events selber spannend, sondern auch die Erwartungshaltung und das Antizipieren der Ausgänge der Events an den Tagen vor den jeweiligen Events. In diesem Zusammenhang ist ein Verkauf des Euros inden Bereich der Mai-Tiefs um 1,2850 USD durchaus realistisch. Ein Bruch dieser Unterstützung macht den Weg in Richtung des 2013 Jahrestiefs um 1,2750 USD und darunter in Richtung der 2012er November-Tiefs um 1,2660 frei.

Nicht zu unterschätzen bleibt auch das langfristige Signal, welches durch die fundamentalen Katalysatoren in Verbindung mit der charttechnischen Situation in den kommenden Tagen geliefert werden könnte: während fundamental der Grundstein für einen quantitativeren Kurs der EZB in der zweiten Hälfte 2013 geliefert werden könnte, sind die NFPs durchaus als Grundlage für eine unausweichliche Reduktion von QE3, sprich einen restriktiveren geldpolitischen Kurs seitens der FED in näherer Zukunft zu sehen. Technisch setzt die potentielle SKS und der Bruch der Nackenlinie langfristig Potential bis in Richtung des 2010er Jahrestiefs, also in die Region um 1,1875 USD, frei.

Aktientipp

Die Nestlé Aktie ist ein fundamental betrachtet sehr stabiler Wert mit geringem Risiko. Der Wert steigt seit Jahren konstant und schüttet derzeit 3,47% Dividende aus. Glücklicherweise steckt der Wert derzeit in einer Korrektur, welche ihn auf ein Potentielles Kauflevel ab 57 CHF drücken könnte. Ab hier können erste Positionen aufgebaut werden. Es handelt sich um eine Chance langfristig zu investieren.

nestle

Risiko-Hinweis und Haftung

Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken behaftet, teilweise hochspekulativ und kann zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Wir halten die Artikel, Empfehlungen, Charts und Tabellen für verlässlich, jedoch können wir keine Garantie für Richtigkeit und Aktualität übernehmen. Die Inhalte auf “GL AKTUELL” sind nach bestem Gewissen verfasst. Wir halten unsere Quellen für verlässlich, aber auch hier können wir keine Garantie auf Richtigkeit und Aktualität geben. Die Artikel auf  “GL AKTUELL” stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung der Redaktion.

 

Kommentare (0)

Wander- und Radweg entlang der Strunde: Regen- und Hochwasserschäden werden jetzt beseitigt

04 Juli 2013 von admin

Vorlesen mit webReader

Auch der Rad- und Wanderweg entlang der Strunde blieb während des Jahrhundertregens am 20. Juni von Schäden nicht verschont: Zwischen dem Alten Freibad und Gut Schiff sind Schäden bis in die Tragschicht entstanden, ebenso unterhalb der Igeler Mühle, wo die übergelaufene Strunde ganze Wegepartien weggespült hat. Die entsprechenden Wegstrecken sind aus Verkehrssicherungsgründen seitdem gesperrt. Die beiden großen Schadstellen werden nun kurzfristig mit Schotter aufgefüllt, planiert und gerüttelt, so dass die Absperrungen entfernt werden können und die Wege wieder sicher zu begehen sind.

Auch die Deckschicht der Wege entlang der Landstraße und am Mühlenteich hat Schaden genommen. Dort wird zur Zeit eine Bestandsaufnahme mit Kostenschätzung durchgeführt. Gefahren für Fußgänger und Radfahrer gehen nach Einschätzung von StadtGrün vom gegenwärtigen Zustand nicht aus, weswegen die Strecke auch nicht bis zur Wiederherstellung abgesperrt werden muss.

Die Oberfläche der Wege entlang der Strunde ist in wassergebundenem Material ausgeführt. Der Grund: Bei dem Waldgelände nördlich der Landstraße handelt es sich um ein Naturschutzgebiet. In Abstimmung mit der Kreisumweltbehörde hat man deswegen auf eine Asphaltierung verzichtet. Als die Decke des Radweges entlang der Landstraße ganz frisch gelegt worden war, hatte ein Starkregen schon einmal Querfurchen in die Oberfläche gezogen, die ausgebessert worden sind. Nach einer wenig aufwendigen Reparatur und der notwendigen Liegezeit war die Decke den Winter hindurch und auch im Frühjahr stabil. Dem Jahrhundertregen des 20. Juni hat aber auch dieser Weg nicht standhalten können.

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here
Juli 2013
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Twitter

glaktuell

GL Aktuell

Impressum unter: http://t.co/LuVnnNlw54

Tweets