Kategorien | Aktuelles, Blaulicht, Burscheid

53-jähriger Burscheider mit Stichverletzungen von Rettungshubschrauber in Krankenhaus geflogen

06 April 2023 von Darian Lambert

Am gestrigen Mittwoch (05.04.) gegen 10:40 Uhr wurden die Polizei, der Rettungsdienst und ein Notarzt nach Hilgen in die Kölner Straße alarmiert, nachdem dort eine Person mit Stichverletzungen gemeldet worden war. Die Polizisten trafen einen 53-jährigen Burscheider an, der auf einem Treppenabsatz vor einem Gebäude lag, aber ansprechbar war. Der Mann wies drei blutende Stichverletzungen auf. Ein mögliches Tatmittel konnte vor Ort nicht aufgefunden werden. Der Täter war zunächst unbekannt und flüchtig. Der Geschädigte wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Seine Verletzungen erwiesen sich als nicht lebensgefährlich. Eine Fahndung nach dem Täter verlief zunächst erfolglos. Am Abend stellte sich der vermeintliche Täter schließlich bei einer Polizeiwache der Bundespolizei in Köln. Es handelt sich um einen 51-jährigen Burscheider. Dieser wurde schließlich der Polizeiwache Bergisch Gladbach zugeführt. Nach Durchführung der kriminalpolizeilichen Maßnahmen konnte er wieder entlassen werden. Der genaue Tathergang und die Hintergründe sind noch unklar und werden aktuell von der Kriminalpolizei im Rahmen eines Strafverfahrens wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Schwere Stichverletzungen: 53-jähriger Burscheider in Krankenhaus geflogen

Ein Mann wurde gestern Vormittag mit schweren Stichverletzungen in Hilgen gemeldet. Die Polizei, der Rettungsdienst und ein Notarzt wurden alarmiert und eilten sofort zur Kölner Straße, wo der 53-jährige Burscheider auf einem Treppenabsatz vor einem Gebäude lag.

Der Mann war ansprechbar, wies aber drei blutende Stichverletzungen auf. Ein mögliches Tatmittel konnte vor Ort nicht gefunden werden und der Täter war zunächst unbekannt und flüchtig. Der Geschädigte wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Glücklicherweise erwiesen sich die Verletzungen als nicht lebensgefährlich.

Eine Fahndung nach dem Täter verlief zunächst erfolglos. Allerdings stellte sich am Abend ein 51-jähriger Burscheider bei einer Polizeiwache der Bundespolizei in Köln. Nach Durchführung der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Die genauen Hintergründe des Vorfalls sind noch unklar und werden aktuell von der Kriminalpolizei im Rahmen eines Strafverfahrens wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031