Kategorien | Aktuelles, Lokal

Millionäre: Gladbach führt im Regionalvergleich, bleibt NRW-weit jedoch abgeschlagen

24 Juni 2024 von Darian Lambert

In den drei Landkreisen Rhein-Berg, Oberberg und Rhein-Sieg, die das „Bergische Rheinland“ bilden, führt Bergisch Gladbach bei der Anzahl der Einkommensmillionäre. Doch während die Stadt in dieser Region mit 69 Einkommensmillionären im Jahr 2020 klar an der Spitze liegt, zeigt der Blick auf Nordrhein-Westfalen insgesamt ein anderes Bild. Denn NRW-weit rangiert Bergisch Gladbach lediglich auf Platz 30 von insgesamt 396 Städten und Gemeinden.

Lokale Dominanz bei Einkommensmillionären

Innerhalb des „Bergischen Rheinlandes“ ist Bergisch Gladbach die Stadt mit den meisten Einkommensmillionären. 2019 zählten die Finanzämter hier 61 Millionäre, eine Zahl, die sich 2020 um 13 Prozent auf 69 erhöhte. Damit kommen in Bergisch Gladbach auf 10.000 Einwohner nun 6,2 Millionäre. Dies ist ein beeindruckendes Ergebnis für eine Stadt, die immer wieder mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen hat.

Auch andere Städte und Gemeinden im Rheinisch-Bergischen Kreis konnten ihre Zahlen verbessern. So stieg die Zahl der Millionäre in Odenthal von acht auf neun, was dieser kleinen Gemeinde Platz 40 in der NRW-weiten Rangliste einbrachte. Ebenso bemerkenswert ist die Steigerung in Städten wie Burscheid, Kürten und Wermelskirchen, wo die Zahlen von Einkommensmillionären ebenfalls zunahmen.

Vergleich zu anderen Regionen in NRW

Während Bergisch Gladbach regional herausragt, zeigt der Vergleich mit anderen Städten in Nordrhein-Westfalen, dass das große Geld anderswo wohnt. An der Spitze der Rangliste steht Meerbusch im Rhein-Kreis Neuss mit einer Quote von 18,4 Millionären pro 10.000 Einwohnern. Auch Herdecke und Düsseldorf haben deutlich mehr Millionäre pro Kopf als Bergisch Gladbach.

Interessant ist auch der Vergleich mit Köln, der größten Stadt in NRW. Obwohl Köln mit fast 1,1 Millionen Einwohnern die meisten Einkommensmillionäre in absoluten Zahlen hat (597 im Jahr 2020), liegt die Millionärsdichte nur bei 5,5 pro 10.000 Einwohner. Das ist niedriger als in Bergisch Gladbach und vielen anderen kleineren Städten, was Köln in der NRW-weiten Rangliste nur auf Platz 50 bringt.

Unterschiedliche Entwicklungen in den Nachbarkreisen

Während die Zahl der Einkommensmillionäre in allen acht Kommunen des Rheinisch-Bergischen Kreises entweder gestiegen oder konstant geblieben ist, zeigt sich in den benachbarten Landkreisen Oberberg und Rhein-Sieg ein gemischtes Bild. In Städten wie Wiehl und Engelskirchen (Oberberg) sowie Bad Honnef und Wachtberg (Rhein-Sieg) gab es eine positive Entwicklung. Andere Gemeinden, wie Marienheide und Reichshof in Oberberg sowie Much und Ruppichteroth in Rhein-Sieg, verzeichneten hingegen einen Rückgang der Einkommensmillionäre.

Fazit: Lokaler Erfolg, aber keine NRW-Spitze

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Bergisch Gladbach im Regionalvergleich eine beeindruckende Leistung zeigt und die meisten Einkommensmillionäre im „Bergischen Rheinland“ beherbergt. NRW-weit betrachtet, ist die Stadt jedoch weit davon entfernt, in der Spitzengruppe mitzuspielen. Während sie in der regionalen Rangliste vorne liegt, schafft es Bergisch Gladbach im landesweiten Vergleich nur auf Platz 30 und bleibt damit hinter Städten wie Meerbusch, Herdecke und Düsseldorf deutlich zurück.

Die Zahlen zeigen, dass regionale Erfolge nicht automatisch auch im größeren Maßstab Bedeutung haben und dass die Verteilung des Reichtums in Nordrhein-Westfalen sehr unterschiedlich ist.

Kommentar schreiben

Advertise Here
Advertise Here
Juli 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031